Das zweite Buch der Chronik
Kapitel I.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das zweite Buch der Chronik | Kapitel I.
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 2. Buch der Chronik

 

C. I.

 

2Chr 1,1-17

 

Der Text in 36 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Das zweite Buch der Chronik

Hinweis: Aus dem 2. Buch der Chronik sind derzeit nur 23 von 36 Kapiteln verfügbar!

     

    Gliederung Kapitel I.

     

    Nr.

    Textstelle

    Abschnitt | Link zum Text

    Kapitel I.

     

     

    1 - 9

     

    III. SALOMO UND DER TEMPELBAU

     

     

     

    1,1-17

     

    III.1 KÖNIG SALOMO

     

    1

    1,1-6

    →Salomos Opfer in Gibeon

    2

    1,7-16

    →Salomos Bitte um Weisheit

    3

    1,14-17

    →Salomos Heeresmacht und Reichtum

     

    Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

     

     

    2Chr 1,7-10

     

    Im folgenden Text sind die bezeichneten Verse hervorgehoben.

     

     

     

     

     

     

    Das ánder Bucĥ:
    Der Chronicá.

    [236b]

     

     

    I.

     

     

    III.
    SALOMO UND DER TEMPELBAU

     

     

    1 - 9

     

     

    III.1
    KÖNIG SALOMO

     

     

    1,1-17

     

     

    Salomos Opfer in Gibeon

    3. Reg. 3.

    VND Salomo der

    Son Dauid ward in ſeinem

    Reich bekrefftiget / vnd der HERr ſein Gott war mit jm / vnd macht jn jmer gröſſer.

    2VND Salomo redet mit dem gantzen Iſrael / mit den Oberſten vber tauſent vnd hundert / mit den Richtern vnd mit allen Fürſten in Iſrael / mit den öberſten

     

     

     

     

    [236b | 237a]

     

     

    Chronica.     C․ I. II

    Salomo․

    CCXXXVII.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    →Exo. 38.

    Vetern / 3das ſie hin giengen / Salomo vnd die gantze Gemeine mit jm / zu der Höhe die zu Gibeon war / Denn daſelbs war die Hütten des ſtiffts Gottes / die Moſe der knecht des HERRN gemacht hatte in der wüſten. 4Denn die lade Gottes hatte Dauid er auff bracht von Kiriath Jearim / da hin er jr bereitet hatte / Denn er hatte jr eine Hütten auffgeſchlagen zu Jeruſalem. 5Aber der eherne Altar / den Bezaleel der ſon Vri des ſons Hur gemacht hatte / war daſelbs fur der Wonung des HERRN / Vnd Salomo vnd die Gemeine pflegten jn zu ſuchen. 6Vnd Salomo opfferte auff dem ehernen Altar fur dem HERRN / der fur der Hütten des Stiffts ſtund / tauſent Brand­opffer.

     

     

     

    Hütten des

    Stiffts zu Gi-

    beon.

     

     

    Salomos Bitte um Weisheit

     

    IN der ſelben nacht aber erſchein Gott Salomo / vnd ſprach zu jm / Bitte / Was ſol ich dir geben? 8Vnd Salomo ſprach zu Gott / Du haſt groſſe Barmhertzigkeit an meinem vater Dauid gethan / vnd haſt mich an ſeine ſtat zum Könige gemacht. 9So las nu HERR Gott deine Wort war werden an meinem vater Dauid / Denn du haſt mich zum Könige gemacht vber ein Volck / des ſo viel iſt / als ſtaub auff Erden. 10So gib mir nu Weisheit vnd Erkentnis / das ich für dieſem Volck aus vnd eingehe / Denn wer kan dis dein groſſes Volck richten?

    Salo-

    mo bittet von Gott weisheit.

     

    11DA ſprach Gott zu Salomo / Weil du das im ſinn haſt / vnd haſt nicht vmb Reichthum / noch vmb Gut / noch vmb Ehre / noch vmb deiner Feinde ſeelen / noch vmb langes Leben gebeten / Sondern haſt vmb Weisheit vnd Erkentnis gebeten / das du mein Volck richten mügeſt / darüber ich dich zum Könige gemacht habe / 12So ſey dir Weisheit vnd Erkentnis gegeben / Dazu wil ich dir Reichthum vnd Gut vnd Ehre geben / das deines gleichen vnter den Königen vor dir nicht geweſen iſt / noch werden ſol nach dir. 13Alſo kam Salomo von der Höhe die zu Gibeon war gen Jeruſalem / von der Hütten des Stiffts / vnd regiert vber Iſrael.

     

     

    Salomos Heeresmacht und Reichtum

    3. Reg. 10.

    VND Salomo ſamlet jm Wagen vnd Reuter / das er zu wegen bracht tauſent vnd vier hundert Wagen / vnd zwelff tauſent Reuter / vnd lies ſie in den Wagenſtedten / vnd bey dem Könige zu Jeruſalem. 15Vnd der König machte des ſilbers vnd golds zu Jeruſalem ſo viel / wie die Steine / vnd der Cedern / wie die Maulberbewm in den gründen. 16Vnd man bracht Salomo Roſſe aus Egypten / vnd allerley wahr / Vnd die Kauffleute des Königs kaufften die ſelbige wahr / 17vnd brachtens aus Egypten her aus / ja einen Wagen vmb ſechs hundert ſilberling / ein Roſs vmb hundert vnd funffzig. Alſo brachten ſie auch allen Königen der Hethiter vnd den Königen zu Syrien.

     

     

     

    Der heu­ti­ge Vers 1,18 ge­hö­rt in die­ser Aus­ga­be zu Ka­pi­tel II. (2)!

     
    Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

    Luthers Verweise auf biblische Bücher

     Kürzel

     Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

     Moderne Bibel

     Kürzel

    2.Par.
    2. Buch der Chronica.
    Paralipomenon ij.

    Biblia Vulgata: Verba dierum seu paralipomenon, II Paralipomenon

    Das zweite Buch der Chronik

    Das 2. Buch der Chronik

    2. Chr

    2 Chr

    2Chr

    Ex.
    Exo.
    Exod.
    Das ander Buch Moſe.
    Exodus.

    Biblia Vulgata: Exodus

    Das zweite Buch Mose (Exodus)

    Exodus

    2. Buch Mose

    2. Mose

    Ex

    2Mos

    3. Reg.
    1. Buch von den Königen.
    Regum iij.

    Biblia Vulgata: Malachim seu Regum, III Regum

    Das erste Buch der Könige

    Das 1. Buch der Könige

    1. Kön

    1 Kön

    1Kon

    Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

     

     

    Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

    Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

    Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

    Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

     
     
    Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
    Vorrede auf das Alte Testament

    →Vorrede auf das Alte Testament

    Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

     

    Sabrina

    Text | Grafik | Webdesign | Layout:

    ©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
    ©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

    SK Version 17.11.2019  

     
     
    Biblia
    1545
    2Chr
    1