Der Prediger Salomo (Kohelet) | Kapitel 12

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Der Prediger Salomo (Kohelet) | Kapitel 12
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Der Prediger Salomo
Kohelet

Kapitel 12

 

Prd 12

 

Der Text in zwölf Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 12

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XII.

 

 

9,7 - 12,7

 

IV. DIE ENDLICKEIT DES MENSCHEN

 

1

11,9 - 12,7

→Jugend und Alter

 

 

12,8-14

 

V. EPILOG

 

2

12,8-14

→Nachworte

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

 

 

Der Prediger
Salomo.

[347a]

 

XII.

 

119

 

Die heutigen Ver­se 11,9-10 bil­den in die­ser Aus­ga­be den An­fang des Ka­pi­tels XII.!

 

 

Jugend und Alter

 

SSO frewe dich Jüngling in deiner Ju-

gent / vnd las dein Hertz guter ding ſein in deiner Jugent. Thu was dein Hertz lüſtet / vnd deinen Augen gefelt / Vnd wiſſe / das dich Gott vmb dis alles wird fur Gericht füren.

 

10LAS die Trawrigkeit aus deinem Hertzen / vnd thu das vbel von deinem Leibe / Denn kindheit vnd jugent iſt eitel.

 

 

12

 

 

 

 

Beginn des Ka­pi­tels 12 nach heu­ti­ger Zähl­wei­se!

 

1GEdenck an deinen Schepffer in deiner Jugent / ehe denn die böſen Tage komen / vnd die jar erzutretten / Da du wirſt ſagen / Sie gefallen mir nicht. 2Ehe denn die Sonne vnd das Liecht / Mond vnd Sterne finſter werden / vnd Wolcken wider komen nach dem Regen. 3Zur zeit wenn die Hüter im Hauſe zittern / vnd ſich krümmen die Starcken / vnd müſſig ſtehen die Müller / das jr ſo wenig worden iſt / vnd finſter werden die Geſicht durch die Fenſter. 4Vnd die Thür auff der gaſſen geſchloſſen werden / das die ſtim der Müllerin leiſe wird / vnd erwacht wenn der Vogel ſinget / vnd ſich bücken alle Töchter des geſangs. 5Das ſich auch die Höhen fürchten vnd ſchewen auff dem wege / Wenn der Mandelbawm blühet / vnd die Hewſchrecken beladen wird / vnd alle Luſt vergehet (Denn der Menſch feret hin da er ewig bleibt / vnd die Kleger gehen vmb-

 

 

 

Mit die­ſen ver­bro­chen wor­ten be­ſchreibt er das Al­ter eins Men­ſchen / wenn die Hen­de zit­tern / die Bei­ne ſich krüm­men / die Au­gen tun­ckel wer­den / die Zee­ne nicht wol ma­len / die Har graw / vnd die Schul­dern ſich bücken / die Oh­ren han­gen vnd taub wer­den etc.

 

 
[347a | 347b]

 

 

Der Prediger    C. XII.

 

 

her auff der Gaſſen) 6Ehe denn der Silbernſtrick wegkome / vnd die Güldenquelle verlauffe / vnd der Eimer zuleche am Born / vnd das Rad zubreche am Born. 7Denn der Staub mus wider zu der Erden komen / wie er geweſen iſt / Vnd der Geiſt wider zu Gott / der jn gegeben hat.

 

 

V.
EPILOG

 

 

12,8-14

 

 

Nachworte

 

ES iſt alles gantz eitel / ſprach der Prediger / gantz eitel. 9Der ſelb Prediger war nicht allein Weiſe / ſondern leret auch das Volck gute Lere / vnd merckt vnd forſchet vnd ſtellet viel Sprüche. 10Er ſucht / das er fünde angeneme wort / vnd ſchreib recht die wort der Warheit.

 

11DIeſe wort der Weiſen ſind Spieſſe vnd Negel / geſchrieben durch die Meiſter der verſamlunge / vnd von einem Hirten gegeben. 12Hüt dich mein Son / fur andern mehr / Denn viel Bücher machens iſt kein ende / Vnd viel predigen macht den Leib müde.

 

13LAS vns die Heubtſumma aller Lere hören. Fürcht Gott / vnd halte ſeine Gebot / Denn das gehört allen Menſchen zu. 14Denn Gott wird alle Werck fur Gericht bringen / das verborgen iſt / es ſey gut oder böſe.

 

 

Ende des Predigers Salomo.

 

 

❦❧

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Prd
12