Der erste Brief des Johannes | Kapitel 4

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Briefe der Apostel | ⏵Der erste Brief des Johannes | Kapitel 4
Die Briefe der Apostel

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe der Apostel

Der 1. Brief des Johannes

Kapitel 4

 

1Joh 4

 

Der Text in fünf Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 4

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel IIII.

 

 

1,1 - 4,21

 

I. DIE WAHRHEIT UND DIE LIEBE

 

1

4,1-6

→Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums

2

4,7-21

→Die Liebe Gottes und die Liebe untereinander

 

 

 

 

 

Die erſte Epiſtel
S. Johánnis.

 

 
[384a]

 

IIII.

 

 

Der Geiſt der Wahrheit und der Geiſt des Irrtums

 

IR lieben / Gleubet nicht einem jglichen

Geiſt / ſondern prüfet die Geiſter / ob ſie von Gott ſind / Denn es ſind viel falſcher Propheten aus­ge­gan­gen in die Welt. 2Daran ſolt jr den geiſt Gottes erkennen. Ein jglicher Geiſt / der da bekennet / das Jheſus Chriſtus iſt in das Fleiſch komen / der iſt von Gott. 3Vnd ein jglicher Geiſt / der da nicht bekennet / Das Jheſus Chriſtus iſt in das Fleiſch komen / der iſt nicht von Gott. Vnd das iſt der geiſt des Widerchriſts / von welchem jr habt gehört / das er komen werde / Vnd iſt jtzt ſchon in der Welt.

 

4KIndlin / Ir ſeid von Gott / vnd habt jene vberwunden / Denn der in euch iſt / iſt gröſſer / denn der in der Welt iſt. 5Sie ſind von der welt / darumb reden ſie von der welt / vnd die welt höret ſie. 6Wir ſind von Gott / vnd wer Gott erkennet / der höret vns. Welcher nicht von Gott iſt / Der höret vns nicht / Daran erkennen wir den Geiſt der warheit / vnd der Geiſt des jrthumbs.

 

 

Die Liebe Gottes und die Liebe untereinander

 

IR lieben / Laſſet vns vnternander liebhaben / Denn die Liebe iſt von Gott vnd wer lieb hat / der iſt von Gott geboren / vnd kennet Gott. 8Wer nicht lieb hat / der kennet Gott nicht / denn Gott iſt die liebe. 9Daran iſt erſchienen die liebe Gottes gegen vns / Das Gott ſeinen eingebornen Son geſand hat in die Welt / das wir durch jn leben ſollen. 10Darinne ſtehet die Liebe / Nicht das wir Gott geliebet haben / ſondern das er vns geliebet hat / vnd geſand ſeinen Son zur verſönung fur vnſer ſünde.

 

11IR lieben / Hat vns Gott alſo geliebet / So ſollen wir vns auch vnternander lieben. 12Niemand hat Gott jemals geſehen. So wir vns vnternander lieben / ſo bleibet Gott in vns / vnd ſeine Liebe iſt völlig in vns. 13Daran erkennen wir / das wir in jm bleiben / vnd er in vns / Das er vns von ſeinem Geiſt gegeben hat. 14Vnd wir haben geſehen vnd zeugen / das der Vater den Son geſand hat zum Heiland der welt. 15Welcher nu bekennet / Das Jheſus Gottes Son iſt / in dem bleibet Gott / vnd er in Gott. 16Vnd wir haben erkand vnd gegleubet die Liebe / die Gott zu vns hat.

 

GOtt iſt die Liebe / vnd wer in der Liebe bleibet / der bleibet in Gott / vnd Gott in jm.17Daran iſt die Liebe völlig bey vns / auff das wir eine freidigkeit haben am tage des gerichts / Denn gleich wie er iſt / ſo ſind auch wir in dieſer Welt. 18Furcht iſt nicht in der Liebe / ſondern die völlige Liebe treibet die furcht aus / Denn die furcht hat pein / Wer ſich aber fürchtet der iſt nicht völlig in der Liebe.

 

19LAſſet vns jn lieben / denn er hat vns erſt geliebet. 20So jemand ſpricht / Ich liebe Gott / Vnd haſſet ſeinen Bruder / der iſt ein Lügener. Denn wer ſeinen Bruder nicht liebet / den er ſihet / Wie kan er Gott lieben / den er nicht ſihet? 21Vnd dis Gebot haben wir von jm / Das / wer Gott liebet / das der auch ſeinen Bruder liebe.

 

 

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

WOCHENSPRUCH AB DEM SONNTAG

→18. Sonntag nach Trinitatis

→1Joh 4,21

 

Vnd dis Gebot haben wir von jm / Das / wer Gott liebet / das der auch ſeinen Bruder liebe.

 

SP

MARGINALTEXT

→Christvesper

Heiligabend · 24. Dezember

→1Joh 4,9-10

M

LESUNG AUS DEN BRIEFEN DER APOSTEL UND PREDIGTTEXT

→1. Sonntag nach Trinitatis

→1Joh 4,16b-21

EP
II

LESUNG AUS DEM EVANGELIUM UND PREDIGTTEXT

→13. Sonntag nach Trinitatis

→1Joh 4,7-12

EP
II

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
1Joh
4