Das 4. Buch Mose (Numeri)
Kapitel XIIII.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das 4. Buch Mose (Numeri) | Kapitel XIIII.
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 4. Buch Mose
Numeri

 

C. XIIII.

 

4Mos 14,1-45

 

Der Text in 36 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Das 4. Buch Mose

Hinweis: Aus dem 4. Buch Mose (Numeri) sind derzeit nur 14 von 36 Kapiteln verfügbar!

     

    Gliederung Kapitel XIIII.

     

    Nr.

    Textstelle

    Abschnitt | Link zum Text

    Kapitel XIIII.

     

     

    13,1 - 20,13

     

    III. DER AUFENTHALT IN DER WÜSTE BEI KADESCH

     

     

     

    14,1-45

     

    III.2 DIE REAKTION DES VOLKES UND DAS GERICHT

     

    1

    14,1-38

    →Streit über den Einzug in das Land

    2

    14,39-45

    →Kampf gegen Amalek und Kanaan

     

     

    4Mos 14,1-2

     

    Im folgenden Text sind die bezeichneten Verse hervorgehoben.

     

     

     

    Das Vierde Bucĥ
    Moſe.

     

     

     

     

    [81a]

     

     

    XIIII.

     

     

    III.2
    DIE REAKTION DES VOLKES UND DAS GERICHT

     

    14,1-45

     

     

    Streit über den Einzug in das Land

    DA fuhr die gantze Gemeine auff vnd

    ſchrey / vnd das volck weinete die nacht. 2Vnd alle kinder Iſrael murreten wider Moſen vnd Aaron / vnd die gantze Gemeine ſprach zu jnen / Ah / das wir in Egyptenland geſtorben weren / oder noch ſtürben in dieſer wüſten / 3Warumb füret vns der HERR in dis Land / das vnſere Weiber durchs ſchwert fallen / vnd vnſer Kinder ein raub werden? Iſts nicht beſſer / wir ziehen wider in Egypten? 4Vnd einer ſprach zu dem andern / Laſt vns einen Heubtman auffwerffen / vnd wider in Egypten ziehen.

    Murren

    der kinder Iſrael etc.

     

    MOſe aber vnd Aaron fielen auff jr angeſicht fur der gantzen verſamlung der Gemeine der kinder Iſrael. 6Vnd Joſua der ſon Nun / vnd Caleb der ſon Jephunne / die auch das Land erkundet hatten / zuriſſen jre Kleider / 7vnd ſprachen zu der gantzen Gemeine der kinder Iſrael / Das Land / das wir durch

     

     

     

     

     

    [81a | 81b]

     

     

    IIII. Bucĥ     C. XIIII.

    Caleb vnd

    Joſua ermanen Iſrael das Land einzunehmen etc.

     

     

    wandelt haben zu erkunden / iſt ſeer gut. 8Wenn der HERR vns gnedig iſt / ſo wird er vns in das ſelbe Land bringen vnd vns geben / das ein Land iſt / da milch vnd honig innen fleuſſt. 9Fallet nicht ab vom HERRN / vnd furchtet euch fur dem Volck dieſes Landes nicht / Denn wir wollen ſie wie Brot freſſen / Es iſt jrer Schutz von jnen gewichen / Der HERR aber iſt mit vns / fürchtet euch nicht fur jnen.

     

    DA ſprach das gantze Volck / man ſolt ſie ſteinigen. DA erſchein die herrligkeit des HERRN in der Hütten des Stiffts allen kindern Iſrael. 11Vnd der HERR ſprach zu Moſe / Wie lang leſtert mich das Volck? Vnd wie lange wollen ſie nicht an mich gleuben durch allerley Zeichen / die ich vnter jenen gethan habe? 12So wil ich ſie mit Peſtilentz ſchlahen vnd vertilgen / vnd dich zum gröſſern vnd mechtigern Volck machen / denn dis iſt.

     

     

     

     

    Deut. 9.

     

     

     

     

     

     

     

    →Exod. 13.

    MOſe aber ſprach zu dem HERRN / So werdens die Egypter hören / Denn du haſt dis Volck mit deiner Krafft mitten aus jnen gefürt / 14Vnd man wird ſagen zu den Einwonern dieſes Lands / die da gehöret haben / das du HERR vnter dieſem volck ſeieſt / das du von angeſicht geſehen werdeſt / vnd deine Wolcke ſtehe vber jnen / vnd du HERR geheſt fur jnen her in der Wolckenſeule des tages / vnd Fewrſeulen des nachts / 15Vnd würdeſt dis Volck tödten wie einen Man / So würden die Heiden ſagen / die ſolch geſchrey von dir höreten / vnd ſprechen / 16Der HERR kundte mit nichten das volck ins Land bringen / das er jnen geſchworen hatte / Darumb hat er ſie geſchlachtet in der wüſten.

     

    Moſes

    Gebet fur das Volck.

    →Exod. 39.

    →*1)

    17SO las nu die krafft des HERRN gros werden / wie du geſagt haſt / vnd geſprochen / 18Der HERR iſt gedültig vnd von groſſer Barmhertzigkeit vnd vergibt miſſethat vnd vbertrettung / vnd leſſt niemand vngeſtrafft / Sondern heimſucht die miſſethat der Veter vber die Kinder / ins dritte vnd vierde Gelied. 19So ſey nu gnedig der miſſethat dieſes Volcks nach deiner groſſen Barmhertzigkeit / Wie du auch vergeben haſt dieſem volck aus Egypten / bis hie her.

     

     

     

     

     

    Num. 26.

    →Deut. 1.

    Deut. 2.

    Pſal. 59.

     

     

     

     

     

     

    Caleb

    Joſu. 14.

    VND der HERR ſprach / Ich habs vergeben / wie du geſagt haſt. 21Aber ſo war als ich lebe / ſo ſol alle Welt der Herrligkeit des HERRN vol werden. 22Denn alle die Menner die meine Herrligkeit vnd meine Zeichen geſehen haben / die ich gethan habe in Egypten / vnd in der Wüſten / vnd mich nu zehen mal verſucht / vnd meiner ſtimme nicht gehorchet haben / 23Der ſol keiner das Land ſehen / das ich jren Vetern geſchworen habe / Auch keiner ſol es ſehen / der mich verleſtert hat. 24Aber meinen Knecht Caleb / darumb das ein ander Geiſt mit jm iſt / vnd hat mir trewlich nachgefolget / den wil ich in das Land bringen / dar ein er komen iſt / vnd ſein Same ſol es einnemen / 25Da zu die Amalekiter vnd Cananiter die im grunde wonen / Morgen wendet euch vnd ziehet in die Wüſten auff dem wege zum Schilffmeer.

     

    →Deut. 1.

    →Pſal. 106.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Joſu. 5.

    VND der HERR redet mit Moſe vnd Aaron / vnd ſprach / 27Wie lange murret dieſe böſe Gemeine wider mich? Denn ich habe das murren der kinder Iſrael / das ſie wider mich gemurret haben / gehöret. 28Darumb ſprich zu jnen / So war ich lebe / ſpricht der HERR / Ich wil euch thun / wir jr fur meinen Ohren geſagt habt. 29Ewre Leibe ſollen in dieſer wüſten verfallen / vnd alle die jr gezelet ſeid / von zwenzig jaren vnd drüber / die jr wider mich gemurret habt / 30ſolt nicht in das Land komen / darüber ich meine Hand gehebt habe / das ich euch drinnen wonen lieſſe / On Caleb der ſon Jephunne / vnd Joſua der ſon Nun.

     

    31EWre Kinder dauon jr ſagetet / Sie werden ein Raub ſein / die wil ich hinein bringen / das ſie erkennen ſollen das Land / das jr verwerfft / 32Aber jr ſampt ewren Leiben ſollen in dieſer wüſten verfallen. 33Vnd ewre Kinder ſollen

     

     

     

     

     

    [81b | 82a]

     

     

    Moſe.     C. XIIII.

    LXXXII.

    Kundſchaf-

    fer des Landes ſterben alle / on Caleb vnd Joſua.

     

    Hirten ſein in der wüſten vierzig jar / vnd ewer Hurerey tragen / bis das ewre Leibe alle werden in der wüſten. 34Nach der zal der vierzig tagen darin jr das Land erkundet habt / Ja / ein tag ſol ein jar gelten / das ſie vierzig jar ewr miſſethat tragen / Das jr innen werdet / was ſey / wenn ich die Hand abziehe. 35Ich der HERR habs geſagt / das wil ich auch thun aller dieſer böſen Gemeine / die ſich wider mich empöret hat / in dieſer wüſten ſollen ſie all werden vnd daſelbs ſterben.

     

    ALſo ſtorben durch die Plage fur dem HERRN alle die Menner / die Moſe geſand hatte das Land zu erkunden / vnd widerkomen waren / vnd da wider murren machten die gantze Gemeine / 37da mit / das ſie dem Lande ein geſchrey machten / das es böſe were. 38Aber Joſua der ſon Nun / vnd Caleb der ſon Jephunne blieben lebendig aus den Mennern die gegangen waren das Land zu erkunden.

     

     

    Kampf gegen Amalek und Kanaan

    VNd Moſe redet dieſe wort zu allen kindern Iſrael / Da trawret das volck ſeer. 40Vnd machten ſich des morgens früe auff / vnd zogen auff die höhe des Gebirgs / vnd ſprachen / Hie ſind wir / vnd wollen hin auffziehen an die ſtet / dauon der HERR geſagt hat / denn wir haben geſündiget. 41Moſe aber ſprach / Warumb vbergehet jr alſo das wort des HERRN? Es wird euch nicht gelingen. 42Ziehet nicht hin auff / denn der HERR iſt nicht vnter euch / das jr nicht geſchlagen werdet fur ewren Feinden. 43Denn die Amalekiter vnd Cananiter ſind fur euch daſelbs / vnd jr werdet durchs Schwert fallen / darumb / das jr euch vom HERRN gekeret habt / vnd der HERR wird nicht mit euch ſein.

     

    44ABer ſie waren ſtörrig hin auff zu ziehen auff die höhe des Gebirges / Aber die Lade des Bunds des HERRN vnd Moſe kamen nicht aus dem Lager. 45Da kamen die Amalekiter vnd Cananiter die auff dem Gebirge woneten erab vnd ſchlugen vnd zuſchmiſſen ſie bis gen Horma.

     

     

     

    1) Die Angabe Exod. 39. ist sicher ein Druckfehler. Gemeint ist wohl →2Mos 34,6-7. Wir haben entsprechend verlinkt.

     

     

     

    Wörtersuche

    Wörtersuche

    Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

    Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

    Hilfe

     
    Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

    Luthers Verweise auf biblische Bücher

     Kürzel

     Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

     Moderne Bibel

     Kürzel

    Num.
    Nu.
    Das vierte Buch Moſe.
    Numeri.

    Biblia Vulgata: Numeri

    Das vierte Buch Mose (Numeri)

    Numeri

    4. Buch Mose

    4. Mose

    Num

    4Mos

    Ex.
    Exo.
    Exod.
    Das ander Buch Moſe.
    Exodus.

    Biblia Vulgata: Exodus

    Das zweite Buch Mose (Exodus)

    Exodus

    2. Buch Mose

    2. Mose

    Ex

    2Mos

    Deut.
    Das fünfte Buch Moſe.
    Deuteronomius.

    Biblia Vulgata: Deuteronomium

    Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

    Deuteronomium

    5. Buch Mose

    5. Mose

    Dtn

    5Mos

    Joſua
    Joſu.
    Das Buch Joſua.
    Josua.

    Biblia Vulgata: Josue

    Das Buch Josua

    Das Buch Josua

    Jos

    Jos

    Jos

    Pſal.
    Der Pſalter.

    Biblia Vulgata: Psalmi

    Der Psalter

    Die Psalmen

    Das Buch der Psalmen

    Ps

    Ps

    Ps

    Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

     

     

    Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

    Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

    Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

    Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

     

     

    Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

    In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

    MARGINALTEXT

    →2. Sonntag nach dem Christfest

    4Mos 13 und 14 in Auswahl

    M

     
    Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
    Vorrede auf das Alte Testament

    →Vorrede auf das Alte Testament

    Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

     

    Sabrina

    Text | Grafik | Webdesign | Layout:

    ©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
    ©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

    SK Version 09.12.2019  

     
     
    Biblia
    1545
    4Mos
    14