Tag des Apostels Matthias
Sonntag, 24. Februar 2019

◉ Home | ►Evangelischer Kirchenkalender | ►Tag des Apostels Matthias | Sonntag, 24. Februar 2019
Titel: Das evangelische Kirchenjahr
Christusmonogramm mit A und O in der liturgischen Farbe Rot
24.2.2019 | Tag des Apostels Matthias
Sonntag
 

Kirchenjahr 2018/2019

Tag des Apostels
Matthias

 

 
Symbol

Johann Christoph Blumhardt
(† 25. Februar 1880 in Boll)

Symbol

Matthias [Apostel]
(† um 63 wahrscheinlich in Jerusalem)

Regeln

Info

Ist das aktuelle Kalenderjahr kein Schaltjahr, dann ist der
Tag des Apostels Matthias am 24. Februar.

 

Ist das aktuelle Kalenderjahr ein Schaltjahr, dann ist der
Tag des Apostels Matthias am 25. Februar.

 

Fällt der Tag des Apostels Matthias auf einen Sonntag, dann wird der Gedenktag am Samstag vor dem Sonntag oder an einem Tag in der folgenden Woche gefeiert.

Möglich ist dies an den fünf Sonntagen in der Zeit vom →2. Sonntag vor der Passionszeit (Sexagesimae) bis zum →3. Sonntag der Passionszeit (Okuli).

 

Wirkung in 2019

Achtung!

 
Der 24. Februar ist in diesem Jahr am →2. Sonntag vor der Passionszeit – Sexagesimae. Die Gedenkfeier für den Apostels Matthias ist auf den Samstag davor (23. Februar) oder in die Woche danach (25. Februar bis 1. März) zu verschieben.

 
Festes Datum
24./25. Februar
 

Der Tag des Apostels Matthias ist

  • am 24. Februar eines Jahres,
  • in Schaltjahren jedoch am 25. Februar.
 
Symbol: Abstand zum 1. März
  • Immer 5 Tage vor dem 1. März.
Titel Gottesdienstliche Ordnung
Symbol Evangelisch
 

Der evangelische

Tag des Apostels
Matthias

Gottesdienstliche Ordnung

gültig in den Kirchenjahren ab 2018/2019

 
 

Liturgische Farbe

 
Christusmonogramm mit A und O in der liturgischen Farbe Rot

Rot

 
 

Hallelujavers

 
 

Halleluja.

Frewet euch des HERRN / jr Gerechten / Die Fromen ſollen jn ſchon preiſen.

Halleluja.

→Ps 33,1     

 
 

Spruch und Psalm

 
Biblia
1545
 

Spruch für den Tag

 

Wie lieblich ſind auff den Bergen die Füſſe der Boten / die da Friede verkündigen / Guts predigen / Heil verkündigen / Die da ſagen zu Zion / Dein Gott iſt König.

→Jes 52,7

Pſalm
25
 

Psalm für den Tag

 

 

 

Lied für den Tag

 
Liedauswahl
A EG 264 Die Kirche steht gegründet
B SJ 29 Die Heiligen, uns weit voran
 

EG: Evangelisches Gesangbuch
SJ: Singt Jubilate, Lieder und Gesänge für die Gemeinde

 
 

HERR thu meine Lipppen auff

Das mein Mund deinen Rhum verkündige.

→Psalm 51,17

 

 

Textlesung und Predigt

Nach der Perikopenordnung der Evangelischen Kirche sind für Gottesdienste in den Jahren 2019 - 2024 die folgenden biblischen Texte vorgesehen:

 

Die biblischen Texte für die Lesungen

 
Lesung Text für die Lesung
Evangelium Zum TextMt 11,25-30
Epistel Zum TextApg 1,15-26
Altes Testament Zum Text1Sam 3,1-18
   

 

 

Die biblischen Texte für die Predigt

Im Kirchenjahr 2018/2019 gilt die Reihe I.

 
Kirchen-
jahr
Datum Reihe Text für die Predigt Pool weiterer Texte
2018/2019 24.2.2019 I Zum Text1Sam 3,1-18
2019/2020 25.2.2020 II Zum TextMt 11,25-30
2020/2021 24.2.2021 III Zum TextApg 1,15-26
2021/2022 24.2.2022 IV Zum Text1Sam 3,1-18
2022/2023 24.2.2023 V Zum TextMt 11,25-30
2023/2024 25.2.2024 VI Zum TextApg 1,15-26
   
 

Kirchenjahr und Datum:
Unsere Sortierung stellt jeweils das gewählte Kirchenjahr nach oben. Die Spalte »Datum« zeigt das tatsächliche Datum des Tages, für den der Predigttext gilt.

Reihen:
Die Perikopenordnung kennt drei Lesetexte (je einen aus den Evangelien, den Episteln und dem Alten Testament) sowie sechs Predigttextreihen.
Die Reihen werden mit römischen Zahlen von I bis VI gekennzeichnet. Jede Reihe benennt die Bibeltexte (Perikopen) für alle Predigten in einem Kirchenjahr zwischen dem 1. Advent und dem Ewigkeitssonntag.

Die Reihen gelten nacheinander. Sie umfassen somit die Zeitspanne von sechs Kirchenjahren.

Die Zählung der Reihen begann im Kirchenjahr 2018/2019 mit Reihe I und wird kontinuierlich fortgeführt. Nach Reihe VI folgt wieder Reihe I.

Die Reihe I gilt für das Kirchenjahr 2018/2019, danach wieder für das Kirchenjahr 2024/2025.
Die Reihe II gilt für das Kirchenjahr 2019/2020, danach wieder für das Kirchenjahr 2025/2026,
usw.

 
Titel Perikopen

Tag des Apostels Matthias

Perikopen

Gültig für die Kirchenjahre ab 2018/2019

Texte für Lesungen und Predigt nach der Perikopenordnung 2018/2019

Biblia
1545

Gesetzt nach der Vorlage des Originals in Frakturschrift
mit Luthers Scholion in den Marginalspalten.

Ergänzt um Verszählung und Abschnittsüberschriften.

 

LESUNG AUS DEM EVANGELIUM UND PREDIGTTEXT

Evangelium nach Matthäus

Mt 11,25-30

REIHE

II
V

 

 

 

Euangelium
S. Mattheus.

 

C. XI.

 

 

Verse 25-30

Der Lobpreis des Vaters
Der Heilandsruf

 

 

Luc.10.

 

 

 

 

 

 

 

 

Joh.1.

 

 

 

 

 

IHeſus ſprach / Ich preiſe dich Vater vnd HERR Himels vnd der Erden / Das du ſolchs den Weiſen vnd Klugen verborgen haſt / Vnd haſt es den Vnmündigen offenbaret. 26Ja Vater / Denn es iſt alſo wolgefellig geweſen fur dir. 27Alle ding ſind mir vbergeben von meinem Vater. Vnd niemand kennet den Son / denn nur der Vater / Vnd niemand kennet den Vater / denn nur der Son / vnd wem es der Son wil offenbaren.

 

 

 

(Solchs)

Das Euange­li­um vnd Glau­ben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kompt her zu mir / alle die jr müheſelig vnd beladen ſeid / Ich wil euch erquicken. 29Nemet auff euch mein Joch / vnd lernet von mir / Denn / ich bin Senfftmütig / vnd von hertzen Demütig / So werdet jr Ruge finden fur ewre Seele. 30Denn mein Joch iſt ſanfft / vnd meine Laſt iſt leicht.

 

 

 

 

 

 

(Mein Joch)

Das Creutz iſt gar ein leichte Laſt / de­nen / die das Euan­ge­li­um ſchme­cken vnd fü­len.

 

 

 

LESUNG AUS DEN EPISTELN UND PREDIGTTEXT

Apostelgeschichte nach Lukas

Apg 1,15-26

REIHE

III
VI

 

 

 

Das anderteil des Euangelij S. Lucas:
Von der Apoſtel Geſcĥicĥte.

 

C. I.

 

 

Verse 15-26

Die Wahl des Matthias zum Apoſtel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Mat. 27.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Pſal. 69.

→Pſal. 109.

 

 

IN den tagen / trat auff Petrus vn­ter die Jünger / vnd ſprach (Es war aber die Schare der namen zu hauffe bey hundert vnd zwenzig) 16Jr Menner vnd Brüder / Es muſte die Schrifft erfüllet werden / welche zuuor geſagt hat der heilige Geiſt / durch den mund Dauid / von Juda / der ein Furgenger war / dere / die Jheſum fiengen / 17denn er war mit vns gezelet / vnd hatte dis Ampt mit vns vberkomen. 18Dieſer hat erworben den Acker vmb den vngerechten Lohn / vnd ſich erhenckt / vnd iſt mitten entzwey geborſten / vnd alle ſein Eingeweide ausgeſchüt. 19Vnd es iſt kund worden allen / die zu Jeruſalem wonen / alſo / das derſelbige acker genennet wird auff jre Sprache / Hakeldama / das iſt / ein Blutacker. 20Denn es ſtehet geſchrieben im Pſalmbuch / Jre Behauſung müſſe wüſte werden / vnd ſey niemand der drinnen wone. Vnd / Sein Biſtum empfahe ein ander.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Judas er-

hengt etc.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SO mus nu einer vnter dieſen Mennern / die bey vns geweſen ſind / die gantze zeit vber / welche der HErr Jheſus vnter vns iſt aus vnd eingegangen / 22von der tauffe Johannis an / bis auff den tag / da er von vns genomen iſt / ein Zeuge ſeiner aufferſtehung mit vns werden. 23Vnd ſie ſtelleten Zween / Joſeph genant Barſabas / mit dem zunamen Juſt / vnd Mathian / 24Betteten vnd ſprachen / HERR / aller hertzen Kündiger / zeige an / welchen du erwelet haſt vnter dieſen Zween / 25Das einer empfahe dieſen Dienſt vnd Apoſtelampt / dauon Judas abgewichen iſt / das er hin gienge an ſeinen ort. 26Vnd ſie worffen das Los vber ſie / vnd das Los fiel auff Matthian / Vnd er ward zugeordenet zu den eilff Apoſteln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Matthias

zum Apoſtel er­welet.

 

 

 

LESUNG AUS DEM ALTEN TESTAMENT UND PREDIGTTEXT

Erstes Buch Samuel

1Sam 3,1-18

REIHE

I
IV

 

 

 

Das Erſte Bucĥ
Samuel.

 

C. III.

 

 

Vers 1

Die ſpärliche Verkündigung des Wortes Gottes

 

VND da Samuel der Knabe dem HERRN dienet vnter Eli / war des HERRN wort thewr zu derſelben zeit / vnd war wenig Weiſſagung.

 

(Thewr)

Es waren nicht Pre­di­ger noch Pfar­her gnug / Die Bi­bel iſt da vn­ter der Banck ge­le­gen / hat nie­mand ſtu­dirt / Sa­mu­el iſt ko­men vnd hats wi­der er­fur ge­zo­gen etc.

 

 

 

 

 

 

Verse 2-9

Samuels Berufung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VND es begab ſich zur ſelben zeit lag Eli an ſeinem ort / vnd ſeine augen fiengen an tunckel zu werden / das er nicht ſehen kund. 3Vnd Samuel hatte ſich geleget im Tempel des HERRN / da die Lade Gottes war / ehe denn die Lampe Gottes vertunckelt. 4Vnd der HERR rieff Samuel / Er aber antwortet / Sihe / hie bin ich. 5Vnd lieff zu Eli vnd ſprach / Sihe / hie bin ich / du haſt mir geruffen / Er aber ſprach Ich hab dir nicht geruffen / Gehe wider hin vnd leg dich ſchlaffen / vnd er gieng hin / vnd legt ſich ſchlaffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6DEr HERR rieff aber mal / Samuel / Vnd Samuel ſtund auff vnd gieng zu Eli / vnd ſprach / Sihe / Hie bin ich / du haſſt mir geruffen / Er aber ſprach / Ich hab dir nicht geruffen / mein Son / Gehe wider hin / vnd lege dich ſchlaffen. 7Aber Samuel kennete den HERRN noch nicht / vnd des HERrn wort war jm noch nicht offenbart. 8Vnd der HERR rieff Samuel aber zum dritten mal / Vnd er ſtund auff / vnd gieng zu Eli vnd ſprach / Sihe / hie bin ich / du haſt mir geruffen. Da merckt Eli das der HERR dem Knaben rieff / 9vnd ſprach zu jm / Gehe wider hin / vnd lege dich ſchlaffen / Vnd ſo dir geruffen wird / ſo ſprich / Rede HERR / denn dein Knecht höret / Samuel gieng hin vnd legt ſich an ſeinen ort.

 

 

 

 

 

Verse 10-18

Samuel erfährt die erſte Prophezeiung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DA kam der HERR vnd trat da hin / vnd rieff wie vormals / Samuel Samuel / Vnd Samuel ſprach / Rede / denn dein Knecht höret. 11Vnd der HERR ſprach zu Samuel / Sihe / Ich thu ein ding in Iſrael / das / wer das hören wird / dem werden ſeine beide Ohren gellen. 12An dem tage wil ich erwecken vber Eli / was ich wider ſein Haus geredt habe / Ich wils anfahen vnd volenden. 13Denn ich habs jm angeſagt / das ich Richter ſein wil vber ſein Haus ewiglich / vmb der miſſethat willen / das er wuſte / wie ſeine Kinder ſich ſchendlich hielten / vnd hette nicht ein mal ſaur dazu geſehen. 14Darumb hab ich dem hauſe Eli geſchworen / das dieſe miſſethat des hauſes Eli / ſolle nicht verſünet werden / weder mit Opffer noch mit Speisopffer ewiglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15VND Samuel lag bis an den morgen / vnd thet die Thür auff am Hauſe des HERRN. Samuel aber furchte ſich das geſicht Eli anzuſagen. 16Da rieff jm Eli / vnd ſprach / Samuel mein Son / Er antwortet / Sihe / hie bin ich. 17Er ſprach / Was iſt das wort das dir geſagt iſt? Verſchweige mir nichts / Gott thu dir dis vnd das / wo du mir etwas verſchweigeſt / das dir geſagt iſt. 18Da ſagts jm Samuel alles an / vnd verſchweig jm nichts. Er aber ſprach / Es iſt der HERR / er thu was jm wolgefellet.

 

 

Hintergründig

Apostelfeste

Die Apostel und ihre Gedenktage

Die Jünger Jesu

Die Bezeichnung »Apostel« meint im Deut­schen »Ge­sand­ter«. In der kirch­li­chen Auf­fas­sung han­delt es sich um den in­ne­ren Kreis der Jün­ger Jesu. Diese Jün­ger wa­ren zu Leb­zei­ten Jesu seit dessen Tau­fe durch Johannes sei­ne engsten Be­glei­ter. Allen Apo­s­teln wur­de der Sen­dungs­auf­trag, wie er in →Matthäus 28,19 be­schrie­ben ist, von Jesus selbst er­teilt.

Die Na­mens­lis­te der ers­ten zwölf Apo­s­tel, die Jesus be­ru­fen hatte, fin­det sich in der Bi­bel an meh­re­ren Stel­len, so im Matthäus-Evan­ge­li­um (→Mt 10,1-4), im Markus-Evan­ge­li­um (→Mk 3,13-19) und im Lukas-Evan­ge­li­um ( →Lk 6,12-16).

 

Den Text aus dem Lukas­evan­ge­li­um ge­ben wir hier in sprach­lich über­ar­bei­te­ter Form wieder:

 

Das Evangelium nach Lukas

Die Auswahl der Zwölf Apostel

 

6 12 In diesen Tag stieg Jesus auf einen Berg, um zu beten. Er verbrachte eine ganze Nacht im Gebet zu Gott. 13 Als es Tag geworden war, rief er seine Jünger. Aus ihnen wählte er zwölf aus, die er Apostel nannte.

14 Simon, den er auch Petrus nannte, und Andreas, seinen Bruder, Jakobus und Johannes, Philippus und Bartholomäus, 15 Matthäus und Thomas, Jakobus, den Sohn des Alphäus, und Simon mit dem Beinamen Zelot, 16 und Judas, den Sohn des Jakobus, und Judas Iskariot, der zum Verräter wurde.

 

Der Text in der Bibel von 1545:
→Lukas 6,12-16

 

Der Kreis der Apostel

In der Apo­s­tel­ge­schich­te wird der Kreis der Apo­s­tel be­nannt, wie er sich nach Jesu Auf­er­ste­hung und Him­mel­fahrt ent­wickelt hatte. Die Lis­te in der →Apo­s­tel­ge­schich­te 1,13 nennt nur noch elf Na­men und lässt Judas Iskariot aus.

In →Apo­s­tel­ge­schich­te 1,21-26 wird über eine Nach­wahl be­rich­tet, die nö­tig war, da­mit der Kreis der Apo­s­tel wie­der aus 12 Per­so­nen be­stün­de. Ge­wählt wurde ein Mann na­mens Matthias.

In der römisch-katholischen Kirche

Zum Kreis der Apo­s­tel zählt die ka­tho­li­sche Kir­che zu­dem Barnabas und Paulus. Der Text in →Apo­s­tel­ge­schich­te 14,14 be­zeich­net bei­de als Apo­s­tel.

In der Apo­s­tel­ge­schich­te und in den Brie­fen im Neu­en Tes­ta­ment sind wei­te­re Per­so­nen aus­drück­lich als Apo­s­tel be­zeich­net. Ihre Na­men fan­den aber kei­nen Ein­zug in das Ka­len­da­ri­um der rö­mi­schen Kirche.

In der evangelischen Kirche

Die evan­ge­li­sche Kir­che kennt ins­ge­samt 13 Apo­s­tel, für die Ge­denk- und Fei­er­ta­ge im Ka­len­der ein­ge­rich­tet wur­den. In die­ser Lis­te sind Judas Iskariot, der Jesus ver­ra­ten hatte, und Barnabas nicht ent­hal­ten, wohl aber Matthias und Paulus.

 

 

 

Liste der Gedenktage

Apostel Symbol Katholisch
Katholischer
Kalender
Symbol Evangelisch
Evangelischer
Kalender
(ab 1978/1979)
Matthias 14. Mai →24. Februar
24. Februar | Tag des Apostels Matthias
Philippus und Jakobus,
Sohn des Alphäus
(Jakobus der Jüngere)
3. Mai →3. Mai
3. Mai | Tag der Apostel Philippus und Jakobus des Jüngeren
Barnabas 11. Juni kein Gedenktag
Petrus und Paulus
(Peter und Paul)
29. Juni →29. Juni
29. Juni | Tag der Apostel Petrus und Paulus
Thomas 3. Juli →3. Juli1
3. Juli | Tag des Apostels Thomas
Thomas 3. Juli →21. Dezember
21. Dezember | Tag des Apostels Thomas
Jakobus
(Jakobus der Ältere)
25. Juli →25. Juli
25. Juli | Tag des Apostels Jakobus des Älteren
Bartholomäus 24. August →24. August
24. August | Tag des Apostels Bartholomäus
Matthäus 21. September →21. September
21. September | Tag des Apostels und Evangelisten Matthäus
Simon und Judas
(Simon der Eiferer und
Judas, Sohn des Jakobus)
28. Oktober →28. Oktober
28. Oktober | Tag der Apostel Simon und Judas
Andreas 30. November →30. November
30. November | Tag des Apostels Andreas
Johannes 27. Dezember →27. Dezember
27. Dezember | Tag des Apostels und Evangelisten Johannes
 

1Die Ordnung der gottesdienstlichen Texte und Lieder sieht ab dem Kirchenjahr 2018/2019 vor, den Tag des Apostels Thomas alternativ zum 21. Dezember im Sinne einer ökumenischen Angleichung bevorzugt am 3. Juli zu begehen.

 
 
Symbol Evangelisch

Apostelfeste in der Evangelischen Kirche

Die Apo­s­tel­feste der römisch-ka­tho­li­schen Kirche hatte Dr. Martin Luther zu­sam­men mit den Hei­li­gen­festen ab­ge­lehnt (siehe dazu: →M. Luther: Von der Ord­nung des Gottes­diens­tes, 1923; Ab­schnitt 15).

Er sah in den Apo­s­tel­le­gen­den zu wenig Wahr­heit mit Aus­nahme der Ge­schich­te von Paulus. Zwar hatte Luther die Apo­s­tel­feste nicht ab­ge­schafft, emp­fahl aber, sie nicht zu deut­lich zu be­to­nen.

Während die evan­ge­li­schen Kir­chen zu­nächst an den Tra­di­tio­nen der rö­mi­schen Kir­che fest­hiel­ten, ver­lo­ren die Feste recht schnell an Be­deu­tung und ver­schwan­den schließ­lich. Nur das äl­teste Apo­s­tel­fest, das Peter-und-Pauls-Fest (seit etwa 354 nach­ge­wie­sen), hielt sich bis in das 19. Jahr­hun­dert.

Mit den Re­for­men der Kir­che nach dem Drit­ten Reich ka­men wie­der­holt Vor­schlä­ge auf, die Fei­er der Apo­s­tel­feste wie­der zu be­le­ben. Sie fan­den spä­tes­tens ab dem Kir­chen­jahr 1978/1979 ihren Ort in der Kir­chen­ord­nung, doch die Emp­feh­lungen konn­ten sich in der ge­meind­li­chen Pra­xis nicht durch­set­zen. Es gab und gibt keine ge­leb­te Tra­di­tion mehr.

Die Apo­s­tel­feste sind da­her zwar li­tur­gisch an­er­kannt, ha­ben aber im christ­lich-evan­ge­li­schen Le­ben kaum oder nur ge­rin­ge Be­deu­tung.

 
Empfehlungen
Psalm 25
Titel

Die Wege des Herrn | Gebet in Gefahr

Psalm 25 | Lutherbibel 1545

Die wege des HERRN ſind eitel Güte und Warheit /
Denen die ſeinen Bund und Zeugnis halten.

→Beschreibung und Auswahl der Bildgröße in diesem Artikel.
Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 12.10.2019  

Die Bundesrepublik Deutschland ist Mitglied der Europäischen Union.

 
Die Kalenderangaben beziehen sich ab dem Jahr 1949 auf Kalender der Bundesrepublik Deutschland (DE).
Die Datums- und Zeitangaben gelten nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ/MESZ | CET/CEST).
Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr.