Theben | Deir el Bahari
Fotoserie

Titelbild Deir el-Bahari mit dem ägyptischen Namen der Tempelanlage in Hieroglyphen

Deir el-Bahari

Der Tempel der Maat-ka-Ra Hatschepsut

Djeser-djeseru

Hieroglyphen Tempel für viele Millionen Jahre, Tempel des Amun, der Erhabenste der Erhabenen | Djeser-djeseru

Tempel für viele Millionen Jahre, Tempel des Amun, der Erhabenste der Erhabenen, so nannten die Ägypter die Tempelanlage in Deir el-Bahari auf der Westbank der alten Königsstadt Theben, dem heutigen Luxor.

Königin Hatschepsut (um 1478 - 1457 v. Chr.), die den Thronnamen Maat-ka-Ra trug, lies die Tempelanlage über drei Terrassen von ihrem Baumeister Senenmut errichten. Das zentrale Heiligtum auf der dritten Terrasse war dem Gott Amun geweiht. In weiteren Kapellen wurden die Göttin Hathor und der Gott Anubis verehrt.

Icon Creative Commons CC BY SA  46 Fotos der Tempelanlage
©by Sabrina | Reiner | CC BY-SA

Fotoauswahl

Bild auswählen und anklicken

Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren

Texte zu Deir El-Bahari

  • Teil 1: Die Tempelanlage in Deir el-Bahari
  • Teil 2: Das Massaker am 17. November 1997
  • Teil 3: Die Vorstellung von einem Leben nach dem Tode
  • Teil 4: Die Anubis-Halle im Tempel der Hatschepsut

 

Maat-ka-Ra Hatschepsut

Kurzbiografie und die Namenskartuschen

Hatschepsut war die erste Frau, die zum Pharao gekrönt wurde. Der Artikel zeigt ihre zahlreichen Namen, die sich noch heute in Inschriften finden lassen.

Men-cheper-Ra Thutmosis III.

Kurzbiografie und die Namenskartuschen

Er war der größte Feldherr unter den ägyptischen Pharaonen. Sein Reich erstreckte sich von Nubien im Süden bis an den Euphrat in Vorderasien. Lange stand er im Schatten der Maat-ka-Ra Hatschepsut.

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 09.12.2019