Das 2. Buch Mose (Exodus) | Kapitel 23

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das 2. Buch Mose (Exodus) | Kapitel 23
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 2. Buch Mose
Exodus

Kapitel 23

 

2Mos 23

 

Der Text in 40 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 23

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XXIII.

 

 

19,3 - 24,18

 

IV. DIE STIFTUNG DES BUNDES

 

 

 

20,1 - 23,19

 

IV.2 DIE GESETZE DES BUNDES

 

 

 

20,22 - 23,19

 

B. Das Bundesbuch

 

1

23,1-9

→Gebote der Gerechtigkeit und der Nächstenliebe

2

23,10-11

→Gebote zum Sabbatjahr

3

23,12

→Gebote zum Sabbat

4

23,13

→Gebote zur Treue zu Gott

5

23,14-17

→Gebote zu den drei großen Festen im Jahr

6

23,18-19

→Gebote zum Opferritual

7

23,20-33

→Mahnungen und Verheißungen für den Einzug in Kanaan

 

 

2Mos 23,3.6

 

Im folgenden Text sind die bezeichneten Verse hervorgehoben.

 

 

 

Das Ander Bucĥ
Moſe.

 

 
[44a]

 

XXIII.

 

 

Gebote der Gerechtigkeit und der Nächſtenliebe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leui. 19.

 

 

 

 

 

 

 

Deut. 22.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deut. 16.

 

 

 

→Exod. 22.

Leui. 20.

DV ſolt falſcher anklage nicht gleuben /

Das du einem Gottloſen bey ſtand thuſt / vnd ein falſcher Zeuge ſeieſt.

2DV ſolt nicht folgen der Menge zum böſen / vnd nicht antworten fur Gericht / das du der Menge nach / vom Rechten weicheſt. 3DV ſolt den geringen nicht ſchmücken in ſeiner Sache.

WEnn du deines feindes ochſen oder eſel begegneſt / das er jrret / So ſoltu jm denſelben wider zuführen. 5Wenn du des / der dich haſſet / eſel ſiheſt vnter ſeiner laſt ligen / Hüt dich vnd las jn nicht / ſondern verſeume gern das deine vmb ſeinen willen.

DV ſolt das Recht deines Armen nicht beugen in ſeiner Sache. 7Sey ferne von falſchen Sachen. Den Vnſchüldigen vnd Gerechten ſoltu nicht erwürgen / Denn ich las den Gottloſen nicht recht haben.

DV ſolt nicht geſchencke nemen / Denn geſchencke machen die ſehenden blind / vnd verkeren die ſachen der Gerechten.

DIE Frembdlingen ſolt jr nicht vnterdrücken / Denn jr wiſſet vmb der Frembdlingen hertz / die weil jr auch ſeid Frembdlinge in Egyptenland geweſen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

d

Ir ſolt von kei­nen Hei­li­gen pre­di­gen als von Göt­tern die euch helff­en / noch da fur danck­en / ſon­dern Gott al­lein. Denn ge­denck­en heiſſt hie ſo viel als pre­di­gen / rhü­men danck­en / Got­tes­dienſt pfle­gen / vt / Hoc fa­ci­te in mei com­me­mo­ra­tio­nem.

→*1)

 

e

(Drey mal)

Das iſt / das Oſter­feſt im April. Pfing­ſten im Brach­mond / vnd das Lau­ber­hüt­ten feſt im Wein­mond / Da­uon li­ſe am 23. Ca. des 3. Buchs.

 

 

Gebote zum Sabbatjahr

 

Leui. 25.

SEchs jar ſoltu dein Land beſeen / vnd ſeine Früchte einſamlen / 11Im ſiebenden jar ſoltu es rugen vnd ligen laſſen / das die Armen vnter deinem Volck dauon eſſen / Vnd was vberbleibt / las das Wild auff dem felde eſſen. Alſo ſoltu auch thun mit deinem Weinberge vnd Oleberge.

 

 

Gebote zum Sabbat

SEchs tage ſoltu deine erbeit thun / Aber des ſiebenden tags ſoltu feiren / Auff das dein ochs vnd eſel rugen / vnd deiner Magd ſon vnd Frembdling ſich erquicken.

Kirchen

Rechte.

 

 

Gebote zur Treue zu Gott

 

13Alles was ich euch geſagt habe / das haltet. Vnd anderer Götter namen ſolt jr nicht d gedencken / Vnd aus ewrem munde ſollen ſie nicht gehöret werden.

Kirchen

Rechte.

 

 

 

 

 

Leui. 23.

Deu. 16.

→Ex. 12.

→Ex. 13.

 

Gebote zu den drei großen Feſten im Jahr

De Rey mal ſolt jr mir Feſt halten im jar / nemlich / 15das Feſt der vngeſewrten Brot ſoltu halten / Das du ſieben tage vngeſewrt brot eſſeſt (wie ich

 

 
[44a | 44b]

 

 

II․ Bucĥ    . XXIIIXXIIII.

Kircĥen

Rechte.

 

 

dir geboten habe) vmb die zeit des monden Abib / Denn in demſelbigen biſtu aus Egypten gezogen / Erſcheinet aber nicht leer fur mir. 16Vnd das Feſt der erſten Erndten / der Frücht die du auff dem felde geſeet haſt / Vnd das Feſt der einſamlung im ausgang a des jars / wenn du deine erbeit einſamlet haſt vom felde.

 

 

 

a

Des jars aus­gang heiſſt er den Wein­mond / Das als denn aus iſt mit frucht wach­ſen vnd ſam­len.

 

DRey mal im jar ſollen erſcheinen fur dem HERRN dem Herrſcher / alle deine Mansbilde.

 

 

Gebote zum Opferritual

 

→Exo. 34.

Deut. 16.

 

 

 

 

→Exo. 34.

Deut. 26.

18Du ſolt b das blut meines Opffers nicht neben dem Sawerteig opffern / Vnd das fette von meinem Feſt / ſol nicht bleiben bis auff morgen.

DAs erſtling / von der erſten Frucht auff deinem felde / ſoltu bringen in das Haus des HERRN deines Gottes / Vnd ſolt das Böcklin nicht kochen / dieweil es an ſeiner mutter milch iſt.

b

Das iſt / du ſolt das Oſter­lamb nicht opf­fern / ehe denn al­les ge­ſewrt brot aus dei­nem hau­ſe kompt.

 

 

Mahnungen und Verheißungen für den Einzug in Kanaan

Engel

fur den kin­dern Iſ­ra­el her ge­ſand.

→Ex. 13.

→Exod. 32.

→Exod. 33.

SIhe / Ich ſende einen Engel fur dir her / der dich behüte auff dem wege / vnd bringe dich an den Ort den ich bereit habe. 21Darumb hüte dich fur ſeinem Angeſicht / vnd gehorche ſeiner ſtimme / vnd erbittere jn nicht / Denn er wird ewer vbertreten nicht vergeben / vnd mein Name iſt in jm. 22Wirſtu aber ſeine ſtimme hören / vnd thun alles was ich dir ſagen werde / So wil ich deiner feinde Feind / vnd deiner widerwertigen Widerwertiger ſein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deu. 7.

Deu. 31.

23WEnn nu mein Engel fur dir hergehet / vnd dich bringet an die Amoriter / Hethiter / Phereſiter / Cananiter / Heuiter vnd Jebuſiter / vnd ich ſie vertilge / 24So ſoltu jre Götter nicht anbeten / noch jnen dienen / vnd nicht thun / wie ſie thun / Sondern du ſolt jre Götzen vmbreiſſen vnd zubrechen. 25Aber dem HERRN ewrm Gott ſolt jr dienen / So wird er dein Brot vnd dein Waſſer ſegenen / Vnd ich wil alle Kranckheit von dir wenden. 26Vnd ſol nichts vntrechtig noch vnfruchtbars ſein in deinem Lande / vnd wil dich laſſen alt werden.

 

 

 

 

 

Deut. 7.

ICh wil mein ſchrecken fur dir her ſenden / vnd alles Volck verzagt machen / dahin du kompſt / vnd wil dir geben alle deine Feinde in die flucht. 28Ich wil Horniſſen fur dir her ſenden / die fur dir eraus jagen die Heniter / Cananiter / vnd Hethiter. 29Ich wil ſe →*2)nicht auff ein jar ausſtoſſen fur dir / auff das nicht das Land wüſt werde / vnd ſich wilde Thier wider dich mehren / 30Einzelen nach ein ander / wil ich ſie fur dir er aus ſtoſsen / bis das du wechſeſt / vnd das Land beſitzeſt.

 

 

 

 

 

 

→Exo. 34.

Deut. 7.

VND wil deine Grentze ſetzen / das Schilffmeer / vnd das Philiſter meer / vnd die wüſten bis an das Waſſer / Denn ich wil dir in deine hand geben die Einwoner des Lands / das du ſie ſolt ausſtoſſen fur dir her. 32Du ſolt mit jnen oder mit jren Göttern keinen Bund machen / 33Sondern las ſie nicht wonen in deinem Lande / das ſie dich nicht verfüren wider mich / Denn wo du jren Göttern dieneſt / wird dirs zum ergernis geraten.

Grentze des

gelobten Landes.

 

 

 

1) lat.: vt / Hoc facite in mei commemorationem.

dt.: »wie: Tut dies in Erinnerung an mich.« (Tut dies zu meinem Gedächtnis).

 

2) Druckfehler: ſe; Korrektur: ſie.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Le.
Lev.
Leu.
Leui.
Leuit.
Das dritte Buch Moſe.
Leviticus.

Biblia Vulgata: Leviticus

Das dritte Buch Mose (Levitikus)

Levitikus

3. Buch Mose

3. Mose

Lev

3Mos

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata: Deuteronomium

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
2Mos
23