Vom Drachen zu Babel

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Apokryphen des Alten Testaments | ⏵Vom Drachen zu Babel
Die Apokryphen des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Apokryphen des Alten Testaments

3. Stück zu Daniel

Vom Drachen zu Babel

 

3StDan

 

Der Text in einem Kapitel

 
Auswahl: Stücke zu Esther und Daniel
 
 

 

 

 

 
[241b]

 

Vom Dracĥen zu Babel.

 

 

Dieſes Stück iſt genommen aus der griechiſchen Überſetzung des Buches Daniel.

 

 

ES war auch ein groſſer

Drach daſelbs / den die zu

Babel anbeteten. 23Vnd der König ſprach zu Daniel / Wie / wiltu von dem auch ſagen / das er nichts denn ein eherner Götze ſey? Sihe er lebet ja / Denn er iſſet vnd trincket / Vnd kanſt nicht ſagen / das er nicht ein lebendiger Gott ſey / Darumb ſo bete jn an. 24Aber Daniel antwortet / Ich wil den HERRN meinen Gott anbeten / Denn der ſelbige iſt der lebendige Gott. 25Du aber Herr könig / erleube mir / ſo wil ich dieſen Drachen vmbbringen / on einig ſchwert oder ſtangen. Vnd der König ſprach / Ja / es ſey dir erleubt. 26Da nam Daniel pech / fettes vnd har / vnd kochet es vnter einander / vnd macht Küchlin daraus / vnd warffs dem Drachen ins maul / Vnd der Drache barſt dauon mitten entzwey. Vnd Daniel ſprach / Sihe / das ſind ewr Götter.

 

DA nu die zu Babel ſolchs höreten / verdros ſie es ſeer / vnd machten eine Auffrhur wider den König / vnd ſprachen. Vnſer König iſt ein Jüde worden / Denn er hat den Bel zurſtöret / vnd den Drachen getödtet / vnd die Prieſter vmbbracht. 28Vnd ſie tratten fur den König / vnd ſprachen / Gib vns den Daniel her / Wo nicht / So wöllen wir dich vnd dein gantzes haus vmbbringen. 29Da nu der König ſahe das ſie mit gewalt auff jn drungen / muſte er jnen den Daniel vbergeben. 30Vnd ſie worffen jn zun Lewen in den Graben / darin lag er ſechs tage lang.

31VNd es waren ſieben Lewen im Graben / den gab man teglich zween Menſchen / vnd zwey Schaf. Aber dieſe tage gab man jnen nichts / auff das ſie Daniel freſſen ſolten.

 

ES war aber ein Prophet Habacuc in Judea / der hatte einen Brey gekocht / vnd Brot eingebrocket in eine tieffe Schüſſel / vnd gieng damit auffs feld / das ers den Schnittern brechte. 33Vnd der Engel des HERRN ſprach zu Habacuc / Du muſt das Eſſen das du tregſt / dem Daniel bringen gen Babel / in der Lewengraben. 34Vnd Habacuc antwortet / HERR / Ich hab die ſtad Babel nie geſehen / vnd weis nicht wo der Graben iſt.

 

35DA faſſet jn her Engel oben bey dem Schopff / vnd füret jn wie ein ſtarcker wind gen Babel an den Graben. 36Vnd Habacuc rüffet / vnd ſprach / Daniel / Daniel / Nim hin das eſſen / das dir Gott geſand hat. 37Vnd Daniel ſprach / HERR Gott / du gedenckeſt ja noch an mich / vnd verleſſeſt die nicht / die dich anruffen / vnd dich lieben. 38Vnd er ſtund auff / vnd aſs. Aber der Engel Gottes bracht Habacuc von ſtund an wider an ſeinen Ort.

 

39VND der König kam am ſiebenden tage / Daniel zu klagen. Vnd da er zum Graben kam / vnd hinein ſchawet / ſihe / da ſas Daniel mitten vnter den Lewen. 40Vnd der König rieff laut / vnd ſprach / O HERR / du Gott Daniels / Du biſt ein groſſer Gott / vnd iſt ſonst kein Gott / denn du. 41Vnd er

lieſ jn aus dem Graben nemen. Aber die andern /
ſo jm zum tode wolten bracht haben / lies er
in den Graben werffen / Vnd worden
ſo bald fur ſeinen augen von
den Lewen verſchlungen
.

 

 

❦❧

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
3St
Dan