Der Brief an die Hebräer | Kapitel 6

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Briefe der Apostel | ⏵Der Brief an die Hebräer | Kapitel 6
Die Briefe der Apostel

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe der Apostel

Der Brief an die Hebräer

Kapitel 6

 

Hebr 6

 

Der Text in 13 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 6

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VI.

 

 

5,11 - 10,18

 

III. DAS PRIESTERTUM JESU CHRISTI

 

 

 

5,11 - 6,20

 

III.1 EINLEITUNG: ANSPRACHE AN DIE LESER

 

1

6,1-8

→Erläuterungen zum weiteren Vorgehen im Schreiben

2

6,9-20

→Worte der Hoffnung und Ermutigung

 

 

 

 

 

Die Epiſtel:
An die Ebreer.

 

 
[387b]

 

VI.

 

 

Erläuterungen zum weiteren Vorgehen im Schreiben

 

DArumb wollen wir die Lere vom anfang

Chriſtlichs lebens jtzt laſſen / vnd zur volkomenheit faren / Nicht abermal Grund legen von Buſſe der todten wercke / vom glauben an Gott / 2von der Tauffe / von der Lere / von Henden aufflegen / von der Todten aufferſtehung / vnd vom ewigen Gerichte. 3Vnd das wollen wir thun / ſo es Gott anders zuleſſet.

 

4DEnn es iſt vmmuglich / das die / ſo ein mal erleuchtet ſind / vnd geſchmeckt haben die himliſche Gaben / vnd teilhafftig worden ſind des heiligen Geiſtes / 5vnd geſchmeckt haben das gütige wort Gottes / vnd die kreffte der zukünfftigen Welt / 6wo ſie abfallen (vnd widerumb jnen ſelbs den Son Gottes creutzigen / vnd fur ſpot halten) das ſie ſolten widerumb ernewert werden zur Buſſe. 7Denn die Erde die den Regen trincket / der offt vber ſie kompt / vnd bequeme Kraut treget / denen die ſie bawen / empfehet ſegen von Gott / 8Welche aber dornen vnd diſteln treget / die iſt vntüchtig / vnd dem Fluch nahe / welche man zu letzt verbrennet.

 

 

Worte der Hoffnung und Ermutigung

 

WIr verſehen vns aber / jr liebeſten / beſſers zu euch / vnd das die Seligkeit neher ſey / ob wir wol alſo reden. 10Denn Gott iſt nicht vngerecht / das er vergeſſe ewres wercks vnd erbeit der Liebe / die jr beweiſet habt an ſeinem Namen / da jr den Heiligen dienetet / vnd noch dienet. 11Wir begern aber / Das ewer jglicher denſelbigen vleis / beweiſe / die Hoffnung feſte zu halten bis ans ende / 12Das jr nicht wanckel werdet / ſondern Nachfolger dere / die durch den glauben vnd gedult ererben die Verheiſſungen.

 

13DEnn als Gott Abraham verhies / da er bey keinem Gröſſern zu ſchweren hatte / ſchwur er bey ſich ſelbs / 14vnd ſprach / Warlich / Ich wil dich ſegenen vnd vermehren. 15Vnd alſo trug er gedult / vnd erlanget die Verheiſſung. 16Die Menſchen ſchweren wol bey einem Gröſſern / denn ſie ſind / vnd der Eid macht ein ende alles hadders / da bey es feſte bleibt vnter jnen.

 

 

 

→Gen. 22.

17ABer Gott / da er wolte den Erben der Verheiſſung vberſchwenglich beweiſen / das ſein Rat nicht wancket / hat er einen Eid dazu gethan / 18Auff das wir durch zwey ſtück / die nicht wancken (Denn es iſt vmmüglich / das Gott liege) einen ſtarcken Troſt haben / die wir zuflucht haben / vnd halten an der angeboten Hoffnung / 19welche wir haben als einen ſichern vnd feſten ancker vnſer Seele / der auch hinein gehet in das inwendige des Vorhangs / 20dahin der Vorlauffer fur vns eingegangen / Jheſus / ein Hoherprieſter worden in ewigkeit / nach der ordnung b Melchiſedech.

 

b

Melchiſedech

heiſſet auff Deudſch ein König der gerechtigkeit / Melchiſalem heiſſet ein König des Friedes / Denn Chriſtus gibt Gerechtigkeit vnd Friede vnd ſein Reich iſt Gerechtigkeit vnd friede fur Gott / durch den Glauben / Rom. j. vnd. 5.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Hebr
6