Das Hohelied Salomos | Kapitel 2

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Das Hohelied Salomos | Kapitel 2
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Das Hohelied Salomos

Kapitel 2

 

Hld 2

 

Der Text in acht Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 2

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel II.

 

 

1,5 - 2,7

 

II. ZWEITES LIED

 

1

2,1

→Die Braut

2

2,2

→Der Bräutigam

3

2,3-6

→Die Braut

4

2,7

→Refrain des Bräutigams

 

 

2,8 - 3,5

 

III. DRITTES LIED

 

5

2,8-17

→Die Braut

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

 

 

Das Hohelied
Salomo.

[348a]

 

II.

 

 

Die Braut:

 

ICH bin ein Blumen zu Saron / vnd ein

Roſe im tal.

 

 

Der Bräutigam:

 

2Wie eine Roſe vnter den Dörnen / So iſt mein Freundin vnter den Töchtern.

 

 

Die Braut:

 

3Wie ein Apffelbawm vnter den wilden Bewmen / So iſt mein Freund vnter den Sönen. Ich ſitze vnter dem Schatten des ich begere / vnd ſeine Frucht iſt meiner Kele ſüſſe.

 

4ER füret mich in den Weinkeller / vnd die Liebe iſt ſein Panir vber mir. 5Er erquicket mich mit Blumen / vnd labet mich mit Epffeln / Denn ich bin kranck fur liebe. 6Seine Lincke liget vnter meinem Heubte / vnd ſeine Rechte hertzet mich.

 

 

Refrain des Bräutigams:

 

7ICH beſchwere euch / jr töchter Jeruſalem / bey den Rehen oder bey den Hinden auff dem felde / Das jr meine Freundin nicht auffweckt noch reget / bis das jr ſelbſt gefellt.

 

 

III.
DRITTES LIED

 

 

2,8 - 3,5

 

 

Die Braut:

 

8DA iſt die ſtimme meins Freunds / Sihe / Er kompt vnd hüpffet auff den Bergen / vnd ſpringet auff den Hügeln. 9Mein Freund iſt gleich einem Rehe oder jungen Hirſs. Sihe / Er ſtehet hinder vnſer Wand / vnd ſihet durchs fenſter / vnd gucket durchs gitter.

 

10MEin Freund antwortet / vnd ſpricht zu mir / Stehe auff meine Freundin / meine ſchöne / vnd kom her. 11Denn ſihe / der Winter iſt vergangen / der Regen iſt weg vnd da hin / 12Die Blumen ſind erfür komen im Lande / Der Lentz iſt er bey komen / vnd die Dordeltaube leſſt ſich hören in vnſerm Lande. 13Der Feigenbawm hat knoten gewonnen / die Weinſtöcke haben augen gewonnen / vnd geben jren Ruch / Stehe auff meine Freundin vnd kom / meine ſchöne kom her. 14Meine Taube in den felslöchern / in den ſteinritzen / Zeige mir deine geſtalt / Las mich hören deine ſtim / Denn deine ſtim iſt ſüſſe / vnd deine geſtalt lieblich.

 

15FAhet vns die Füchſe / die kleinen Füchſe / die die Weinberge verderben / Denn vnſer Weinberge haben augen gewonnen. 16Mein Freund iſt mein / vnd ich bin ſein / der vnter den Roſen weidet / 17Bis der tag küle werde / vnd der ſchatten weiche. Kere vmb / werde wie ein Rehe mein Freund / oder wie ein junger Hirſs auff den Scheidebergen.

 

 

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Hld
2