Montag, 29. April 1940

Kalenderblatt aus dem ewigen Kalender

Ewiger Kalender

Ewiger Kalender

29. April 1940 Montag

Montag

29. April 1940

 
Symbol

Osterfest, 2. Tag

Symbol

Osterfest, 2. Tag

Symbol

Pessach
7. Tag 🌇 | 8. Tag 🌇

Symbol

Sefirat HaOmer
»Zählung der 49 Omer-Tage«
6. Tag 🌇 | 7. Tag 🌇

Tierkreiszeichen: Stier

Tierkreiszeichen: Stier
Element: Erde

Kalendertyp: Standard (gregorianisch)

→Kalenderjahr: 1940
→Kirchenjahr: 1939/1940

Epoche: 20. Jahrhundert

Kalenderwoche: 18 / 1940
Quartal: Q2 / 1940
Tage bis Quartalsende: 62

→Schaltjahr: ja
Tag im Jahr: 120 von 366
Verbleibende Tage: 246

→Astronomisch: Frühling
→Meteorologisch: Frühling
→Lokalzeit: Sommerzeit (MESZ)

Das Datum in verschiedenen Zeitrechnungen

Gregorianische Zeitrechnung

Montag, 29. April 1940

Julianische Zeitrechnung

Montag, 16. April 1940

 

Mittelalterliche Bezeichnung

FERIA SECUNDA
ⅩⅩⅨ. APRILIS
AD ⅯⅮⅭⅭⅭⅭⅩⅬ

Calendarium Romanum

ANTE DIEM III. KA­LEN­DAS MAIAS
ⅯⅯⅮⅭⅭⅢ A.V.C.
(das Jahr 2703 nach der Gründung Roms)

 

🕎 Jüdische Zeitrechnung

יום שני כ"א ניסן ה'ת"ש
Jom Scheni, 21. Nissan AM 5700
7 פֶּסַח יום
Pessach | Tag 7
6 ספירת העומר יום
Sefirat HaOmer | Tag 6

Neojulianische Zeitrechnung

Montag, 29. April 1940

Hilfe

 

evangelisches Kreuz
Aus dem evangelischen Kirchenkalender

Für die Woche ab dem Sonntag

→5. Sonntag nach Ostern 1939/1940

5. Sonntag nach Ostern

 

Liturgische Farbe

 
Christusmonogramm mit A und O in Gold (Ersatz der liturgischen Farbe Weiß)

Weiß

Biblia
1545
 

Spruch
für die Woche

 

Wenn ich erhöhet werde / von der erden / ſo wil ich ſie alle zu mir ziehen.

→Joh 12,32

Pſalm
66
 

Psalm
für die Woche

 
 

→Psalm 66

 

 

Artikel mit Hintergründen zu diesem Tag

Wissenswertes zum Tag

→Orthodoxes Osterfest 1940

Orthodoxe Gemeinden in Deut­schland be­ge­hen das Os­ter­fest nach dem ju­li­a­ni­schen Ka­len­der. So liegt das grie­chi­sche Os­ter­fest oft erst Wo­chen nach un­se­rem Os­ter­fest.

Der jüdische Kalender

→Die jüdischen Festtage 1940

Der Artikel zeigt tabellarisch al­le Fest­ta­ge, Fas­ten­ta­ge und Fei­er­ta­ge des jü­di­schen Ka­len­ders im Jahr 1940, die in un­se­ren Ka­len­der­blät­tern er­schei­nen.

 

Monatsübersicht

 | Foto: © Geschütztes Bildmaterial - copyrighted picture

Legende:

Sonn- und Feiertage sind mit roten Ziffern markiert.

Dunkle Flächen mar­kie­ren Ta­ge, zu de­nen es wei­ter­füh­ren­de Ar­ti­kel mit Hin­ter­grund­in­for­ma­ti­o­nen und Ge­dan­ken zum je­wei­li­gen Tag gibt.

Wenn das gewählte Mo­nats­blatt den ak­tu­el­len Mo­nat zeigt, ist der ak­tu­el­le Tag mit ei­nem ro­ten Hin­ter­grund mar­kiert.

Die Schalter links und rechts neben dem Mo­nats­na­men füh­ren zum Vor- bzw. Fol­ge­mo­nat.

Mit der Funk­tion» Ka­len­der­blatt aus­wäh­len« rechts oben im Sei­ten­me­nü kön­nen Sie ein ge­wünsch­tes Da­tum in­ner­halb des Gül­tig­keits­be­reichs un­se­res Ka­len­ders di­rekt an­wäh­len. Stan­dard ist das Da­tum des heu­ti­gen Ta­ges, das auch un­gül­ti­ge Ein­ga­ben er­setzt.

 

Die Erläuterung der im Kalenderblatt verwendeten Symbole und Abkürzungen finden Sie hier:

→Er­läu­te­rung der Sym­bo­le und Ab­kür­zun­gen im Ka­len­der­blatt

 

Info

Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Alle Angaben →ohne Gewähr.
Kor­rek­tu­ren und Er­gän­zun­gen, ins­be­son­de­re his­to­ri­scher Da­ten und wei­te­rer Ka­len­der­sys­teme, sind nicht ab­ge­schlos­sen.

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 28.11.2022