Astronomischer Winteranfang

Freitag, 22. Dezember 1815

Titel: Wissenswertes zum Tag
, 22.12.1815 16:44 Uhr MEZ | Astronomischer WinteranfangFreitag
 
 
Symbol

Astronomischer

Winteranfang
1815

Wintersonnenwende

Kalender Freitag,
22. Dezember 1815

um 16:44 Uhr MEZ

 

entspricht der →Weltzeit (UT):

Freitag,
22. Dezember 1815

um 15:44 Uhr UT

 

 

Kalenderblätter
Kalender

Das Datum für den kalendarischen Winteranfang in den Jahren 1815 bis 1822
Verweise führen zu den Kalenderblättern der Tage, an denen der Winter beginnt:

 

Veränderliches Datum
21./22. Dezember | Winteranfang

Astronomisch beginnt der Winter gegenwärtig am 21. oder am 22. Dezember, abhängig vom genauen Zeitpunkt der Win­ter­sonnenwende.

20. Dezember | Winteranfang

Seit der Einführung des heute gültigen Gregorianischen Ka­len­ders (am 15.10.1582) begann der Winter bezogen auf die Mitteleuropäische Zeit bereits am 20. bzw. erst am 23. De­zem­ber in den folgenden Jahren:

Um die UTC-Zeiten zu ermitteln, ist von MEZ eine Stunde abzuziehen. Dadurch verschiebt sich ggf. das Datum nach UTC auf den vorhergehenden Tag.

Jahr Winteranfang am 20. Dezember (1582 bis 2500)
1672 →Dienstag, 20. Dezember 1672 um 23:20 Uhr MEZ
1676 →Sonntag, 20. Dezember 1676 um 22:37 Uhr MEZ
1680 →Freitag, 20. Dezember 1680 um 22:04 Uhr MEZ
1684 →Mittwoch, 20. Dezember 1684 um 21:22 Uhr MEZ
1688 →Montag, 20. Dezember 1688 um 20:47 Uhr MEZ
1692 →Samstag, 20. Dezember 1692 um 19:48 Uhr MEZ
1696 →Donnerstag, 20. Dezember 1696 um 19:10 Uhr MEZ
2084 →Mittwoch, 20. Dezember 2084 um 23:40 Uhr MEZ
2088 →Montag, 20. Dezember 2088 um 22:55 Uhr MEZ
2092 →Samstag, 20. Dezember 2092 um 22:31 Uhr MEZ
2096 →Donnerstag, 20. Dezember 2096 um 21:46 Uhr MEZ
2492 →Samstag, 20. Dezember 2492 um 23:51 Uhr MEZ
2496 →Donnerstag, 20. Dezember 2496 um 23:11 Uhr MEZ

 

Erst im Jahr 2084 wird Winteranfang in Deutschland wieder am 20. Dezember sein.

23. Dezember | Winteranfang
Jahr Winteranfang am 23. Dezember (1582 - 2500)
1903 →Mittwoch, 23. Dezember 1903 um 01:20 Uhr MEZ
1907 →Montag, 23. Dezember 1907 um 00:52 Uhr MEZ
2303 →Mittwoch, 23. Dezember 2303 um 03:15 Uhr MEZ
2307 →Montag, 23. Dezember 2307 um 02:35 Uhr MEZ
2311 →Samstag, 23. Dezember 2311 um 01:47 Uhr MEZ
2315 →Donnerstag, 23. Dezember 2315 um 01:20 Uhr MEZ
2319 →Dienstag, 23. Dezember 2319 um 00:34 Uhr MEZ

 

Erst im Jahr 2303 wird Winteranfang in Deutschland wieder am 23. Dezember sein.

 
Wie lang ist der Winter 1815/1816?

 

Symbol: Länge des Winters
 

89 Tage, 1 Stunden und 32 Minuten

 

 

 
Hintergründig
Winter | Spaziergang über schneebedeckte Felder | Foto: © Sabrina | Reiner | Lizenz CC BY-SA
Creative Commons Attribution-ShareAlike

Abbildung: Winter | Spaziergang über schneebedeckte Felder
Foto: © Sabrina | Reiner | www.stilkunst.de | Lizenz CC BY-SA

Winteranfang

Tag der Winter­sonnen­wende

 

 

Die Wintersonnenwende ist astronomisch der Zeitpunkt, an dem die scheinbare geo­zent­ri­sche Länge der Sonne 270° beträgt. Mit anderen Worten: sie hat sich seit Früh­lings­be­ginn um 270° auf der Ekliptik weiterbewegt.

Tatsächlich hat sich die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne von einem fest angenommenen Punkt (0°, Frühlings-Äquinoktium) so weit weiterbewegt, dass der Winkel zu diesem Punkt nun 270° beträgt. Die Erde hat Dreiviertel ihrer Reise um die Sonne, die ein Jahr dauert, zu­rück­ge­legt.

Gegenwärtig trifft dieser Zeitpunkt auf den 21. oder 22. Dezember.

Es ist gleichzeitig auch der Zeitpunkt, an dem die Sonne ihre südlichste Deklination er­reicht, also auf der Nordhalbkugel der Erde ihre geringste Mittagshöhe. Sie steht nun 23,5° süd­li­cher Breite, über dem »Wendekreis des Steinbocks«.

Auf der Nordhalbkugel der Erde, nördlich des Äquators, ist dies der Tag mit den wenigsten Ta­ges­licht­stun­den zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Es ist der kürzeste Tag im Jahr.

Winteranfang ist immer der Tag der Wintersonnenwende.

Standpunktsache

Der Winter ist die Jahreszeit zwischen Winter-Solstitium (Sonnenwende) und Früh­lings-Äquinoktium (Tagundnachtgleiche). Auf der Nordhalbkugel der Erde ist dies ge­gen­wär­tig die Zeit zwischen dem 21./22. Dezember und dem 20./21. März.

Auf der Südhalbkugel ist es allerdings die Zeit zwischen dem 20./21. Juni und dem 22./23. Sep­tem­ber.

Die Bäume werfen ihr Laub ab. Der phänologische Winter steht vor der Tür. | Foto: © Sabrina | Reiner | Lizenz CC BY-SA
Creative Commons Attribution-ShareAlike

Abbildung: Die Bäume werfen ihr Laub ab. Der phänologische Winter steht vor der Tür.
Bis zum astronomischen Winteranfang kann es noch einige Wochen dauern.
Foto: © Sabrina | Reiner | www.stilkunst.de | Lizenz CC BY-SA

 

Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren

Phänologischer Winteranfang

Die Phänologie kennt bis zu zehn Jahreszeiten. Ihr Beginn und ihre Dauer wird von na­tür­li­chen, jährlich wiederkehrenden Ereignissen und Phänomenen beschrieben.

Was der phänologische Winter ist und woran man erkennt, wann diese Jahreszeit im Jahres­lauf beginnt, erklärt der zugehörige Artikel:

Zum Artikel

→Phänologischer Winter

Phänologisch unterscheidet sich der Win­ter von den me­te­o­ro­lo­gi­schen und as­tro­no­mi­schen Jah­res­zei­ten. Wir er­klä­ren die Mar­ker die­ser Jah­res­zeit.

Mehr darüber in diesem Artikel.
 

Meteorologischer Winteranfang

Der meteorologische Winter beginnt am 1. Dezember. Mehr darüber finden Sie im zu­ge­hö­ri­gen Artikel:

Zum Artikel

→Meteorologischer Winteranfang 1815

Der meteorologische Winter beginnt am 1. De­zem­ber und en­det am 28. (29.) Februar.
Er umfasst die Monate Dezember, Januar und Februar.

Mehr darüber in diesem Artikel.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 24.05.2020  

Daten historischer Kalender Deutschlands

 
Die Ka­len­der­an­ga­ben be­zie­hen sich hi­sto­ri­sche Ka­len­der Deutschlands (DE).
Die Datums- und Zeit­an­ga­ben gel­ten nach Mit­tel­eu­ro­pä­i­scher Zeit (→MEZ).
Fehler und Irr­tü­mer sind nicht aus­ge­schlos­sen. Alle An­ga­ben →ohne Ge­währ.