Das Hohelied Salomos | Kapitel 5

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Das Hohelied Salomos | Kapitel 5
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Das Hohelied Salomos

Kapitel 5

 

Hld 5

 

Der Text in acht Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 5

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel V.

 

 

3,6 - 5,1

 

IV. VIERTES LIED

 

1

4,16b

→Die Braut

2

5,1

→Der Bräutigam

 

 

5,2 - 6,3

 

V. FÜNFTES LIED

 

3

5,2a

→Die Braut

4

5,2b

→Der Bräutigam

5

5,3-8

→Die Braut

6

5,9

→Der Chor

7

5,10-16

→Die Braut

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

 

 

Das Hohelied
Salomo.

[348b]

 

V.

 

416b

 

Der heutige Vers 4,16b bil­det in die­ser Aus­ga­be den An­fang des Ka­pi­tels V.!

 

 

Die Braut:

 

MEin Freund kome in ſeinen Garten / vnd

eſſe ſeiner edlen Früchten.

 

 

5

 

 

 

 

Beginn des Ka­pi­tels 2 nach heu­ti­ger Zähl­wei­se!

 

 

Der Bräutigam:

 

1Ich kom / meine Schweſter / liebe Braut / in meinem Garten / Ich habe meine Myrrhen ſampt meinen Würtzen abgebrochen / Ich hab meins Seims ſampt meinem Honige geſſen / Ich hab

 

 
[348b | 349a]

 

 

Salomo.     C. V.

CCCXLIX.

 

 

meins Weins ſampt meiner Milch getruncken. Eſſet meine Lieben / vnd trincket meine Freunde vnd werdet truncken.

 

 

V.
FÜNFTES LIED

 

 

5,2 - 6,3

 

 

Die Braut:

 

ICH ſchlaff / Aber mein hertz wacht / Da iſt die ſtim meins Freundes der anklopffet.

 

 

Der Bräutigam:

 

2bThu mir auff liebe Freundin meine ſchweſter / meine Taube / meine frome / Denn mein heubt iſt vol tawes / vnd meine locken vol nachtstropffen.

 

 

Die Braut:

 

3Ich habe meinen Rock ausgezogen / wie ſol ich jn wider anziehen? Ich habe meine Füſſe gewaſſchen / wie ſol ich ſie wider beſuddeln?

 

4ABer mein Freund ſteckt ſeine Hand durchs loch / Vnd mein Leib erzittert da für. 5Da ſtund ich auff / das ich meinem Freunde auffthet / Meine hende troffen mit Myrrhen / vnd Myrrhen lieffen vber meine Finger an dem rigel am ſchlos / 6aVnd da ich meim Freund auffgethan hatte / war er weg vnd hin gegangen.

 

6bDA gieng meine Seele er aus nach ſeinem wort / Ich ſucht jn / Aber ich fand jn nicht / Ich rieff / Aber er antwortet mir nicht. 7Es funden mich die Hüter die in der Stad vmbgehen / die ſchlugen mich wund / Die Hüter auff der mauren namen mir meinen Schleier. 8Ich beſchwere euch jr Töchter Jeruſalem / findet jr meinen Freund / ſo ſaget jm / das ich fur Liebe kranck lige.

 

 

Der Chor:

 

WAS iſt dein Freund fur andern Freunden / O du ſchönſt vnter den Weibern? Was iſt dein Freund fur andern Freunden / das du vns ſo beſchworen haſt?

 

 

Die Braut:

 

10Mein Freund iſt weis vnd rot / auserkoren vnter viel tauſent. 11Sein Heubt iſt das feineſt Gold. Seine Locken ſind kraus / ſchwartz wie ein Rabe. 12Seine Augen ſind wie Taubenaugen an den waſſerbechen / mit milch gewaſſchen / vnd ſtehen in der fülle. 13Seine Backen ſind wie die wachſende wurtzgertlin der Apoteker. Seine Lippen ſind wie Roſen die mit flieſſenden Myrrhen trieffen. 14Seine Hende ſind wie güldene Ringe vol Türkiſſen. Sein Leib iſt wie rein Elphenbein mit Saphiren geſchmückt. 15Seine Beine ſind wie Marmelſeulen / gegründet auff gülden füſſen. Seine geſtalt iſt wie Libanon / auſſerwelt wie Cedern. 16Seine Kele iſt ſüſſe vnd gantz lieblich / Ein ſolcher iſt mein Freund / mein Freund iſt ein ſolcher / jr töchter Jeruſalem.

 

 

 

 

 

 

(Fülle)

Vollige an­ge­ſicht vnd au­gen / nicht ver­fal­len oder rüntz­licht.

 

 

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Hld
5