Das Buch der Richter

Kapitel XIII.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Buch der Richter

 

C. XIII.

 

Ri 13,1-25

 

Der Text in 21 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel 13

 

Nr.

Text 1545

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XIII.

 

 

3,6 - 16,31

 

III. DIE RICHTERERZÄHLUNGEN

 

 

 

13,1 - 16,31

 

III.13. Richter Simson

 

1

13,1-7

→Die Ankündigung der Geburt Simsons durch einen Engel

2

13,8-14

→Die zweite Erscheinung des Engels

3

13,15-23

→Manoachs Opfer und der Aufstieg des Engels in den Himmel

4

13,24-25

→Simsons Geburt

 

 

Ri 13,2-5

 

Im folgenden Text sind die bezeichneten Verse hervorgehoben.

 

 

 

 

Das Bucĥ
der Ricĥter.

 

 

III.13.

Richter Simson

 

13,1 - 16,31

 

 

 

 

[139b | 140a]

 

 

Der Ricĥter.     C․ XIII.

Manoah

Simſons vater.

CXL.

 

 

 

XIII.

 

 

Die Ankündigung der Geburt Simsons durch einen Engel

 

VND die kinder Jſrael theten für­der vbel fur dem HERRN / Vnd der HERR gab ſie in die hende der Phi­li­ſter vierzig jar.

 

ES war aber ein Man zu Zarea von einem ge­ſchlecht der Daniter mit namen Manoah / vnd ſein Weib war vnfruchtbar vnd gebar nichts. 3Vnd der Engel des HERRN erſchein dem Weibe / vnd ſprach zu jr / Sihe / du biſt vnfruchtbar / vnd gebirſt nichts / Aber du wirſt ſchwanger werden / vnd einen Son geberen. 4So hüt dich nu / das du nicht Wein noch ſtarck Getrenck trin­ckeſt / vnd nichts Vnreins eſſeſt / 5Denn du wirſt ſchwanger werden / vnd einen Son geberen / dem kein Schermeſſer ſol auffs heubt komen / Denn der Knab wird ein Verlobter Gottes ſein von mutterleibe / vnd er wird anfahen Iſrael zu erlöſen / aus der Philiſter hand.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Naſir.

 

6DA kam das Weib vnd ſagts jrem Man an / vnd ſprach / Es kam ein man Gottes zu mir / vnd ſeine geſtalt war anzuſehen wie ein Engel Gottes / faſt er­ſchreck­lich / das ich jn nicht fraget / wo her / oder wo hin / vnd er ſaget mir nicht wie er hieſſe. 7Er ſprach aber zu mir / Sihe / du wirſt ſchwanger werden / vnd einen Son geberen / So trin­cke nu keinen Wein noch ſtarck Getrencke / vnd iſs nichts Vnreins / Denn der Knab ſol ein Verlobter Gottes ſein von mutterleibe an / bis in ſeinen Tod.

 

 

Die zweite Erscheinung des Engels

 

DA bat Manoah den HERRN / vnd ſprach / Ah HERR / las den man Gottes wider zu vns komen / den du geſand haſt / Das er vns lere / was wir mit dem Knaben thun ſollen / der geboren ſol werden. 9Vnd Gott erhöret die ſtim Manoah / Vnd der Engel Gottes kam wider zum Weibe / Sie ſas aber auff dem felde / vnd jr man Manoah war nicht bey jr. 10Da lieff ſie eilend vnd ſagts jrem Man an / vnd ſprach zu jm / Sihe / der Man iſt mir erſchienen / der heut zu mir kam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Num. 6.

11MAnoah macht ſich auff vnd gieng ſeinem Weibe nach / vnd kam zu dem Man / vnd ſprach zu jm / Biſtu der Man / der mit dem Weibe geredt hat? Er ſprach / Ja. 12Vnd Manoah ſprach / Wenn nu komen wird das du geredt haſt / welch ſol des Knabens weiſe vnd werck ſein? 13Der Engel des HERRN ſprach zu Manoah / Er ſol ſich hüten fur allem / das ich dem Weibe geſagt habe / 14Er ſol nicht eſſen das aus dem Weinſtock kompt / vnd ſol keinen Wein noch ſtarck Getrenck trin­cken / vnd nichts Vnreins eſſen / Alles was ich jr geboten hab / ſol er halten.

 

 

Manoachs Opfer und der Aufstieg des Engels in den Himmel

 

MAnoah ſprach zum Engel des HERRN / Lieber / Las dich halten / wir wöllen vor ein Zigenböcklin opffern. 16Aber der Engel des HERRN antwortet Manoah / Wenn du gleich mich hie helteſt / ſo eſſe ich doch deiner Speiſe nicht / Wiltu aber dem HERRN ein Brand­op­ffer thun / ſo magſtu es opffern / Denn Manoah wuſte nicht / das es ein Engel des HERRN war. 17Vnd Manoah ſprach zum Engel des HERRN / Wie heiſſeſtu / das wir dich preiſen / wenn nu komet was du geredt haſt? 18Aber der Engel des HERRN ſprach zu jm / Warumb fragſtu nach meinem Namen / der doch Wunderſam iſt?

 

19DA nam Manoah ein Zi­gen­böck­lin vnd Speis­op­ffer / vnd opfferts auff einem fels dem HERRN / Vnd er machts a Wun­der­bar­lich / Ma­no­ah aber vnd ſein Weib ſahen zu. 20Vnd da die lohe aufffuhr / vom Altar gen Himel / fuhr der Engel des HERRN in der lohe des Altars hin auff. Da das Manoah vnd ſein Weib ſahen / fielen ſie zur erden auff jr angeſicht / 21Vnd der Engel des HERRN erſchein nicht mehr Manoah vnd ſeinem Weibe. Da erkandte Manoah / das es ein Engel des HERRN war / 22Vnd ſprach zu ſeinem Weibe / Wir müſſen des todes ſterben / Das wir Gott geſehen haben. 23Aber ſein

 

 

 

 

a

Es gieng wun­der­lich zu / wie fol­get / Das der En­gel ver­ſchwand / vnd in der flam­men auff fuhr.

 

 

 

 

[140a | 140b]

 

 

Das Bucĥ    C․XIIII

Simſon

geboren.

 

 

Weib antwortet jm / Wenn der HERR luſt hette vns zu tödten / So hette er das Brand­op­ffer vnd Speis­op­ffer nicht genomen von vnſern henden / Er hette vns auch nicht ſolchs alles erzeiget / noch vns ſolchs hören laſſen / wie jtzt geſchehen iſt.

 

 

Simsons Geburt

 

VND das Weib gebar einen Son / vnd hies jn Simſon / Vnd der Knabe wuchs / vnd der HERR ſegenet jn. 25Vnd der Geiſt des HERRN fieng an jn zutreiben im Lager Dan / zwiſſchen Zarea vnd Eſthaol.

Simſon.

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Jud.
Das Buch der Richter.
Der Richter.
Judicum.

Biblia Vulgata: Judicum

Das Buch der Richter

Das Buch der Richter

Ri

Ri

Ri

Num.
Nu.
Das vierte Buch Moſe.
Numeri.

Biblia Vulgata: Numeri

Das vierte Buch Mose (Numeri)

Numeri

4. Buch Mose

4. Mose

Num

4Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 27.11.2020  

 
Biblia
1545
Ri
XIII.