Der dritte Brief des Johannes

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Briefe der Apostel | ⏵Der dritte Brief des Johannes
Die Briefe der Apostel

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe der Apostel

Der 2. Brief des Johannes

 

 

3Joh

 

Der Text in einem Kapitel

 
Auswahl der Artikel und Briefe
 
 

 

 

 

 

 

 

[385a]

 

Die Dritte Epiſtel
S. Jóhannis.

 

 

Grüße und Wünſche des Abſenders für den Empfänger

 

DER Elteſter: Gaio

dem lieben / den ich lieb habe in

der warheit. 2Mein lieber / Ich wündſche in allen ſtücken / das dirs wolgehe vnd geſund ſeieſt / wie es denn deiner Seele wolgehet. 3Ich bin aber ſeer erfrewet / da die Brüder kamen / vnd zeugeten von deiner warheit / wie denn du wandelſt / in der warheit. 4Ich habe keine gröſſer freude / denn die / das ich höre meine Kinder in der warheit wandeln.

 

 

 

Die Gaſtfreundſchaft des Gaius

 

5MEin lieber / Du thuſt trewlich / was du thuſt an den Brüdern vnd Geſten / 6die von deiner Liebe gezeuget haben / fur der Gemeine / vnd du haſt wolgethan / das du ſie abgefertiget haſt wirdiglich / fur Gott. 7Denn vmb ſeines Namen willen ſind ſie ausgezogen / vnd haben von den Heiden nichts genomen. 8So ſollen wir nu ſolche auffnemen / auff das wir der warheit Gehülffen werden.

 

 
[385a | 385b]

 

 

Die Dritte Epiſtel

 

 

 

Diotrephes und Demetrius

Diotre-

phes.

ICH habe der Gemeine geſchrieben / Aber Diotrephes / der vnter jnen wil hoch gehalten ſein / nimpt vns nicht an. 10Darumb wenn ich kome / wil ich jn erinnern ſeiner werck / die er thut / Vnd plaudert mit böſen worten wider vns / vnd leſſet jm an dem nicht benögen. Er ſelbs nimpt die Brüder nicht an / vnd weret denen / die es thun wollen / vnd ſtöſſet ſie aus der Gemeine.

 

11MEin lieber / Folge nicht nach dem böſen / ſondern dem guten. Wer gutes thut / der iſt von Gott / Wer böſes thut / Der ſihet Gott nicht.

Deme-

trius.

DEmetrius hat zeugnis von jederman / vnd von der warheit ſelbs / Vnd wir zeugen auch / vnd jr wiſſet / das vnſer zeugnis war iſt.

 

 

Schluſsworte

 

13Ich hatte viel zuſchreiben / Aber ich wolte nicht mit tinten vnd feddern zu dir ſchreiben.

14Ich hoffe aber dich balde zu ſehen / So wollen
wir mündlich mit einander reden. 15Friede
ſey mit dir. Es grüſſen dich die Freunde.
Grüſſet die Freunde mit namen.

 

 

❦❧

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
3Joh
1