Der zweite Brief des Paulus an die Thessalonicher | Vorrede

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Paulusbriefe | ⏵Zweiter Brief an die Thessalonicher | Luthers Vorrede
Die Briefe des Paulus

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe des Paulus

Der 2. Brief des Paulus:
An die Thessalonicher

Dr. Martin Luthers Vorrede

 

 

Zum Text in drei Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung in Luthers Vorrede zum zweiten Brief des Paulus an die Thessalonicher

 

Abschnitt

Überschrift | Link zum Text

1

→Der Anlass des Briefs

2

→Summarium des Kapitels 1

3

→Summarium des Kapitels 2

4

→Summarium des Kapitels 3

 

 

 

D. Mart. Luth.

 

 

 

[370a]

 

 
[277b | 278a]

 

 

CCCLXX.

 

Vórrede auff die ánder Epiſtel S. Páuli: An die Theſſaló.

 

 

Der Anlaſs des Briefs

 

IN der Erſten Epi-

ſtel hatte S.Paulus den Theſſalonichern eine Frage auffgelöſet / vom Jüngſten­tage / wie derſelbige ſchnel / als ein Dieb in der nacht komen wird. Wie es nu pfleget zu komen / das jmer eine Frage die ander gebirt / aus falſchem verſtand / verſtunden die Theſſalonicher / der Jungſte tag were ſchon furhanden. Darauff ſchreibet er dieſe Epiſtel / vnd verkleret ſich ſelbs.

 

 

Summarium des Kapitels 1

 

JM j. Cap. Tröſtet er ſie mit der ewigen Belohnung jres Glaubens vnd gedult in allerley leiden / Vnd mit der ſtraffe jrer Verfolger / in ewiger pein.

 

 

Summarium des Kapitels 2

 

IM ij. Leret er / Wie vor dem Jüngſtentage / das Römiſche Reich zuuor mus vntergehen / vnd der Endechriſt ſich fur Gott auffwerffen in der Chriſtenheit / vnd mit falſchen Leren vnd Zeichen die vngleubige Welt verfüren / Bis das Chriſtus kome vnd verſtöre jn durch ſeine herrliche Zukunfft / vnd mit einer geiſtlichen Predigt zuuor tödte.

 

 

Summarium des Kapitels 3

 

JM iiij. Thut er etliche Ermanung / vnd ſonderlich / Das ſie die Müſſigen / die ſich nicht mit

eigener Hand erneeren / ſtraffen / Vnd wo ſie
nicht ſich beſſern / meiden ſollen / Welchs
gar hart wider den jtzigen
geiſtlichen Stand lautet.

 

 

❦❧

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
2Thess
Vorrede