Der Brief des Paulus: An die Epheser | Kapitel 1

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Paulusbriefe | ⏵An die Epheser | Kapitel 1
Die Briefe des Paulus

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe des Paulus

Der Brief des Paulus:
An die Epheser

Kapitel 1

 

Eph 1

 

Der Text in sechs Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 1

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel I

 

 

1,1-2

 

I. EINLEITUNG

 

1

1,1-2

→Gruß des Absenders an die Empfänger

 

 

1,3 - 3,21

 

II. DIE LEHRE VOM HEIL

 

2

1,3-14

→Die Vorherbestimmung in der Erlösung durch Christus

3

1,15-21

→Gebet für die Gemeinde um Erkenntnis

 

 

 

 

 

 

 

[360b]

 

Die Epiſtel S. Páuli:
An die Epheſer.

I.

 

 

I. EINLEITUNG

 

 

1,1-2

 

 

Gruß des Abſenders an die Empfänger

 

PAulus ein Apoſtel

Jheſu Chriſti / Durch den willen Gottes.

DEn Heiligen zu Epheſo / vnd gleubigen an Chriſto Jheſu.

2GNade ſey mit euch vnd Friede / von Gott vnſerm Vater / vnd dem HErrn Jheſu Chriſto.

 

 

II. DIE LEHRE VOM HEIL

 

 

1,3 - 3,21

 

 

Die Vorherbeſtimmung in der Erlöſung durch Chriſtus

 

GElobet ſey Gott vnd der Vater vnſers HErrn Jheſu Chriſti / der vns geſegenet hat mit allerley geiſtlichem Segen / in himliſchen Gütern / durch Chriſtum / 4Wie er vns denn erwelet hat durch denſelbigen ehe der welt Grund gelegt war / Das wir ſolten ſein heilig vnd vnſtrefflich fur jm in der liebe. 5Vnd hat vns verordnet zur Kindſchafft gegen Jm ſelbs / durch Jheſum Chriſt / nach dem wolgefallen ſeines willens / 6Zu lob ſeiner herrlichen gnade / durch welche er vns hat angenem gemacht / in dem Geliebten.

 

7AN welchem wir haben die erlöſung / durch ſein Blut / nemlich / die Vergebung der ſünde / Nach den reichthum ſeiner Gnade / 8welche vns reichlich widerfaren iſt / durch allerley weiſheit vnd klugheit / 9Vnd hat vns wiſſen laſſen das Geheimnis ſeines willens / nach ſeinem wolgefallen / Vnd hat dasſelbige erfür gebracht durch jn / 10das es geprediget würde / da die zeit erfüllet war / Auff das alle ding zuſamen b verfaſſet würde / in Chriſto / beide das im Himel vnd auch auff Erden iſt / durch jn ſelbs. 11Durch welchen wir auch zum Erbteil komen ſind / die wir zuuor verordnet ſind / nach dem Furſatz / des / der alle ding wircket / nach dem Rat ſeines willens / 12Auff das wir etwas ſeien zu lob ſeiner Herrligkeit / die wir zuuor auff Chriſto hoffen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

b

(Verfaſſet)

Gott wil Chriſto alle ding vnter­than vnd fur einen HErrn vnd Heubt gehalten haben / Pſalm 8. Alſo / das / wer den ni­cht hat / ſol keinen Gott ha­ben.

 

 
[360b | 361a]

 

 

An die Epheẛer.     C. I.

CCCLXI.

 

 

13DVrch welchen auch jr gehöret habt das Wort der warheit / nemlich / das Euangelium von ewer ſeligkeit / Durch welchen jr auch / da jr gleubetet verſiegelt worden ſeid mit dem heiligen Geiſt der verheiſſung / 14welcher iſt das pfand vnſers Erbes / zu vnſer erlöſung / das wir ſein Eigenthum würden / zu lob ſeiner Herrligkeit.

 

 

Gebet für die Gemeinde um Erkenntnis

 

DArumb auch ich / nach dem ich gehöret hab von dem glauben bey euch / an den HErrn Jheſum / vnd von ewer lieb zu allen Heiligen / 16Höre ich nicht auff zu dancken fur euch / vnd gedencke ewer in meinem gebet / 17Das der Gott vnſers HErrn Jheſu Chriſti / der Vater der herrligkeit / gebe euch den Geiſt der weiſheit vnd der offenbarung / zu ſeines ſelbs erkentnis / 18vnd erleuchtete Augen ewers verſtentnis / Das jr erkennen müget / welche da ſey die hoffnung ewres Beruffs / vnd welcher ſey der reichthum ſeines herrlichen Erbes / an ſeinen Heiligen / 19vnd welche da ſey die vberſchwengliche gröſſe ſeiner Krafft an vns / die wir gleuben nach der wirckung ſeiner mechtigen Stercke / 20welche er gewircket hat in Chriſto / da er jn von den Todten aufferwecket hat / vnd geſetzt zu ſeiner Rechten / im Himel / 21vber alle Fürſtenthum / Gewalt / Macht / Herrſchafft / vnd alles was genant mag werden / nicht allein in dieſer Welt / ſondern auch in der zukünfftigen. 22Vnd hat alle ding vnter ſeine Füſſe gethan / vnd hat In geſetzt zum Heubt der Gemeine * vber alles / 23welche da iſt ſein Leib / nemlich die fülle / des der alles in allen a erfüllet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

(Vber alles)

Chriſtus iſt ein ſolch Heubt der Gemeine / das er gleich wol vber al­les ein HErr iſt / vber Teufel / welt etc.

 

a

(Erfüllet)

Chriſtus iſt vnd wircket alle werck in allen Creatur­en. Darumb iſt ſein al­le Creatur vol. Al­ſo iſt auch ſeine ge­meine Chriſtenheit ſeine fülle / das ſie ſampt jm ein gantzer Leib vnd völli­ger hauffe iſt.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

PREDIGTTEXT

→Sonntag Trinitatis

Tag der heiligen Dreifaltigkeit

→Eph 1,3-14

IV

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Eph
1