Der erste Brief des Petrus | Kapitel 2

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Briefe der Apostel | ⏵Der erste Brief des Petrus | Kapitel 2
Die Briefe der Apostel

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe der Apostel

Der 1. Brief des Petrus

Kapitel 2

 

1Petr 2

 

Der Text in fünf Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 2

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel II.

 

 

2,1 - 3,22

 

III. DAS LEBEN DER CHRISTEN

 

1

2,1-10

→Das neue Gottesvolk

2

2,11-17

→Das Verhalten in der Welt

3

2,18-25

→Mahnungen an Arbeitnehmer und Bedienstete

 

 

 

 

 

Die erſte Epiſtel
S. Peters.

 

 
[378b]

 

II.

 

 

III.
DAS LEBEN DER CHRISTEN

 

 

2,1 - 3,22

 

 

Das neue Gottesvolk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Matt. 21.

SO leget nu ab alle bosheit vnd allen be-

trug / vnd heucheley vnd neid / vnd alles affterreden / 2Vnd ſeid girig nach der vernünfftigen lautern Milch / als die jtzt gebornen Kindlin / Auff das jr durch die ſelbigen zunemet. 3So jr anders geſchmackt habt / das der HERr freundlich iſt / 4Zu welchem jr komen ſeid / als zu dem lebendigen Stein / Der von den Menſchen verworffen / Aber bey Gott iſt er auſſerwelet vnd köſtlich. 5Vnd auch jr / als die lebendige Steine / bawet euch zum geiſtlichen Hauſe / vnd zum heiligen Prieſterthum / zu opffern geiſtliche Opffer / die Gott angenem ſind / durch Jheſum Chriſtum.

 

 

 

 

(Vernünfftigen)

Das iſt / geiſt­li­che milch / wel­che iſt das Euan­ge­li­um ſo mans mit dem Glau­ben faſ­ſet / nicht mit fleiſch­li­chem ſinn / Denn da mit wirds falſch vnd vn­rei­ne milch.

→Jeſa. 28.

→Pſal. 118.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jeſa. 8.

6DArumb ſtehet in der ſchrifft / Sihe da / Ich lege einen auſſerweleten köſtlichen Eckſtein in Zion / Vnd wer an jn gleubet / der ſol nicht zuſchanden werden. 7Euch nu / die jr gleubet / iſt er köſtlich / Den vngleubigen aber / iſt der Stein / den die Bawleute verworffen haben / vnd zum Eckſtein worden iſt / 8ein Stein des an ſtoſſens vnd ein Fels des ergernis / Die ſich ſtoſſen an dem wort / vnd gleuben nicht dran / darauff ſie geſetzt ſind.

→Exod. 19.

 

 

 

 

 

→Oſee. 2.

→Rom. 9.

9IR aber ſeid das auſſerwelete Geſchlecht / das könig-

liche Prieſterthum / das heilige Volck / das volck des Eigenthums / Das jr verkündigen ſolt die Tugent des / der euch beruffen hat von der Finſternis / zu ſeinem wunderbaren Liecht. 10Die jr weiland nicht ein Volck waret / Nu aber Gottes volck ſeid / Vnd weiland nicht in gnaden waret / nu aber in gnaden ſeid.

 

 

Das Verhalten in der Welt

 

LIeben Brüder / Ich ermane euch / als die Frembdlingen vnd Bilgerin / enthaltet euch von fleiſchlichen Lüſten / welche wider die Seelen ſtreiten /

 

 
[378b | 379a]

 

 

S. Peters.     C. II.

CCCLXXIX.

 

 

12Vnd füret einen guten wandel vnter den Heiden / Auff das die / ſo von euch affterreden / als von Vbtelthetern / ewre gute werck ſehen / vnd Gott preiſen / wens nu * an den tag komen wird.

* (An tag)

Es bleibt zu letzt kein Tu­gend noch vn­tu­gend ver­bor­gen j. Tim. 5. Es iſt nichts heim­lichs / das nicht of­fen­bar werde / Mat. 10.

SEid vnterthan aller menſchlicher Ordnung / vmb des HErrn willen / Es ſey dem Könige als dem Oberſten / 14oder den Heubtleuten als den geſandten von jm / Zur rache vber die Vbeltheter / vnd zu lobe den Frumen. 15Denn das iſt der wille Gottes / das jr mit wolthun verſtopffet die vnwiſſenheit der törichten Menſchen / 16Als die Freien / vnd nicht als hettet jr die Freiheit zum deckel der bosheit / ſondern als die knechte Gottes. 17Thut ehre jederman. Habt die Brüder lieb. Fürchtet Gott. Ehret den König.

 

 

Mahnungen an Arbeitnehmer und Bedienſtete

 

IR Knechte ſeid vnterthan mit aller furchte den Herren / nicht allein den gütigen vnd gelinden / ſondern auch den wünderlichen. 19Denn das iſt gnade / ſo jemand vmb des Gewiſſens willen zu Gott / das vbel vertregt / vnd leidet das vnrecht. 20Denn was iſt das fur ein Rhum / ſo jr vmb miſſethat willen ſtreiche leidet? Aber wenn jr vmb Wolthat willen leidet vnd erduldet / das iſt gnade bey Gott.

 

 

 

 

 

→Jeſa. 53.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Jeſa. 53.

21DEnn dazu ſeid jr beruffen / Sintemal auch Chriſtus gelidden hat fur vns / vnd vns ein Furbilde gelaſſen / Das jr ſolt nachfolgen ſeinen fusſtapffen. 22Welcher keine ſunde gethan hat / Iſt auch kein betrug in ſeinem munde erfunden / 23Welcher nicht widerſchalt / da er geſcholten ward / nicht drewet / da er leid / Er ſtellet es aber dem heim / der da recht richtet / 24Welcher vnſer ſunde ſelbs geopffert hat / an ſeinem Leibe / auff dem Holtz / auff das wir der Sünde abgeſtorben / der Gerechtigkeit leben / Durch welches Wunden jr ſeid heil worden / 25Denn jr waret wie die jrrende Schafe / Aber jr ſeid nu bekeret / zu dem Hirten vnd Biſchoue ewer Seelen.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata: Isaias

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Oſee.
Hoſee
Der Prophet Hoſea.

Biblia Vulgata: Osee

Der Prophet Hosea

Das Buch Hosea

 

Hos

Hos

Hos

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Rom.
Ro.
Epiſtel S. Paul an die Römer.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Romanos

Der Brief des Paulus an die Römer

Römerbrief

Röm

Röm

Rom

1.Tim.
1.Thimoth.
Die erſte Epiſtel S. Pauli: An Timotheum.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Timotheum I

Der erste Brief des Paulus an Timotheus

1. Timotheusbrief

1. Tim

1 Tim

1Tim

Tit.
Die Epiſtel S. Pauli: An Titum.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Titum

Der Brief des Paulus an Titus

Titusbrief

Tit

Tit

Tit

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

PREDIGTTEXT

→6. Sonntag nach Trinitatis

1Petr 2,2-10

VI

MARGINALTEXT (M)

→23. Sonntag nach Trinitatis

1Petr 2,11-17

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
1Petr
2