Der Brief des Paulus: An die Epheser | Kapitel 6

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Paulusbriefe | ⏵An die Epheser | Kapitel 6
Die Briefe des Paulus

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe des Paulus

Der Brief des Paulus:
An die Epheser

Kapitel 6

 

Eph 6

 

Der Text in sechs Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 6

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VI

 

 

4,1 - 6,20

 

III. DIE LEHRE VOM NEUEN LEBENSWANDEL

 

1

6,1-9

→Über das Zusammenleben in der christlichen Gesellschaft aus der Sicht des Apostels (Fortsetzung aus Kapitel 5,22-33)

2

6,10-20

→Die geistliche Waffenrüstung

 

 

6,21-24

 

IV. SCHLUSS DES BRIEFS

 

3

6,21-24

→Empfehlung des Überbringers, Grüße und Segenswünsche

 

 

 

 

 

Die Epiſtel S. Páuli:
An die Epheſer.

 

 
[362b]

 

VI.

 

 

Fortsetzung aus Kapitel 5,22-33:

Über das Zuſammenleben in der chriſtlichen Geſellſchaft aus der Sicht des Apoſtels

|| →Kol 3,18 - 4,1→1Petr 2,18 - 3,7

 

 

 

 

 

 

 

→Coloſſ. 3.

→Exod. 20.

IR Kinder ſeid gehorſam ewren Eltern /

in dem HErrn / Denn das iſt billich. 2Ehre Vater vnd Mutter / Das iſt das erſte gebot / das Verheiſſung hat / 3Auff das dirs wolgehe / vnd lange lebeſt auff Erden.

 

4VND jr Veter reitzet ewre Kinder nicht zu Zorn / Sondern ziehet ſie auff in der zucht vnd vermanung zu dem HErrn.

 

IR Knechte ſeid gehorſam ewren leiblichen Herrn / mit furchte vnd zittern / in einfeltigkeit ewers hertzen / als Chriſto / 6Nicht mit dienſt allein fur augen / als den Menſchen zugefallen / ſondern als die knechte Chriſti. Das jr ſolchen willen Gottes thut von hertzen / mit gutem willen / 7Laſſet euch düncken / das jr

 

 
[362b | 363a]

 

 

An die Epheſer.     C. VI.

CCCLXIII.

 

 

dem HErrn dienet / vnd nicht den Menſchen / 8Vnd wiſſet / was ein jglicher gutes thun wird / das wird er von dem HErrn empfahen / er ſey ein Knecht oder ein Freier.

 

VND jr Herrn thut auch daſſelbige gegen jnen / vnd laſſet das drewen / Vnd wiſſet / das auch ewer HErr im Himel iſt / vnd iſt bey jm kein anſehen der Perſon.

 

 

Die geiſtliche Waffenrüſtung

 

ZV letzt / meine Brüder / Seid ſtarck in dem HErrn / vnd in der macht ſeiner ſtercke. 11Ziehet an den harniſch Gottes / Das jr beſtehen künd gegen die liſtigen anlauff des Teufels. 12Denn wir haben nicht mit Fleiſch vnd Blut zu kempffen / Sondern mit Fürſten vnd Gewaltigen / nemlich / mit den Herrn der Welt / die in der finſternis dieſer Welt herrſchen / mit den böſen Geiſtern vnter dem Himel. 13Vmb des willen / ſo ergreiffet den Harniſch Gottes / auff das jr / wenn das böſe ſtündlin kompt / widerſtand thun / vnd alles wol ausrichten / vnd das Feld behalten / müget.

 

SO ſtehet nu / vmbgürtet ewre Lenden mit Warheit / vnd angezogen mit dem Krebs der gerechtigkeit / 15vnd an Beinen geſtiffelt / als fertig zu b treiben das Euangelium des Friedes / da mit jr bereit ſeiet. 16Vor allen dingen aber / ergreiffet den Schilt des glaubens / mit welchem jr ausleſſchen künd alle fewrige Pfeile des Böſewichtes. 17Vnd nemet den Helm des heils / Vnd das Schwert des geiſtes / welches iſt das wort Gottes. 18Vnd betet ſtets in allem anligen mit bitten vnd flehen / im geiſt / Vnd wachet dazu mit allem anhalten vnd flehen / fur alle Heiligen / 19vnd fur mich / Auff das mir gegeben werde das wort / mit freidigem auffthun meines mnndes →*1) / Das ich möge kund machen das geheimnis des Euangelij / 20welches Bote ich bin in der Ketten / Auff das ich darinnen freidig handeln möge / vnd reden wie ſichs gebürt.

 

 

 

 

b

Das iſt pre­di­gen / be­ken­nen vnd al­les thun was zum Euan­ge­lio ge­hört.

 

 

IV.
SCHLUSS DES BRIEFS

 

 

6,21-24

 

 

Empfehlung des Überbringers, Grüße und Segenswünſche

 

21AVff das aber jr auch wiſſet wie es vmb mich ſtehet / vnd was ich ſchaffe / wirds euch alles kund thun Tychicus / mein lieber Bruder vnd getrewer Diener in dem HErrn / 22Welchen ich geſand habe zu euch / vmb desſelbigen willen / das jr erfaret / wie es vmb mich ſtehet / Vnd das er ewre hertzen tröſte. 23Friede

ſey den Brüdern / vnd liebe mit glauben / von

Gott dem Vater / vnd dem HErrn Jheſu

Chriſto. 24Gnade ſey mit allen / die

da lieb haben vnſern HErrn

Jheſum Chriſt vnuerruckt /

AMEN. →*2)

 

 

Geſchrieben von Rom an die Epheſer /
Durch Tychicum. →*3)

 

 

❦❧

 

*1) Korrektur: mundes

 

*2) Das Wort AMEN ist in gewichtigen neutestamentlichen Quellen nicht belegt. Der Brief endet in den Lutherbibeln nach 1912 wie in anderen Bibelausgaben gemäß der Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung mit der Segensformel in Vers 23 ohne den Zusatz »Amen«.

 

*3) Die Notiz, dass Tychicus den Brief (nach Diktat des Paulus) in Rom niedergeschrieben habe, ist in den neutestamentlichen Quellen nicht vorhanden. Es handelt sich um eine Ergänzung gemäß kirchlicher Tradition. Der Satz fehlt daher in allen neueren Bibelausgaben.

Der Epheserbrief wird zu den deuteropaulinischen Briefen gezählt. Es wird angenommen, dass dieser Briefe erst nach dem Tode des Paulus am Ende des 1. Jahrhunderts unter Paulus Namen von Paulusschülern in Ephesus verfasst wurde.

Pseudepigrafische Schriften (Texte und Briefe, die unter dem Namen einer anerkannten Autorität verbreitet wurden) waren durchaus geübte Praxis. Dies weist darauf hin, welches Gewicht der Name Paulus schon früh in den Gemeinden Kleinasiens besaß, denn er wird gezielt benutzt, um den Inhalten Bedeutung zuzumessen, seine Akzeptanz zu steigern und der Verbreitung den Weg zu ebnen.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Col.
Coloſſ.
Die Epiſtel S. Pauli: An die Coloſſer.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Colossenses

Der Brief des Paulus an die Kolosser

Kolosserbrief

Kol

Kol

Kol

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

MARGINALTEXT

→Sonntag Estomihi

Sonntag vor der Passionszeit

→Eph 6,18-20

M

LESUNG AUS DEN BRIEFEN DER APOSTEL UND PREDIGTTEXT

→21. Sonntag nach Trinitatis

→Eph 6,10-17

EP
II

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Eph
6