Tradition und Brauchtum

Übersicht für das Jahr 2021

Tradition und Brauchtum 2021

 

Liebe und Freundschaft | Foto: © Geschütztes Bildmaterial - copyrighted picture

 

 

Kalenderübersicht

Liebe, Freundschaft
& Gesellschaft

Tradition und Brauchtum

 

 
 

 

Tradition und Brauchtum sind oft mit Liebe, Freundschaft, Kinder, sozialem En­ga­ge­ment, Ge­walt­lo­sig­keit und dem Wunsch nach Harmonie verbunden. Etliche Ta­ge im Ka­len­der bil­den ei­ne Grup­pe, die uns im Jah­res­lauf an ge­sell­schaft­li­che Ge­fü­ge er­in­nert. Sie be­glei­ten uns ein Leben lang.

 

Tradition und Brauchtum 2021

Anzahl besonderer Tage und Zeiträume in der Liste: 29

 

Die Ta­bel­le zeigt in chro­no­lo­gi­scher Fol­ge alle Ta­ge, zu de­nen es ei­gen­stän­di­ge Ar­ti­kel mit vie­len Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­o­nen gibt.

 

Titel

→Heilige Drei Könige | 6. Januar 2021

Die Geschichte der Weisen aus dem Mor­gen­land ist der Knie­fall vor dem Frie­den al­ler Völ­ker und al­ler Re­li­gi­o­nen un­ter­ein­an­der.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Orthodoxes Weihnachtsfest 2020

Etliche or­tho­do­xe Ge­mein­den in Deutsch­land be­ge­hen das Weih­nachts­fest nach dem ju­li­a­ni­schen Ka­len­der (»alter Stil«). Sie fei­ern nach un­se­rem heu­ti­gen Ka­len­der den Weih­nachts­tag am Donnerstag, den 7. Januar 2021.

Zum Artikel

→Valentinstag | 14. Februar 2021

Der Valentinstag ist ein volks­tüm­li­cher, stark kom­mer­zi­ell ge­präg­ter Tag mit net­ten Bräu­chen als Fest­tag für die Ju­gend und die Lie­ben­den. Doch wer war Va­len­tin?

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Palmsonntag 2021

Für den Palmsonntag ist vielerlei kirch­li­ches und ge­sell­schaft­li­ches Brauch­tum be­kannt. Doch Palm­sonn­tag könn­te mehr sein: Ein Tag des Frie­dens!

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Ostersonntag 2021

»Die Frauen und das Christentum« | »Die Os­ter­bot­schaft« | »Der Os­ter­ter­min«: In meh­re­ren klei­nen Ab­hand­lun­gen den­ken wir nach über Os­tern.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Orthodoxes Osterfest 2021

Orthodoxe Gemeinden in Deutschland begehen das Os­ter­fest nach dem ju­li­a­ni­schen Kalender. Grie­chi­sche und russi­sche Os­tern wer­den sehr oft erst nach dem evan­ge­li­schen und ka­tho­li­schen Os­ter­fest ge­fei­ert.

Zum Artikel

→Muttertag | 2. Sonntag im Mai

Der Festtag zu Ehren der Mutter hat sei­ne Wur­zeln in den ame­ri­ka­ni­schen und eng­li­schen Frau­en­be­we­gun­gen des 19. Jahr­hun­derts.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Vatertag 2021

Christi Himmelfahrt und Vatertag wer­den im­mer am sel­ben Tag ge­fei­ert, 40 Tage nach Os­tern. An vie­len geht der Va­ter­tag nicht spur­los vorbei.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Fronleichnam 2021

Fronleichnam ist das katholische Hoch­fest des Lei­bes und Blu­tes Chris­ti. Der Name kommt aus dem Mit­tel­hoch­deut­schen und meint »des Herrn Leib«.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Johannistag | 24. Juni 2021

Der Johannistag (auch Johanni, Jo­han­nes­tag) ist der Ge­denk­tag der Ge­burt Jo­han­nes des Täu­fers am 24. Juni, sechs Mo­na­te vor Hei­lig­abend, vor Chris­ti Ge­burt.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Erntedanktag 2021

Erntedank ist ein Gedenktag mit langer Tra­di­ti­on. Heute, in ei­ner Zeit des Über­flus­ses, ver­liert er lei­der an Be­deu­tung. Ob­wohl es viel zu dan­ken gä­be.

Hintergründe und Gedanken in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Halloween | 31. Oktober 2021

Halloween benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor Al­ler­hei­li­gen, vom 31. Ok­to­ber auf den 1. No­vem­ber. Das Brauch­tum stam­mte einst aus Ir­land.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Allerseelen | 2. November 2021

Der Gedächtnistag Allerseelen wurde ein­ge­führt von Abt Odilo von Cluny um 995 n. Chr., nach­dem er zu­vor schon in Mönchs­krei­sen be­gan­gen wor­den war.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Sankt Martin | 11. November 2021

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom geteilten Mantel? Der Tag ist ein Gedächtnistag für die Liebestat des un­ge­tauf­ten Mar­tins, der spä­ter Bi­schof von Tours wur­de.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Volkstrauertag 2021

Der Volkstrauertag ist der deutsche Trauertag zum Ge­den­ken der Opfer des Na­ti­o­nal­so­zi­a­lis­mus, der To­ten bei­der Welt­krie­ge und der Op­fer von Ge­walt.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Buß- und Bettag 2021

Martin Luther forderte in seinen 95 The­sen zur Bu­ße auf. Zum Buß- und Bet­tag ge­hört die Er­in­ne­rung an die­ses evan­ge­li­sche Grund­ver­ständ­nis.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Totensonntag | Ewigkeitssonntag 2021

Der Ewigkeitssonntag oder To­ten­sonn­tag ist ein evan­ge­li­scher Ge­denk­tag für die Ver­stor­be­nen. Im Mit­tel­punkt des Brauch­tums ste­hen Fried­hofs­be­su­che.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→1. Advent 2021

Über die Ankündigung der Geburt Christi berichten die Evan­ge­lis­ten Lukas und Matthäus. Die Themen beider Ge­schich­ten sind Vertrauen und Hoffnung.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Barbaratag | 4. Dezember 2021

Der Gedächtnistag zu Ehren der hei­li­gen Bar­ba­ra ist mit ei­nem hüb­schen Brauch ver­bun­den, dem Schnei­den der Bar­ba­ra-Zwei­ge.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→2. Advent 2021

Maria ist schwanger! – Für Jo­seph war das ein Schock! Wie kon­nte das ge­sche­hen? Das Kind wird Je­sus heißen – es be­deu­tet »Gott ist Hil­fe, Ret­tung und Heil!«

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Nikolaustag | 6. Dezember 2021

Am 5. Dezember, am Vorabend des Ni­ko­laus­ta­ges, stel­len die Kin­der ge­putz­te Schu­he vor die Tür in der Er­war­tung, am Ni­ko­laus-Mor­gen da­rin klei­ne Ga­ben vor­zu­fin­den.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→3. Advent 2021

Joseph und Maria kommen nach Bet­le­hem. Sie fin­den kein Zim­mer und rich­ten sich in ei­nem Stall ein. Die Ge­burt des Kin­des kün­digt sich an. Doch al­les wird gut!

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→4. Advent 2021

Schenken und beschenkt werden, »sich auf den Weg ma­chen«, um die Ge­schen­ke zu über­brin­gen. Der Be­such drückt aus, wie groß Freu­de und Wert­schät­zung sind.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Heiligabend | 24. Dezember 2021

Dinge beginnen und verändern sich. Die Aus­wir­kun­gen kön­nen klein oder groß sein. Ihre Be­deu­tung ist im­mer dann groß, wenn sie et­was ver­bes­sern.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→1. Weihnachtstag | 25. Dezember 2021

Weihnachten ist der deutsche Name für das Fest der Ge­burt Chris­ti. Der 1. und der 2. Weih­nachts­tag sind ge­setz­li­che Fei­er­ta­ge in Deutsch­land.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→2. Weihnachtstag | 26. Dezember 2021

Der Weihnachtsbaum ist heute eines der stärk­sten Sym­bo­le der Weih­nachts­zeit. Sei­ne Ge­schich­te be­ginnt im mit­tel­al­ter­li­chen Pa­ra­dies­spiel der Weih­nachts­mes­se.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Raunächte 2021/2022

Die Raunächte sind eine Zeit der Geis­ter und See­len zwi­schen Weih­nach­ten und Hei­li­ge Drei Kö­ni­ge. Viel­fäl­ti­ges Brauch­tum rankt sich um die­se Ta­ge und Näch­te.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Weihnachtsrose | Foto: Sabrina | Reiner
Zum Artikel

→Zwischen den Jahren 2021/2022

Im Kalenderstreit wurde der Jah­res­an­fang un­ter­schied­lich fest­ge­legt. Die Tage »zwi­schen den Jah­ren« sind ein Über­bleib­sel je­ner Zeit.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Silvester | 31. Dezember 2021

Der letzte Tag im Jahr ist zugleich Ge­denk­tag für Papst Sil­ves­ter I., des­sen Be­deu­tungs­lo­sig­keit in der Ge­schich­te durch Le­gen­den auf­ge­wer­tet wur­de.

Mehr darüber in diesem Artikel.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 13.11.2020  

Daten der Bundesrepublik Deutschland, Mitglied der Europäischen Union

 
Die Ka­len­der­an­ga­ben be­zie­hen sich ab dem Jahr 1949 auf Ka­len­der der Bun­des­re­pu­b­lik Deutsch­land (DE).
Die Datums- und Zeit­an­ga­ben gel­ten nach Mit­tel­eu­ro­pä­i­scher Zeit, in Zei­ten mit ge­setz­li­cher Som­mer­zeit­re­ge­lung nach Mit­tel­eu­ro­pä­i­scher Som­mer­zeit (→MEZ/MESZ | CET/CEST).
Fehler und Irr­tü­mer sind nicht aus­ge­schlos­sen. Alle An­ga­ben →ohne Ge­währ.