Das erste Buch Samuel | Kapitel 3

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das erste Buch Samuel | Kapitel 3
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das 1. Buch Samuel

 

C. III.

 

1Sam

Kapitel 3

 

Der Text in 31 Kapiteln

 
Auswahl der Kapitel

Hinweis: Aus dem 1. Buch Samuel sind derzeit nur acht von 31 Kapiteln verfügbar!

     

    Gliederung Kapitel 3

     

    Nr.

    Textstelle

    Abschnitt | Link zum Text

    Kapitel III.

     

     

    1 - 3

     

    I. SAMUEL AM HEILIGTUM IN SILO

     

    1

    3,1

    →Die spärliche Verkündigung des Wortes Gottes

    2

    3,2-9

    →Samuels Berufung

    3

    3,10-18

    →Samuel erfährt die erste Prophezeiung

    4

    3,19 - 4,1

    →Samuel reift und wird als Prophet anerkannt

     

     

     

     

    Das Erſte Bucĥ
    Samuel.

     

     

    [150a]

     

    III.

     

     

    Die ſpärliche Verkündigung des Wortes Gottes

     

    VND da Samuel der Knabe dem

    HERRN dienet vnter Eli / war des HERRN wort thewr zu derſelben zeit / vnd war wenig Weiſſagung.

    (Thewr)

    Es waren nicht Pre­di­ger noch Pfar­her gnug / Die Bi­bel iſt da vn­ter der Banck ge­le­gen / hat nie­mand ſtu­dirt / Sa­mu­el iſt ko­men vnd hats wi­der er­fur ge­zo­gen etc.

     

     

    Samuels Berufung

     

    VND es begab ſich zur ſelben zeit lag Eli an ſeinem ort / vnd ſeine augen fiengen an tunckel zu werden / das er nicht ſehen kund. 3Vnd Samuel hatte ſich geleget im Tempel des HERRN / da die Lade Gottes war / ehe denn die Lampe Gottes vertunckelt. 4Vnd der HERR rieff Samuel / Er aber antwortet / Sihe / hie bin ich. 5Vnd lieff zu Eli vnd ſprach / Sihe / hie bin ich / du haſt mir geruffen / Er aber ſprach Ich hab dir nicht geruffen / Gehe wider hin vnd leg dich ſchlaffen / vnd er gieng hin / vnd legt ſich ſchlaffen.

     

    6DEr HERR rieff aber mal / Samuel / Vnd Samuel ſtund auff vnd gieng zu Eli / vnd ſprach / Sihe / Hie bin ich / du haſſt mir geruffen / Er aber ſprach / Ich hab dir nicht geruffen / mein Son / Gehe wider hin / vnd lege dich ſchlaffen. 7Aber Samuel kennete den HERRN noch nicht / vnd des HERrn wort war jm noch nicht offenbart. 8Vnd der HERR rieff Samuel aber zum dritten mal / Vnd er ſtund auff / vnd gieng zu Eli vnd ſprach / Sihe / hie bin ich / du haſt mir geruffen. Da merckt Eli das der HERR dem Knaben rieff / 9vnd ſprach zu jm / Gehe wider hin / vnd lege dich ſchlaffen / Vnd ſo dir geruffen wird / ſo ſprich / Rede HERR / denn dein Knecht höret / Samuel gieng hin vnd legt ſich an ſeinen ort.

     

     

    [150a | 150b]

     

     

    I․ Bucĥ    C․ III. IIII.

    Drewunǵ

    Gottes / wider das hauſe Eli.

     

     

     

    Samuel erfährt die erſte Prophezeiung

     

    DA kam der HERR vnd trat da hin / vnd rieff wie vormals / Samuel Samuel / Vnd Samuel ſprach / Rede / denn dein Knecht höret. 11Vnd der HERR ſprach zu Samuel / Sihe / Ich thu ein ding in Iſrael / das / wer das hören wird / dem werden ſeine beide Ohren gellen. 12An dem tage wil ich erwecken vber Eli / was ich wider ſein Haus geredt habe / Ich wils anfahen vnd volenden. 13Denn ich habs jm angeſagt / das ich Richter ſein wil vber ſein Haus ewiglich / vmb der miſſethat willen / das er wuſte / wie ſeine Kinder ſich ſchendlich hielten / vnd hette nicht ein mal ſaur dazu geſehen. 14Darumb hab ich dem hauſe Eli geſchworen / das dieſe miſſethat des hauſes Eli / ſolle nicht verſünet werden / weder mit Opffer noch mit Speisopffer ewiglich.

     

    15VND Samuel lag bis an den morgen / vnd thet die Thür auff am Hauſe des HERRN. Samuel aber furchte ſich das geſicht Eli anzuſagen. 16Da rieff jm Eli / vnd ſprach / Samuel mein Son / Er antwortet / Sihe / hie bin ich. 17Er ſprach / Was iſt das wort das dir geſagt iſt? Verſchweige mir nichts / Gott thu dir dis vnd das / wo du mir etwas verſchweigeſt / das dir geſagt iſt. 18Da ſagts jm Samuel alles an / vnd verſchweig jm nichts. Er aber ſprach / Es iſt der HERR / er thu was jm wolgefellet.

     

     

    Samuel reift und wird als Prophet anerkannt

     

    SAmuel aber nam zu / vnd der HERR war mit jm / vnd fiel keines vnter allen ſeinen worten auff die erden. 20Vnd gantz Iſrael von Dan an bis gen Berſaba erkandte / das Samuel ein trewer Prophet des HERRN war. 21Vnd der HERR erſchein hinfurt zu Silo / Denn der HERR war Samuel offenbart worden zu Silo / durchs wort des HERRN.

     

     

     

     

     

     

     

    Id. eſt. Deus ce­pit ap­pa­re­re co­pio­ſo ver­bo ſub Sa­mu­ele.

    →*1)

     

     

    4

     

     

     

     

    Beginn des Ka­pi­tels 4 nach heu­ti­ger Zähl­wei­se!

     

    1Vnd Samuel fieng an zu predigen dem gantzen Iſrael.

     

     

     

    *1) lat.: Id. est. Deus cepit apparere copioso verbo sub Samuele.

    dt.: »Das ist: Gott hat unter Samuel begonnen, in [mit] wortreicher Rede zu erscheinen.«

     

     
    Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

    Luthers Verweise auf biblische Bücher

     Kürzel

     Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

     Moderne Bibel

     Kürzel

    1. Reg.
    1. Sam.
    1. Samu.
    I. Buch Samuel.
    Das Erſte Buch Samuel
    Regum j.

    Biblia Vulgata: Samuhel, I Regum

    Das erste Buch Samuel

    Das 1. Buch Samuel

     

    1. Sam

    1 Sam

    1Sam

    Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

     

     

    Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

    Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

    Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

     

     

    Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

    In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

    MARGINALTEXT

    DAS HEILIGE PFINGSTFEST

    →Pfingstmontag

    →1Sam 3,1-10(11-14)

    M

     
    Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
    Vorrede auf das Alte Testament

    →Vorrede auf das Alte Testament

    Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

     

    Sabrina

    Text | Grafik | Webdesign | Layout:

    ©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
    ©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

    SK Version 19.07.2019  

     
     
    Biblia
    1545
    1Sam
    3