Fest der Erscheinung des Herrn | Sonntag, 6. Januar 2019

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Evangelischer Kirchenkalender | ⏵Fest der Erscheinung des Herrn | Sonntag, 6. Januar 2019
Titel: Das evangelische Kirchenjahr
Christusmonogramm mit A und O in Gold (Ersatz der liturgischen Farbe Weiß)
6.1.2019 | Fest der Erscheinung des Herrn | Epiphanias
Sonntag
 

Kirchenjahr 2018/2019

Fest der Erscheinung des Herrn

Epiphanias

 
Gesetzlicher Feiertag

→Gesetzlicher Feiertag
in einzelnen Ländern der Bundesrepublik Deutschland

Symbol

Erscheinung des Herrn
(› 6 v.Chr.)

Symbol

Die Weisen aus dem Morgenland
(› 6 v.Chr.)

Symbol

Walther Paucker
(† 6. Januar 1919 in Wesenberg [estnisch: Rakvere], Estland)

Regeln

Info

Das Fest der Erscheinung des Herrn – Epiphanias – wird immer gefeiert, bevorzugt am 6. Januar.

Wenn das nicht möglich ist, kann es vor- oder nachgefeiert werden.

Ist der 6. Januar ein Sonntag, dann entfallen der →2. Sonntag nach dem Christfest und der →3. Sonntag nach Epiphanias in diesem Kirchenjahr.

 

Wirkung in 2019

Achtung!

Das Fest der Erscheinung des Herrn – Epiphanias – fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag.

Der →2. Sonntag nach dem Christfest entfällt im Kirchenjahr →2018/2019..

Der →3. Sonntag nach Epiphanias entfällt im Kirchenjahr →2018/2019..

 
Kalenderblätter
 
Festes Datum
Epiphanias am 1. Januar
  • Das Fest der Erscheinung des Herrn, Epiphanias,
    ist immer der 6. Januar eines Jahres
 
Symbol: Abstand zum Christfest
 
Gesetzlicher Feiertag
Baden-Württemberg (BW) Bayern (BY)
Sachsen-Anhalt (ST)  

Der Tag Heilige Drei Könige, der Dreikönigstag, ist in der Bundesrepublik Deutschland
im Jahr 2019 →gesetzlicher Feiertag in den Ländern

  • Baden-Württemberg (BW)
  • Bayern (BY)
  • Sachsen-Anhalt (ST)
 

Die Sonntage der Epiphaniaszeit im evangelischen Kirchenkalender (gültig ab 2019)

 

Mit der »Neuordnung der Gottes­dienst­li­chen Texte und Lieder«, die ab dem Kirchenjahr 2018/2019 gilt, re­du­ziert sich Zahl der Sonntage nach E­pi­pha­ni­as. Zudem kann nur noch der 3. Sonntag nach Epihanias entfallen; dies in Jahren, in denen der 6. Januar ein Sonntag ist.

Die Epiphaniaszeit umfasst somit immer vier Sonntage, gerechnet ab dem Epi­pha­nias­fest, das selbst auf einem Sonntag liegen kann.

 

Rechnet man die Epiphaniaszeit der →Weihnachtszeit zu, dann umfasst die Länge der Weihnachtszeit nun immer den Zeitraum von →Heiligabend bis zum →Tag der Dar­stellung Jesu im Tempel (Lichtmess; 2. Februar) bzw. bis zum darauf folgenden Samstag. Mit dem Sonntag nach dem 2. Februar beginnt die →Vorpassionszeit.

Die liturgische Farbe ist für alle Sonntage und Festtage in dieser Zeit nun Weiß.

 

Die vollständige Übersicht finden Sie in unserem Kalender →Das Evangelische Kirchenjahr.

 
Alternativer Artikel zum 6. Januar

Den evangelischen Tag Epiphanias begeht die katholische Kirche als Tag Heilige Drei Könige. Ihm liegt eine mystische Legendenbildung zugrunde, die über Jahrhunderte gewachsen ist und in der Reliquienverehrung der »Heiligen Drei Könige« im Dreikönigsschrein, aufbewahrt im Kölner Dom, einen Höhepunkt fand.

Mehr über das Dreikönigsfest finden Sie in diesem Artikel:

Titel

Heilige Drei Könige | Epiphanias | 6. Januar 2019

Die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland ist der Kniefall vor dem Frieden aller Völker und aller Religionen untereinander. Es braucht Menschen, die diesen Frieden begrüßen.

Mehr darüber in diesem Artikel.
 

Der Name Epiphanias

 

»Erscheinung«

Die Bezeichnung Epiphanias geht zurück auf das altgriechische Wort έπιφάνεια (epiphaneia), das »Erscheinung« meint. Es bezeichnete in der frühen Kirche die Erscheinung der Herrlichkeit Gottes als Inhalt des Festes, das am 6. Januar gefeiert wurde.

Unter diesem ursprünglichen Namen hat der 6. Januar Einzug gefunden in den Kalender des Evangelischen Kirchenjahrs.

 

Die mittelalterlichen Bezeichnungen

 

Epiphania domini

Der Tag Epiphanias trug diesen Namen bereits im Mittelalter:
Epiphania domini
meint: Erscheinung des Herrn.

Eine andere Bezeichnung für diesen Tag war:

  • Ecce advenit dominator dominus.
    Diese Bezeichnung war nach dem Introitus der katholischen Messe zu diesem Tag gebildet:

    Ecce advenit dominator Dominus
    et regnum in manu eius
    et potestas et imperium.

    »Seht, es kommt der Herrscher, der Herr.
    Und in seiner Hand ist das Königtum,
    und die Macht und die Herrschaft.«

    (Maleachi 3,1)

Unsere Kalender weisen die Bezeichnung Epiphania domini nur in der vor­re­for­matorischen Zeit bis zum Jahr 1530 aus (Verlesung der Confessio Augustana, des Augs­bur­gischen Bekenntnisses der lutherischen Reichsstände).

Titel Gottesdienstliche Ordnung
Symbol Evangelisch

Das evangelische

Fest der Erscheinung des Herrn

Epiphanias

Gottesdienstliche Ordnung

gültig in den Kirchenjahren ab 2018/2019

 
 

Liturgische Farbe

 
Christusmonogramm mit A und O in Gold (Ersatz der liturgischen Farbe Weiß)

Weiß

 
 

Hallelujavers

 
 

Halleluja.

Lobet den HERRN alle Heiden / Preiſet jn alle Völcker.

Halleluja.

→Ps 117,1     

 
 

Spruch und Psalm

 
Biblia
1545
 

Spruch für den Tag

 

Die finſternis iſt vergangen / vnd das ware Liecht ſcheinet jtzt.

→1Joh 2,8b

Pſalm
72
 

Psalm für den Tag

 

 

 

Lied für den Tag

 
Liedauswahl
A EG 69 Der Morgenstern ist aufgedrungen
B EG HE 542 Stern über Bethlehem
 

EG: Evangelisches Gesangbuch
EG HE: Evangelisches Gesangbuch, Ausgabe Hessen und Nassau / Kurhessen-Waldeck

 
 

HERR thu meine Lipppen auff

Das mein Mund deinen Rhum verkündige.

→Psalm 51,17

 

 

Textlesung und Predigt

Nach der Perikopenordnung der Evangelischen Kirche sind für Gottesdienste in den Jahren 2019 - 2024 die folgenden biblischen Texte vorgesehen:

 

Die biblischen Texte für die Lesungen

 
Lesung Text für die Lesung
Evangelium VerweisMt 2,1-12
Epistel VerweisEph 3,1-7
Altes Testament VerweisJes 60,1-6
   

 

 

Die biblischen Texte für die Predigt

 
Kirchen-
jahr
Datum Reihe Texte für die Predigt Weitere Texte
2018/2019 6.1.2019 I VerweisMt 2,1-12 Verweis2Mos 18,1-12
2019/2020 6.1.2020 II VerweisEph 3,1-7 VerweisJes 45,1-8
2020/2021 6.1.2021 III VerweisJes 60,1-6 VerweisKol 1,24-27
2021/2022 6.1.2022 IV VerweisJoh 1,15-18
2022/2023 6.1.2023 V Verweis2Kor 4,3-6
2023/2024 6.1.2024 VI Verweis1Kon 10,1-13
   
 

Kirchenjahr und Datum:
Unsere Sortierung stellt jeweils das gewählte Kirchenjahr nach oben. Die Spalte »Datum« zeigt das tatsächliche Datum des Tages, für den der Predigttext gilt.

Reihen:
Die Perikopenordnung kennt drei Lesetexte (je einen aus den Evangelien, den Episteln und dem Alten Testament) sowie sechs Predigttextreihen.
Die Reihen werden mit römischen Zahlen von I bis VI gekennzeichnet. Jede Reihe benennt die Bibeltexte (Perikopen) für alle Predigten in einem Kirchenjahr zwischen dem 1. Advent und dem Ewigkeitssonntag. Die Reihen gelten nacheinander. Sie umfassen somit die Zeitspanne von sechs Kirchenjahren.
Die Reihe I gilt für das Kirchenjahr 2018/2019, die Reihe II für das Kirchenjahr 2019/2020 usw.

Weitere Texte:
Für diesen Tag stehen weitere Bibeltexte zur Auswahl, die thematisch gut zum Tag passen. Aus ihnen kann die Gemeinde unabhängig von Reihe und Kirchenjahr einen Text für die Predigt wählen, der dann den vorgesehenen Predigtext der gültigen Reihe ersetzt.

 

»Frewet euch mit den Frölichen /

vnd weinet mit den Weinenden.

Habt mit allen Menſchen Friede.«

→Römerbrief 12,15.18

Zum Gebrauch

Für die inhaltliche und thematische Ge­stal­tung der Gottes­dien­ste schla­gen die Ord­nun­gen der evan­ge­li­schen Kir­chen bib­li­sche Texte vor.

Sie sind je­doch nicht nur für den Vor­trag im Gottes­dienst ge­dacht. Es sind gleich­zei­tig Lese­emp­feh­lun­gen für alle Ge­mein­de­mit­glie­der, für Chris­ten, die sich nicht in der Ge­mein­de­ar­beit en­ga­gie­ren können oder wollen, und für je­den, der sich für die christ­li­che Re­li­gi­on oder für die Bi­bel in der prak­ti­schen An­wen­dung in­ter­es­siert.

Wir möch­ten Sie daher aus­drück­lich da­zu er­mun­tern, die Text­stel­len ein­mal in Ihrer Bi­bel zu le­sen!

Über das Jahr be­trach­tet und im Ver­lauf der Jahre wer­den Sie auf die­se Wei­se in klei­nen Ein­hei­ten, die nicht viel Zeit in An­spruch neh­men, die we­sent­li­chen Text­zeug­nis­se ken­nen­ler­nen, auf die sich die christ­li­che Re­li­gi­on stützt.

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Titel

Heilige Drei Könige | Epiphanias | 6. Januar 2019

Die Geschichte der Weisen aus dem Morgenland ist der Kniefall vor dem Frieden aller Völker und aller Religionen untereinander. Es braucht Menschen, die diesen Frieden begrüßen.

Mehr darüber in diesem Artikel.
Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 09.03.2019  

Die Bundesrepublik Deutschland ist Mitglied der Europäischen Union.

 
Die Kalenderangaben beziehen sich ab dem Jahr 1949 auf Kalender der Bundesrepublik Deutschland (DE).
Die Datums- und Zeitangaben gelten nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ/MESZ | CET/CEST).
Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen. Alle Angaben ohne Gewähr.