Das Buch Esra | Kapitel 6

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das Buch Esra | Kapitel 6
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das Buch Esra

Kapitel 6

 

Esra 6

 

Der Text in zehn Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 6

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VI.

 

 

3 - 6

 

II. WIEDERAUFBAU DES TEMPELS

 

1

6,1-5

→Darius bestätigt die Erlaubnis zum Wiederaufbau

2

6,6-12

→Vollendung des Tempelbaus unter Darius

3

6,13-18

→Vollendung und Einweihung des Tempels

4

6,19-22

→Feier des Passa

 

 

 

 

 

 

Das Bucĥ Eſra.

 

 
[258a]

 

VI.

 

 
[258a | 258b]

 

 

Das Bucĥ    C. VI.

Befehl

Darii vom Tempel zu bawen.

 

 

 

Darius beſtätigt die Erlaubnis zum Wiederaufbau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sup. 1.

Sup. 5.

DA befalh der könig Darius / das man

ſuchen ſolt in der Cantzeley im Schatzhauſe des Königes / die zu Babel lag. 2Da fand man zu Ahmetha im Schlos das in Meden ligt ein Buch / vnd ſtund alſo drinnen eine Geſchicht geſchrieben. 3Im erſten jar des königes Cores / befalh der könig Cores / das haus Gottes zu Jeruſalem zu bawen / an der Stet da man opffert / vnd den Grund legen zur höhe ſechzig ellen vnd zur weite auch ſechzig ellen. 4Vnd drey wende von allerley ſteinen / vnd eine wand von holtz / Vnd die koſt ſol vom hauſe des Königes gegeben werden. 5Da zu die gülden vnd ſilberne Gefeſſe des hauſes Gottes / die NebucadNezar aus dem Tempel zu Jeruſalem genomen / vnd gen Babel gebracht hatte / ſol man wider geben / das ſie wider gebracht werden in den Tempel zu Jeruſalem an jre ſtat im hauſe Gottes.

 

 

Vollendung des Tempelbaus unter Darius

 

SO macht euch nu ferne von jnen / du Thathnai Landpfleger jenſeid des waſſers / vnd StharBoſnai / vnd jrer Rat von Apharſach / die jr jenſeid des waſſers ſeid. 7Laſſt ſie erbeiten am hauſe Gottes / das der Jüden Landpfleger vnd jre Elteſten das haus Gottes bawen an ſeiner Stet. 8Auch iſt von mir befolhen / was man den elteſten Juda thun ſol zu bawen das haus Gottes / nemlich / Das man aus des Königes gütern von den Renten jenſeid des waſſers mit vleis neme / vnd gebs den Leuiten vnd das man jnen nicht were.

Befehhl Da-

rii vom Tempel zu bawen.

 

9VND ob ſie dürfften Kelber / Lemmer oder Böcke zum Brandopffer dem Gott von Himel / weitzen / ſaltz / wein vnd öle / nach der weiſe der Prieſter zu Jeruſalem / Sol man jnen geben teglich ſein gebür / Vnd das ſolchs nicht hinleſſig geſchehe / 10Das ſie opffern zum ſüſſen geruch dem Gott von Himel / vnd bitten fur des Königes leben vnd ſeiner Kinder. 11Von mir iſt ſolcher befelh geſchehen / Vnd welcher Menſch dieſe wort verendert / von des Hauſe ſol man einen balcken nemen / vnd auffrichten / vnd jn dran hengen / vnd ſein haus ſol dem Gericht verfallen ſein / vmb der that willen. 12Der Gott aber der im Himel wonet / bringe vmb alle Könige vnd Volck / das ſeine hand ausrecket zu endern vnd zu brechen das Haus Gottes in Jeruſalem. Ich Darius habe dis befolhen / das es mit vleis gethan werde.

 

 

Vollendung und Einweihung des Tempels

 

DAS theten mit vleis Thathnai der Landpfleger jenſeid dem waſſer / vnd StharBoſnai mit jrem Rat / zu welchen der könig Darius geſand hatte. 14Vnd die elteſten der Jüden baweten / vnd es gieng von ſtatten durch die weiſſagung der Propheten Haggai vnd Sacharja / des ſons Iddo / vnd baweten vnd richten auff nach dem befelh des Gottes Iſrael / vnd nach dem befelh Cores / Darij vnd Arthahſaſtha der königen in Perſen. 15Vnd volbrachten das Haus / bis an dritten tag des monden Adar / das war das ſechſte jar des Königreichs des königes Darij.

Tempel voln

bracht.

 

VND die kinder Iſrael / die Prieſter / die Leuiten / vnd die andern kinder der Gefengnis hielten Einweihung des hauſes Gottes mit freuden. 17Vnd opfferten auff die Einweihung des hauſes Gottes / hundert Kelber / zwey hundert Lemmer / vier hundert Böcke / vnd zum Sundopffer fur gantzes Iſrael zwelff Zigenböcke / nach der zal der ſtemme Iſrael. 18Vnd ſtelleten die Prieſter in jre Ordnung / vnd die Leuiten in jre Hut / zu dienen Gott der in Iſrael iſt / wie es geſchrieben ſtehet im buch Moſe.

Einwei-

hung des Tem­pels.

 

 

Feier des Paſſa

 

VND die kinder des Gefengnis hielten Paſſah im vierzehenden tage des erſten monden. 20Denn die Prieſter vnd Leuiten hatten ſich gereiniget / das ſie alle rein waren / wie ein Man / vnd ſchlachteten das Paſſah fur alle Kinder des Gefengnis / vnd fur jre brüder die Prieſter vnd fur ſich. 21Vnd die kinder Iſrael / die aus dem Gefengnis waren wider komen / vnd alle die ſich zu jnen abgeſondert hatten von der vnreinigkeit der Heiden im Lande / zu suchen den HERRN den Gott Iſrael / aſſen 22vnd hielten das Feſt der vngeſeurten brot /

Paſſah

gehalten.

 

 
[258b | 259a]

 

 

Eſra.     C. VI.VII.

Artháhẛáſthá.

CCLIX.

 

 

ſieben tage mit freuden. Denn der HERR hatte ſie frölich gemacht / vnd das hertz des königs zu Aſſur zu jnen gewand / das ſie geſtercket würden im Werck am hauſe Gottes / der Gott Iſrael iſt.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Eſra
Esra
1.Eſra.
1.Eſd.
Das Buch Eſra.

Biblia Vulgata: Ezras, I Esdrae

Das Buch Esra

Das Buch Esra

Esra

Esra

Esra

Sup.

Latein: [vide] supra Kapitelnummer

»[Siehe] [weiter] oben, Kapitelnummer«oder
»[Siehe] oben, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Esra
6