Fehler: EV-Einträge 1 bis 4 sind belegt Freitag, 25. März 2005 | Kalenderblatt – Stilkunst.de

Freitag, 25. März 2005

Kalenderblatt aus dem ewigen Kalender

Ewiger Kalender

Ewiger Kalender

25. März 2005 Freitag
 

Abweichende Feiertage in Staaten der EU

Symbol

Verkündigung des Herrn
(kirchlich)
Flagge Griechenland Griechenland (gesetzlich)
Ευαγγελισμός της Θεοτόκου«)

Symbol

Karfreitag
Flagge Frankreich Frankreich
(lokaler Feiertag: Bas-Rhin, Haut-Rhin, Moselle)
Flagge Irland Irland (nur kirchlich)
Flagge Litauen Litauen (nur kirchlich)
(»Didysis Penktadienis«)

Flagge Österreich Österreich (gesetzlich)
Flagge Polen Polen (nur kirchlich)

Symbol

Muttertag
(Brauchtum)
Flagge Slovenien Slowenien

Freitag

25. März 2005

 
Gesetzlicher Feiertag

Gesetzlicher Feiertag

Symbol

Stiller Tag
(Abhängig von den Feiertagsgesetzen der Bundesländer)

Symbol

Karfreitag

Symbol

Karfreitag
Gedenken der Kreuzigung und des Todes Jesu

Symbol

→Triduum Sacrum
Die drei österlichen Tage vom Leiden, vom Tod und von der Auferstehung des Herrn
1. Tag (Leiden) 🌇 / 2. Tag (Tod) 🌇
(nur regional gebräuchlich)

Symbol

Tag der Ankündigung der Geburt des Herrn

Symbol

Verkündigung des Herrn
(› 7 v.Chr.)

Symbol

Ernst I. von Sachsen-Gotha-Altenburg
(† 26. März 1675 in Gotha)

Symbol

Karfreitag
Kreuzigung Christi
Beginn der Novenne zur göttlichen Barmherzigkeit (15 Uhr )

Symbol

→Hochfest Triduum Sacrum
Die Drei Österlichen Tage vom Leiden, vom Tod und von der Auferstehung des Herrn
1. Tag (Leiden) 🌇 / 2. Tag (Tod) 🌇

Symbol

Verkündigung des Herrn

Symbol

Fastenzeit

Symbol

Fastenzeit

Symbol

Hochfest der Verkündigung (an die Gottesmutter)

Symbol

Purim
Gedächtnisfest der Errettung des jüdischen Volkes vor der Vernichtung in Persien (356 v. Chr)1. Tag 🌇 | 2. Tag (oder Schuschan Purim) 🌇

Symbol

Vorabend. Schuschan Purim
»Purim Susas«
Purim der befestigten Städte
🌇

 

Feiertag

Gesetzlicher Feiertag

Brandenburg (BB)   Berlin (BE)   Baden-Württemberg (BW)   Bayern (BY)   Bremen (HB)   Hessen (HE)   Hamburg (HH)   Mecklenburg-Vorpommern (MV)   Niedersachsen (NI)   Nordrhein-Westfalen (NW)   Rheinland-Pfalz (RP)   Schleswig-Holstein (SH)   Saarland (SL)   Sachsen (SN)   Sachsen-Anhalt (ST)   Thüringen (TH)
Deutschland (DE)

Der Karfreitag ist im Jahr 2005 →gesetzlicher Feiertag
in allen 16 Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland (DE).

Stiller Tag

Die Feiertagsgesetze der Länder erklären Karfreitag zu einem stillen Tag, an dem besondere Beschränkungen gelten. Die Beschränkungen können in den einzelnen Ländern unterschiedlich festgelegt sein.

So sind am Karfreitag i. d. R. ganztägig alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt, »wenn sie nicht der Würdigung der Feiertage, der seelischen Erhebung oder einem überwiegenden Interesse der Kunst, Wissenschaft, Volksbildung oder Politik dienen.« Dazu zählen insbesondere Tanzveranstaltungen und Sportveranstaltungen jeder Art. (zitiert nach: Hessisches Feiertagsgesetz, §8). So sind beispielsweise öffentliche Hallenbäder i. d. R. geschlossen. Die Beschränkungen gelten auch für nicht-öffentliche Veranstaltungen außerhalb privater Wohnungen wie z. B. Familienfeiern mit Tanz »in geschlossener Gesellschaft«, bespielsweise in Gaststätten.

Tierkreiszeichen: Widder

Tierkreiszeichen: Widder
Element: Feuer

Kalendertyp: Standard (gregorianisch)

→Kalenderjahr: 2005
→Kirchenjahr: 2004/2005

Epoche: 21. Jahrhundert

Kalenderwoche: 12 / 2005
Quartal: Q1 / 2005
Tage bis Quartalsende: 6

Schaltjahr: nein
Tag im Jahr: 84 von 365
Verbleibende Tage: 281

→Astronomisch: Frühling
→Meteorologisch: Frühling
→Zeitzone: Normalzeit (MEZ)

Das Datum in verschiedenen Zeitrechnungen

Gregorianische Zeitrechnung

Freitag, 25. März 2005

Julianische Zeitrechnung

Freitag, 12. März 2005

 

Mittelalterliche Bezeichnung

FERIA SEXTA
XXV. MARTIVS
AD MMV

CALENDARIVM ROMANVM

ANTE DIEM VIII. KALENDAS APRILES
MMDCCLXVIII A.V.C.

 

🕎 Jüdische Zeitrechnung

יום שישי י"ד אדר ב' ה'תשס"ה
Jom Schischi, 14. Adar II AM 5765
פורים
Purim

Neojulianische Zeitrechnung

Freitag, 25. März 2005

Hilfe

 

evangelisches Kreuz
Aus dem evangelischen Kirchenkalender

Für den Tag

→Karfreitag 2004/2005

Tag der Kreuzigung des Herrn

 

Liturgische Farbe

 
Christusmonogramm mit A und O in der liturgischen Schwarz

Schwarz

Biblia
1545
 

Spruch für den Tag

 

Alſo hat Gott die Welt geliebet / daſ er ſeinen eingeborenen Son gab / Auff das Alle die an jn gleuben / nicht verloren werden / Sondern das ewige Leben haben.

→Joh 3,16

Pſalm
22
 

Psalm für den Tag

 

 

Der Mond am 25. März 2005

Bild: Mond #362

Mond am 25.3.2005 14:52 Uhr MEZ (CET)

Vollmond
Beleuchtete Mondscheibe: ca. 100%

Nächste Mondpase Vollmond: am 25.03.2005 um 21:59 Uhr
Nächste Mondpase Letztes Viertel: am 02.04.2005 um 02:51 Uhr
Nächste Mondpase Neumond: am 08.04.2005 um 22:33 Uhr
Nächste Mondpase Erstes Viertel: am 16.04.2005 um 16:38 Uhr

Partielle Mondfinsternis Partielle Mondfinsternis am 17.10.2005
Totale Mondfinsternis Totale Mondfinsternis am 04.03.2007

 

Unsere Artikel mit Hintergründen und Gedanken zu diesem Tag

Titel

→Karfreitag 2005

Am Karfreitag gedenken die Christen des Kreu­zes­to­des Chris­ti. Der Na­me lei­tet sich aus dem Alt­hoch­deut­schen »Ka­ra« ab, was »Kla­ge« oder »Trau­er« be­deu­tet.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Titelzeile

→Karfreitag 2004/2005

Spruch, Psalm und Liedauswahl für den Tag sowie die Bi­bel­tex­te für Le­sun­gen und Pre­dig­ten nach der Kir­chen­ord­nung.

Mehr dazu in diesem Artikel.
Titelzeile

→Vesper am Karfreitag 2004/2005

Spruch, Psalm und Liedauswahl für den Tag sowie die Bi­bel­tex­te für Le­sun­gen und Pre­dig­ten nach der Kir­chen­ord­nung.

Mehr dazu in diesem Artikel.
Bild zum Artikel Triduum
Wissenswertes

→Triduum

Die Be­grif­fe »Tri­du­um Sa­c­rum« und »Tri­du­um Pa­scha­le« tau­chen auch in der evan­ge­li­schen Kir­che ver­mehrt auf. Doch wo kom­men sie her? Was be­deu­ten sie? Der Ar­ti­kel gibt Ant­wor­ten.

Zum Artikel

→Ankündigung der Geburt des Herrn 2004/2005

25. März 2005

Spruch, Psalm, Liedauswahl und Bi­bel­tex­te für Le­sun­gen und Pre­dig­ten nach der Kir­chen­ord­nung.

Mehr dazu in diesem Artikel.
Zum Artikel

→Die jüdischen Festtage 2005

Der Artikel zeigt tabellarisch alle Festtage, Fastentage und Feiertage des jüdischen Kalenders im Jahr 2005, die in unseren Kalenderblättern erscheinen.

 

Monatsübersicht

 | Foto: © Geschütztes Bildmaterial - copyrighted picture

Monatsblatt

Woche
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
KW 9
2005
KW 10
2005
KW 11
2005
KW 12
2005
KW 13
2005

Legende:

Sonn- und Feiertage sind mit roten Ziffern markiert.

Dunkle Flächen mar­kie­ren Ta­ge, zu de­nen es wei­ter­füh­ren­de Ar­ti­kel mit Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­o­nen und Ge­dan­ken zum je­wei­li­gen Tag gibt.

Die Schalter links und rechts neben dem Mo­nats­na­men füh­ren zum Vor- bzw. Fol­ge­mo­nat.

Mit der Funk­tion» Ka­len­der­blatt aus­wäh­len« rechts oben im Sei­ten­me­nü kön­nen Sie ein ge­wünsch­tes Da­tum in­ner­halb des Gül­tig­keits­be­reichs un­se­res Ka­len­ders di­rekt an­wäh­len. Stan­dard ist das Da­tum des heu­ti­gen Ta­ges, das auch un­gül­ti­ge Ein­ga­ben er­setzt.

 

Die Erläuterung der im Kalenderblatt verwendeten Symbole und Abkürzungen finden Sie hier:

→Er­läu­te­rung der Sym­bo­le und Ab­kür­zun­gen im Ka­len­der­blatt

 

Info

Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Alle Angaben →ohne Gewähr.
Kor­rek­tu­ren und Er­gän­zun­gen, ins­be­son­de­re his­to­ri­scher Da­ten und wei­te­rer Ka­len­der­sys­teme, sind nicht ab­ge­schlos­sen.

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 09.03.2021