Die Sprüche Salomos| Kapitel 1

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Die Sprüche Salomos | Kapitel 1
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Die Sprüche Salomos
Proverbia

Spr

Kapitel 1

 

Der Text in 31 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch der Sprüche Salomos sind derzeit nur sechs von 31 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 1

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel I.

 

 

1 - 9

 

I. LOB DER WEISHEIT

 

1

1,1-7

→Prolog

2

1,8-19

→Warnung vor den Verführern

2

1,20-33

→Die Bußpredigt der Weisheit

 

 

 

 

Die Sprücĥe Salomo.

 

 
[330a]

 

I.

 

 

I.
LOB DER WEISHEIT

 

 

1 - 9

 

 

Prolog

 

DIs ſind die Sprüch

Salomo des königes Iſrael /

Dauids ſon. 2Zu lernen Weisheit vnd zucht / verſtand / 3klugheit / gerechtigkeit / recht vnd ſchlecht. 4Das die Albern witzig / vnd die Jünglinge vernünfftig vnd fürſichtig werden.

 

 

 

 

 

 

→Pſal. 111.

→Syrach. 1.

5WEr Weiſe iſt / der höret zu vnd beſſert ſich / vnd wer Verſtendig iſt / der leſſt jm raten. 6Das er verneme die Sprüche vnd jre deutung / die lere der Weiſen vnd jr Beyſpiel. 7Des HERRN furcht iſt * anfang zu lernen / Die Ruchloſen verachten weisheit vnd zucht.

*

(Anfang)

Wer wol ler­nen wil / der mus zum er­ſten Gott­fürch­tig ſein. Wer aber Gott ge­rin­ge acht der fra­get auch nach kei­ner Weis­heit / vnd lei­det kei­ne ſtraf­fe noch zucht.

 

 

Warnung vor den Verführern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jeſa. 59.

MEin kind / Gehorche der zucht deines Vaters / vnd verlas nicht das gebot deiner Mutter. 9Denn ſolchs iſt ein ſchöner Schmuck deinem heubt / vnd eine Ketten an deinem halſe. 10Mein kind / Wenn dich die böſen Buben locken / ſo folge nicht. 11Wenn ſie ſagen / Gehe mit vns / wir wöllen auff Blut lauren / vnd den Vnſchüldigen on vrſache nachſtellen / 12Wir wöllen ſie lebendig verſchlingen wie die Helle / vnd die Fromen / als die hinunter in die Gruben faren / 13Wir wöllen gros gut finden / wir wöllen vnſer Heuſer mit Raube füllen / 14Woge es mit vns / Es ſol vnſer aller ein Beutel ſein. 15Mein kind / wandel den weg nicht mit jnen / were deinem Fus fur jrem Pfad. 16Denn jre Füſſe lauffen zum böſen / vnd eilen Blut zuuergieſſen. 17Denn es iſt vergeblich / das a Netze auswerffen fur den augen der Vogel. 18Auch lauren ſie ſelbs vnternander auff jr Blut / vnd ſtellet einer dem andern nach dem leben. 19Alſo thun alle Geitzigen / das einer dem andern das Leben nimpt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a

(Das Netze aus­zu­werf­fen) Das iſt ein Sprich­wort / vnd wil ſa­gen / Es ge­het jnen wie man ſa­get / Es iſt vmb ſonſt das net­ze etc. Das iſt / Ir fur­ne­men wird fei­len / Sie wer­den ſelbs vmb­kom­men.

 

 
[330a | 330b]

 

 

Die Sprücĥe     C. I.

 

 

 

Die Bußpredigt der Weisheit

 

DIe Weisheit klagt drauſſen / vnd leſſt ſich hören auff den gaſſen. 21Sie rufft in der thür am thor fornen vnter dem Volck / Sie redet jre wort in der Stad. 22Wie lange wolt jr Albern alber ſein / vnd die Spötter luſt zu ſpötterey haben / vnd die Ruchloſen die Lere haſſen? 23Keret euch zu meiner ſtraffe. Sihe / Ich wil euch eraus ſagen meinen Geiſt / vnd euch meine wort kund thun.

 

24WEil ich denn ruffe / Vnd jr wegert euch / Ich recke meine Hand aus / Vnd niemand achtet drauff / 25vnd laſſt faren allen meinen Rat / vnd wöllet meiner Straffe nicht. 26So wil ich auch lachen in ewrem Vnfal / vnd ewer ſpotten / wenn da kompt das jr fürchtet. 27Wenn vber euch kompt / wie ein Sturm / das jr fürchtet / vnd ewer vnfal als ein Wetter / wenn vber euch Angſt vnd Not kompt. 28Denn werden ſie mir ruffen / Aber ich werde nicht antworten / Sie werden mich früe ſuchen / vnd nicht finden. 29Darumb das ſie haſſeten die Lere / vnd wolten des HERRN furcht nicht haben / 30wolten meins Rats nicht / vnd leſterten alle meine Straffe. 31So ſollen ſie eſſen von den früchten jres weſens / vnd jres rats ſatt werden. 32Das die Albern gelüſtet / tödtet ſie / vnd der Ruchloſen glück bringt ſie vmb. 33Wer aber mir gehorchet / wird ſicher bleiben / vnd gnug haben / vnd kein Vnglück fürchten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stulti uertunt ſe à conſilijs uerbi ad carnalia etc.

→*1)

 

 

 

*1) lat.: Stulti vertunt se à consiliis verbi ad carnalia etc.

dt.: »Narren [Luther: die Ruchlosen] drehen sich von den Ratschlägen des Wortes [von der Lehre] weg, hin zu den weltlichen Dingen.«

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata: Hiezechiel

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Hes

Syrach.

 

 

(Eccl.)
Das Buch Jeſus Syrach.

Biblia Vulgata: Sirach seu ecclesiasticus

 

Anm.: in →1Kon 17 benutzt Luther die Abkürzung Eccl.

Das Buch Jesus Sirach

Das Buch Jesus Sirach

Ecclasiasticus

Sir

Sir

Sir

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

MARGINALTEXT

→Sonntag Estomihi

Sonntag vor der Passionszeit

Spr 1,20-28

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Spr
1