ſpötlich | Luther-Deutsch

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Wörterbuch zur Lutherbibel von 1545 | ⏵Schlagwort: ſpötlich
Wörterbuch zur Lutherbibel von 1545

 

Biblia

Das große Stilkunst.de – Wörterbuch

zur Lutherbibel von 1545

 

ſpötlich

→Liste der Wörter

 

S

Luthers Wort

Bedeutung

ſpötlich

spöttlich (Adj. u. Adv.; veraltet)

Nebenform zu spöttig und spöttisch

 

Z. Zt. Luthers war diese Form verbreitet, inzwischen ist sie veraltet.

 

Spott treibend, Hohn äußernd in Worten, Gebärden und Verhalten.

 

a) als Adjektiv in der scharfen Bedeutung von Spott

b) als Adverb in der Bedeutung spottend, höhnend

 

ſpötlich
Vorkommen in der Lutherbibel von 1545

 

Gesamt AT Apokryphen NT
3* 3 0 0

 

* In diesem Artikel sind alle Fundstellen zitiert.

 

Das Wort erscheint nur im Zusammenhang mit dem Tun Gottes:

 

  • Gott redet spöttlich (Jes 28,11)
  • Gott strafft spöttlich (Weish 12,25)
  • Gott ermahnt spöttlich (Weish 12,26)

 

 

→Jes 28,11

 

Er wird ein mal mit ſpötlichen Lippen vnd mit einer andern Zungen reden zu dieſem Volck /

 

Gemeint ist hier Gottes Verhöhnung und Richtigstellung der unsittlichen Predigten, die sich gegen die Gebote den HERRN richten.

 

VerweisWeish 12,25

 

25Darumb haſtu auch ein ſpötliche ſtraffe vnter ſie / als vnter vnuerſtendige Kinder / geſchickt.

 

VerweisWeish 12,26

 

26Da ſie aber ſolche ſpötliche vermanung nicht bewegt / empfunden ſie die ernſte Gottes ſtraffe.

 

 

SK Rev 11.08.2017  

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™