Gedenktage gegen Gewalt – für Frieden

Übersicht für das Jahr 2020

Gedenktage gegen Gewalt 2020

 

Feiertage und Goldene Zeiten | Foto: © Geschütztes Bildmaterial - copyrighted picture

 

 

Kalenderübersicht

Gegen Gewalt

Für eine bessere Welt

 

 
 

 

Gewalt zeigt sich auf unterschiedliche Weisen. Aber immer degradiert Gewalt Mit­men­schen zu Opfern. Für eine bessere Welt eintreten, das meint: Gegen Gewalt ein­tre­ten. Dazu ist es nötig, sich daran zu erinnern, wie leicht es Menschen fällt, die Ge­sund­heit ihrer Mitmenschen aufs Spiel zu setzen, ihnen Leid, Schmerzen und Ver­let­zun­gen zu­zu­fü­gen, und sogar ihren Tod bewusst oder billigend in Kauf zu nehmen.

Unsere kleine Übersicht listet in chronologischer Folge Tage auf, die an exzessive Gewalt erinnern – verursacht von Men­schen. Es ist Gewalt, die vermeidbar wäre, wenn ein einfaches, →uraltes Gebot be­her­zigt würde: »Beherrsche Dich!«

Enthalten sind auch Tage, die in besonderer Weise zum Frieden aufrufen und damit diametral zu Gewaltbereitschaft und Gewaltverherrlichung stehen.

 

 

Gewaltbereitschaft beginnt im Kopf – die Bereitschaft zum Frieden im Herzen.

 

Gedenktage gegen Gewalt – für Frieden 2020

Anzahl besonderer Tage in der Liste: 22

 

Die Ta­bel­le zeigt in chro­no­lo­gi­scher Fol­ge alle Ta­ge, zu de­nen es ei­gen­stän­di­ge Ar­ti­kel mit vie­len Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­o­nen gibt.

 

Titel

→Heilige Drei Könige | 6. Januar 2020

Die Geschichte der Weisen aus dem Mor­gen­land ist der Knie­fall vor dem Frie­den al­ler Völ­ker und al­ler Re­li­gi­o­nen un­ter­ein­an­der.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Orthodoxes Weihnachtsfest 2019

Etliche orthodoxe Ge­mein­den in Deutsch­land be­ge­hen das Weih­nachts­fest nach dem ju­li­a­ni­schen Kalender (»alter Stil«). Sie fei­ern nach un­se­rem heu­ti­gen Ka­len­der den Weih­nachts­tag am Dienstag, den 7. Januar 2020.

Zum Artikel

→Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus | 27. Januar 2020

Der 27. Januar ist seit 1996 ein na­ti­o­na­ler Ge­denk­tag der Bun­des­re­pub­lik Deutschland.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Veronika | 4. Februar 2020

Mit dem Gedächtnistag für Veronika ist eine hüb­sche Le­gen­de verknüpft, die als Motiv in der Kunst und als Vor­la­ge für Ki­no­fil­me im­mer wie­der auf­ge­grif­fen wird.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Internationaler Frauentag | 8. März 2020

Der Internationale Frauentag tritt ein für Gleich­be­rech­ti­gung und kämpft ge­gen Dis­kri­mi­nie­rung. 2019 wur­de die­ser Tag erst­mals Fei­er­tag in ei­nem deut­schen Bun­des­land.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→GAU im AKW Fukushima Daiichi | 11. März

Am 11. März 2011 erschütterte ein Erd­be­ben den Meeres­grund vor der Küs­te Ja­pans. Da­mit wur­de der Su­per-GAU des AKW ein­ge­lei­tet.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Karfreitag 2020

Am Karfreitag gedenken die Christen des Kreu­zes­to­des Chris­ti. Der Na­me lei­tet sich aus dem Alt­hoch­deut­schen »Ka­ra« ab, was »Kla­ge« oder »Trau­er« be­deu­tet.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Ostersonntag 2020

»Die Frauen und das Christentum« | »Die Os­ter­bot­schaft« | »Der Os­ter­ter­min«: In meh­re­ren klei­nen Ab­hand­lun­gen den­ken wir nach über Os­tern.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Ostermontag 2020

Die Auferstehung Christi ist ein schwie­ri­ges Thema. Sie ent­zieht sich all un­se­rer Er­fah­run­gen mit dem The­ma Tod. Was ist das Ge­hei­mnis der Auf­er­ste­hung?

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Orthodoxes Osterfest 2020

Orthodoxe Gemeinden in Deutschland begehen das Os­ter­fest nach dem ju­li­a­ni­schen Kalender. Grie­chi­sche und russi­sche Os­tern wer­den sehr oft erst nach dem evan­ge­li­schen und ka­tho­li­schen Os­ter­fest ge­fei­ert.

Zum Artikel

→GAU im AKW Tschernobyl | 26. April

Am 26. April 1986 ereignete sich die Nu­kle­ar­ka­ta­s­tro­phe von Tscher­no­byl. Wir un­ter­su­chen die Ar­gu­men­te des Für und Wider Atom­strom.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Gedenken an die Befreiung
vom Nationalsozialismus | 8. Mai 2020

Der 8. Mai ist der Tag des Kriegs­en­des in Eu­ro­pa. Es ist zu­gleich der Tag der Be­frei­ung vom NS-Re­gi­me.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Hiroshima | 6. August

Am 6. August 1945, um 08:16 Uhr, ex­plo­dier­te die Atom­bom­be über dem Stadt­kern von Hi­ro­shi­ma. Die Stadt wur­de zer­stört. Die Zahl der Op­fer ist un­klar.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Nagasaki | 9. August

Am 9. August 1945 explodierte die Atom­bom­be über der ja­pa­ni­schen Stadt Na­ga­sa­ki. Die Atom­mäch­te ha­ben von 1945 bis 2009 2.052 Nukle­ar­bom­ben­tests durch­ge­führt.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Antikriegstag | 1. September

Der Antikriegstag ist ein deut­scher Ak­ti­ons­tag, der zu po­li­ti­scher Ver­ant­wor­tung al­ler für Frie­den in der Welt auf­ruft.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→9. November 2020
Tag des Erinnerns an die Novemberpogrome

Es geht um Schuld und Schuld­be­kennt­nis­se, vor al­lem aber da­rum, nicht wie­der schul­dig zu wer­den.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→Sankt Martin | 11. November 2020

Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom geteilten Mantel? Der Tag ist ein Gedächtnistag für die Liebestat des un­ge­tauf­ten Mar­tins, der spä­ter Bi­schof von Tours wur­de.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Volkstrauertag 2020

Der Volkstrauertag ist der deutsche Trauertag zum Ge­den­ken der Opfer des Na­ti­o­nal­so­zi­a­lis­mus, der To­ten bei­der Welt­krie­ge und der Op­fer von Ge­walt.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Totensonntag | Ewigkeitssonntag 2020

Der Ewigkeitssonntag oder To­ten­sonn­tag ist ein evan­ge­li­scher Ge­denk­tag für die Ver­stor­be­nen. Im Mit­tel­punkt des Brauch­tums ste­hen Fried­hofs­be­su­che.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Heiligabend | 24. Dezember 2020

Dinge beginnen und verändern sich. Die Aus­wir­kun­gen kön­nen klein oder groß sein. Ihre Be­deu­tung ist im­mer dann groß, wenn sie et­was ver­bes­sern.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→1. Weihnachtstag | 25. Dezember 2020

Weihnachten ist der deutsche Name für das Fest der Ge­burt Chris­ti. Der 1. und der 2. Weih­nachts­tag sind ge­setz­li­che Fei­er­ta­ge in Deutsch­land.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titel

→2. Weihnachtstag | 26. Dezember 2020

Der Weihnachtsbaum ist heute eines der stärk­sten Sym­bo­le der Weih­nachts­zeit. Sei­ne Ge­schich­te be­ginnt im mit­tel­al­ter­li­chen Pa­ra­dies­spiel der Weih­nachts­mes­se.

Mehr darüber in diesem Artikel.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 30.03.2020  

Daten der Bundesrepublik Deutschland, Mitglied der Europäischen Union

 
Die Kalenderangaben beziehen sich ab dem Jahr 1949 auf Kalender der Bundesrepublik Deutschland (DE).
Die Datums- und Zeitangaben gelten nach Mitteleuropäischer Zeit, in Zeiten mit gesetzlicher Sommerzeitregelung nach Mitteleuropäischer Sommerzeit (→MEZ/MESZ | CET/CEST).
Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Alle Angaben →ohne Gewähr.