Der Prophet Zefanja | Kapitel 1

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Zefanja | Kapitel 1
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Zefanja

Kapitel 1

 

Zef 1

 

Der Text in drei Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 1

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel I.

 

 

1

 

I. DER TAG DES HERRN

 

1

1,1-18

→Der Tag des Zornes Gottes

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

 

 

Der Próphet ZephánJá.

[144b | 145a]

 

I.

 

Holzschnitt, Titelbild zum Buch des Propheten Zefanja

 

 

I.
DER TAG DES HERRN

 

 

Kapitel 1

 

 

Der Tag des Zornes Gottes

 

DIS iſt das wort des

HERRN / welchs geſchach zu

ZephanJa / dem ſon Chuſi / des ſons Gedalja / des ſons Amarja / des ſons Hiskia / Zur zeit Joſia des ſons Amon des königes Juda.

 

2ICh wil alles aus dem Lande wegnemen / ſpricht der HERR / 3Ich wil beide Menſchen vnd Vihe / beide Vogel des himels / vnd Fiſche im Meer wegnemen / ſampt den Ergerniſſen vnd den Gottloſen / Ja / ich wil die Menſchen ausreuten aus dem Lande / ſpricht der HERR. 4Ich wil meine Hand ausſtrecken vber Juda / vnd vber alle / die zu Jeruſalem wonen / Alſo wil ich das vbrige von Baal ausreuten / da zu den namen der a Camarim vnd Prieſter aus dieſem ort. 5Vnd die / ſo auff den Dechern des Himels heer anbeten. Die es anbeten / vnd ſchweren doch bey dem HERRN / vnd zu gleich bey Malchom / 6Vnd die vom HERRN abfallen / vnd die nach dem HERRN nichts fragen / vnd jn nicht achten.

7SEid ſtille fur dem HErrn HERRN / Denn des HERRn tag iſt nahe / Denn der HERR hat ein Schlachtopffer zubereitet / vnd ſeine b Geſte dazu geladen. 8Vnd am tage des Schlachtopffers des HERRN / wil ich heimſuchen die Fürſten vnd des Königes kinder / vnd alle die ein frembd c Kleid tragen. 9Auch wil ich zur ſelbigen zeit / die heimſuchen / ſo vber die Schwelle ſpringen / die jrer Herrn haus füllen mit rauben vnd trigen.

ZVR ſelbigen zeit / ſpricht der HERR / wird ſich ein laut Geſchrey erheben von dem Fiſchthor an / vnd ein geheule von dem andern Thor / vnd ein groſſer jamer auff den Hügeln. 11Heulet die jr in der d Müle wonet / Denn das gantze Kremeruolck iſt dahin / vnd alle die Geld ſamlen / ſind ausgerottet.

12ZVr ſelbigen zeit / wil ich Jeruſalem mit Laternen durchſuchen / vnd wil heimſuchen die Leute / die e auff jren Hefen ligen / vnd ſprechen in jrem hertzen /

a

(Camarim)

Die beſ­ſer ſein wol­ten / denn ſchlech­te Pfaf­fen oder Prie­ſter. Vnd Mal­chom war ein Ab­gott / der Kin­der Am­mon.

b

(Geſte)

Die Ba­by­lo­nier / ſo Je­ru­ſa­lem ſol­len freſ­ſen. Dar­umb das ſie fremb­de Wei­ſe / Gott zu die­nen / hiel­ten / auſ­ſer Mo­ſe etc.

c

Nem­lich / In jrem Gö­tzen­dienſt / als Meſ­ſe­ge­wand / Chor­kap­pen / etc. Denn ſie ha­ben ſon­der­li­che wei­ſe / Opffer / Klei­der ge­ſtiff­tet / dem Gott zu Je­ru­ſa­lem zu ver­dries.

d

(Müle)

Je­ru­ſa­lem / die nu gar dem Mam­mon vnd / Bauch die­ne­te / vnd aus der Kir­chen ein Mü­le oder Kü­che wor­den war / vnd ei­tel zeit­lich Gut ſuch­te / mit jrem Got­tes dienſt / Wie bey vns auch etc.

e

(Auff den Hefen)

Si­cher­ſi­tzen / als ein Wein / den man nicht ab­laſ­ſen wer­de / vnd ſpot­ten des drew­ens der Pro­phe­ten.

 

 

 
[145a | 145b]

 

 

Der Próphet    C. I.

 

Der HERR wird weder guts noch böſes thun. 13Vnd ſollen jre Güter zum Raub werden / vnd jre Heuſer zur wüſten. Sie werden Heuſer bawen / vnd nicht drinnen wonen. Sie werden Weinberge pflantzen / vnd keinen Wein dauon trincken.

 

14DEnn des HERRN groſſer tag iſt nahe / Er iſt nahe vnd eilet ſeer. Wenn das geſchrey vom tage des HERRN komen wird / So werden die Starcken als denn bitterlich ſchreien. 15Denn dieſer Tag iſt ein tag des grimmes / ein tag der trübſal vnd angſt / ein tag des wetters vnd vngeſtüms / ein tag der finſternis vnd tunckels / ein tag der wolcken vnd nebel / 16ein tag der Poſaunen vnd Drometen / wider die feſten Stedte vnd hohen Schlöſſer. 17Ich wil den Leuten bange machen / Das ſie vmbher gehen ſollen / wie die Blinden / Darumb / das ſie wider den HERRN geſündigt haben / Ir blut ſol vergoſſen werden / als were es Staub / vnd jr Leib / als were es Kot. 18Es wird ſie jr Silber vnd Gold nicht erretten mügen / am tage des zorns des HERRN / Sondern das gantze Land ſol durch das Fewr ſeines Eiuers verzehret werden / Denn es wirds plötzlich ein ende machen / mit allen die im Lande wonen.

 

 

 

 

Hinweis zur Abbildung in Zefanja 1: Klicken Sie auf das Bild oben, um eine größere Ansicht zu erhalten.

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Zeph.
Der Prophet ZephanJa.
Der Prophet Zephania.

Biblia Vulgata: Sofonias

Der Prophet Zefanja

Das Buch Zefanja

 

Zef

Zef

Zef

Amos
Der Prophet Amos.

Biblia Vulgata: Amos

Der Prophet Amos

Das Buch Amos

 

Am

Am

Amos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Zef
1