Demo-Video: »Pictures made around the World«

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Topics | ⏵Demo-Videos | ⏵Demo-Video: »Pictures made around the World«

Demo-Video

Pictures made around the World

Motion-Design | Motion Graphics

Diese Demo wurde aus einem Motion-Design-Projekt extrahiert, das für den Opener einer Diashow erstellt wurde. Im Kern kam unsere 3D-Erde mit einen Ring aus Fotos zum Einsatz. Insgesamt sind 30 Fotos als Filmstreifen enthalten, der als rotierender Ring um die Erde gelegt wurde.

Derselbe Filmstreifen sollte zusätzlich als Animation in vergrößerter Form im Vor­der­grund des Bildes laufen. Eine geeignetes Musikstück sollte die Szene abrunden.

Das Projekt kann sehr leicht für Diashows, Film-Teaser, -Trailer, Produktpräsentationen und ähnliche Aufgaben abgewandelt werden.

Die verwendeten Fotos sind Platzhalter für beliebige Fotos, Grafiken, Animationen und Videos, die in den Filmstreifen eingebracht werden können. Die Texte deuten an, wie eigene Titel und Botschaften platziert und animiert werden können. Die Uhr rechts oben verweist auf Platz, der beispielsweise für ein eigenes Logo verwendet werden kann.

Das Modell in Adobe® Photoshop Extended

Der Globus

  • Grundlage ist ein transparenter Globus. Wieder wollen wir zeigen, dass die Fotos tatsächlich um den Globus kreisen und nicht einfach durch seine Form maskiert werden.

  • Wir verwendeten Texturen mit Gradnetz (Linien der Längengrade und der Breitengrade).

  • Der gewählte Globus wird mit einer Achsenneigung von 23° gezeigt, was der tatsächlichen Neigung der Erdachse entspricht. Die Lage der Achse ist fixiert, damit er nicht um die gedachte Senkrechte des Bildes taumelt.

  • Die gewählte Rotationsgeschwindigkeit des Globus beträgt eine Umdrehung in 40 Sekunden, also 1,5 Umdrehungen pro Minute.

Der Ring Fotos

  • Um die Fotos ansprechend zu präsentieren, wurden sie in einen Filmstreifen implementiert. Andere Darstellungen, mit oder ohne Filmstreifendesign, mit anderen Rändern, Rahmen und Farben sind leicht umzusetzen. Der Streifen bot in diesem Fall Platz für 30 Fotos. Anstelle der Fotos hätten auch Videos, Logos oder sonstige Animationen im Streifen platziert werden können.

  • Der Filmstreifen liegt auf einer Kugel, die in Form zweier Halbschalen mit einem größeren Durchmesser um den Globus herum gelegt ist.

  • Die Rotationsrichtung läuft im Uhrzeigersinn, ist aber frei wählbar.

  • Die Rotationsgeschwindigkeit beträgt eine Umdrehung in 10 Sekunden, also sechs Umdrehungen in der Minute.

  • Die Auf- und Abbewegung des Ringes am Anfang und am Ende der Sequenz wurde in Photoshop animiert.

Der Export für die Weiterverarbeitung

  • Die 40 Sekunden lange Animation wurde als Bildsequenz im Photoshop-Format mit 30 Bildern pro Sekunde ausgegeben.

  • Adobe® Photoshop Extended erlaubt mehrere Qualitätsstufen beim Export der Bilder. Hier können für unterschiedliche Projektanforderungen optimale Ergebnisse produziert werden.

  • Auf Raytracing, also ein perfektes Rendern der Oberflächen mit herausragenden Licht- und Schatteneffekten und messerscharfen Linien, wurde für diese Demo verzichtet. Dieser Vorgang hätte bei 1200 Einzelbildern unseren Rechner für lange Zeit belegt.

Die Aufbereitung in Adobe® After Effects

Der Hintergrund

  • Wir haben einen einfachen, nahezu neutralen Hintergrund gewählt. Verschiedene Effekte und Kameraeinstellungen sorgen für Bewegungen, die jedoch nie aufdringlich erscheinen.

Der Globus

  • Die Photoshop-Sequenz aus Adobe® Photoshop Extended wurde importiert und blieb unverändert. Nur am Ende der Sequenz war eine kleine zusätzliche Animation nötig.

Der Filmstreifen

  • Für den Globus war der Filmstreifen bereits erstellt. Er wurde hier wiederverwendet und mit speziellen Effekten versehen, um die Bewegung und die Beleuchtung dem Thema anzupassen.

Das Footage

  • Alle Materialien, die in Adobe® After Effects eingebunden wurden, sind Photoshop-Dateien, also Stills, Images. Kein einziges Video kam zum Einsatz. Auch die Hand, die ab und zu in das Geschehen eingreift und dem fertigen Video eine besondere Note verpasst, existiert nur als kleine Fotosammlung verschiedener Gesten. Ein Foto wurde jeweils animiert, um die Bewegung der Geste zu erzeugen.

Die Musik

  • Mit dem Stummfilm-Thema »Waltz of Treachery FX« von Kevin MacLeod (incompetech.com, Lizenz: Creative Commons Attribution), haben wir ein Musikstück gefunden, das sowohl von der Länge wie auch von der Stimmung hervorragend zu diesem Opener passt.

Viel Spaß mit unserem Demo-Video!

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™