Der Brief an die Hebräer | Kapitel 11

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Briefe der Apostel | ⏵Der Brief an die Hebräer | Kapitel 11
Die Briefe der Apostel

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe der Apostel

Der Brief an die Hebräer

Kapitel 11

 

Hebr 11

 

Der Text in 13 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 11

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XI.

 

 

10,19 - 12,29

 

IV. DIE GLAUBENSTREUE

 

 

 

11,1-40

 

IV.2 DER WEG DES GLAUBENS SEIT DER SCHÖPFUNG

 

1

11,1-7

→Von der Schöpfung bis Noah

2

11,8-22

→Von Abraham bis Joseph

3

11,23-31

→Von Moses bis Rahab

4

11,32-40

→Der Glaube ist das Motiv aller Geschichten im Alten Testament

 

 

 

 

 

Die Epiſtel:
An die Ebreer.

 

 
[389b]

 

XI.

 

 

IV.2
DER WEG DES GLAUBENS
SEIT DER SCHÖPFUNG
11,1-40

 

 

Von der Schöpfung bis Noah

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Gene. 1.

 

 

 

 

→Gen. 4.

ES iſt aber der Glaube / eine gewiſſe

zuuerſicht / des / das man hoffet / Vnd nicht zweiueln an dem / das man nicht ſihet. 2Durch den haben die Alten zeugnis vberkomen. 3Durch den Glauben mercken wir / das die Welt durch Gottes wort c fertig iſt / Das alles das man ſihet / d aus nichte worden iſt.

4DVrch den glauben hat Abel Gott ein gröſſer Opffer gethan / denn Kain / Durch welchen er zeugnis vberkomen hat / das er gerecht ſey / da Gott zeugete von ſeiner Gabe / Vnd durch denſelbigen redet er noch / wiewol er geſtorben iſt.

c

(Fertig)

Das iſt / Sie iſt in ſchwang ge­bracht das ſie ge­het vnd ſte­het nach Got­tes wort on vn­ter­las / vn­ge­hin­dert vnd on auff­hö­ren.

d

(Aus nicht)

Das hie ſte­het / Inui­ſi­bi­li­bus

→*1) / heiſ­ſen wir / Nichts / vnd iſt auch noch nichts / bis es ge­ſchicht.

Abel.

Kain.

5DVrch den glauben ward Enoch weggenomen / das er den Tod nicht

Enoch.

 

 
[389b | 390a]

 

 

An die Ebreer.     C. XI.

CCCXC.

 

 

ſehe / vnd ward nicht erfunden / darumb das jn Gott wegnam / Denn vor ſeinem wegnemen / hat er zeugnis gehabt / das er Gott gefallen habe. 6Aber on glauben iſts vmmüglich / Gott gefallen / Denn wer zu Gott komen wil / der mus gleuben / das er ſey / vnd denen / die jn ſuchen / ein Vergelter ſein werde.

 

Gen. 6.

7DVrch den glauben hat Noe Gott geehret / vnd die Archa zubereitet / zum heil ſeines Hauſes / Da er ein göttlichen Befelh empfieng von dem / das man noch nicht ſahe / Durch welchen er verdampt die Welt / Vnd hat ererbet die Gerechtigkeit / die durch den glauben kompt.

Noe.

 

 

Von Abraham bis Joseph

 

DVrch den Glauben ward gehorſam Abraham / da er beruffen ward / aus zugehen in das land / das er ererben ſolte / Vnd gieng aus / vnd wuſte nicht wo er hin keme.

Abra-.

ham.

 

9DVrch den glauben iſt er ein Frembdling geweſen in dem verheiſſen Lande / als in einem frembden / vnd wonet in Hütten mit Iſaac vnd Jacob / den Miterben derſelbigen Verheiſſunge. 10Denn er wartet auff eine Stad / die einen grund hat / welcher Bawmeiſter vnd Schepffer Gott iſt.

Gen. 21.

 

 

 

 

 

 

→Gen. 15.

11DVrch den glauben empfieng auch Sara krafft / das ſie ſchwanger ward vnd gebar vber die zeit jres Alters / Denn ſie achtet jn trew / der es verheiſſen hatte. 12Darumb ſind auch von einem / wiewol erſtorbens Leibes / viel geboren / wie die Stern am Himel / vnd wie der Sand am rande des Meeres / der vnzelich iſt.

Sara.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Exo.3.

13DIeſe alle ſind geſtorben im glauben / vnd haben die Verheiſſung nicht empfangen / Sondern ſie von fernen geſehen / vnd ſich der vertröſtet / vnd wol benügen laſſen / vnd bekand / das ſie Geſte vnd Frembdlinge auff Erden ſind. 14Denn die ſolchs ſagen / die geben zuuerſtehen / das ſie ein Vaterland ſuchen. 15Vnd zwar / wo ſie das gemeinet hetten / von welchem ſie waren ausgezogen / hatten ſie ja zeit wider vmb zukeren. 16Nu aber begeren ſie eines beſſern / nemlich eines Himliſchen. Darumb ſchemet ſich Gott jr nicht zu heiſſen jr Gott / Denn er hat jnen eine Stad zubereit.

17DVrch den glauben opfferte Abraham den Iſaac / da er verſucht ward / vnd gab dahin den Eingebornen / da er ſchon die Verheiſſung empfangen hatte / 18Von welchem geſagt ward / In Iſaac wird dir dein Same geheiſſen werden / 19Vnd dachte / Gott kan auch wol von den Todten erwecken / Daher er auch jn zum Furbilde wider nam.

Iſaac.

Gen. 27.

 

 

Gen. 48.

20DVrch den glauben ſegenete Iſaac von den zukünfftigen dingen den Jacob vnd Eſau. 21Durch den glauben ſegnete Jacob / da er ſtarb beide ſöne Joſephs / Vnd neiget ſich gegen ſeines Scepters ſpitzen.

Jacob

Eſau.

22DVrch den glauben redet Joſeph / vom Auszug der kinder Iſrael / da er ſtarb / Vnd thet befelh von ſeinen Gebeinen.

Joſeph.

 

 

Von Moses bis Rahab

 

DVrch den glauben ward Moſes / da er geboren war / drey monden verborgen von ſeinen Eltern / Darumb das ſie ſahen / wie er ein ſchön Kind war / vnd furchten ſich nicht fur des Königes gebot.

Moſes.

 

24DVrch den glauben wolt Moſes / da er gros ward / nicht mehr ein Son heiſſen der tochter Pharao / 25Vnd erwelet viel lieber mit dem volck Gottes vngemach zu leiden / Denn die zeitliche Ergetzung der ſünden zu haben / 26Vnd achtet die ſchmach Chriſti fur gröſſer reichthum / Denn die ſchetze Egypti / Denn er ſahe an die Belohnung.

 

27DVrch den glauben verlies er Egypten / vnd furchte nicht des Königes grim / Denn er hielt ſich an den / den er nicht ſahe / als ſehe er jn.

28DVrch den glauben hielt er die Oſtern vnd das Blutgieſſen / Auff das der die Erſtengeburten würgete / ſie nicht treffe.

29DVrch den glauben giengen ſie durchs Rotemeer / als durch trocken land / Welches die Egypter auch verſuchten / vnd erſoffen.

Joſu. 6.

30DVrch den glauben fielen die mauren Jericho / da ſie ſieben tage vmbher gegangen waren.

 

 
[390a | 390b]

 

 

Die Epiſtel     C. XI.

 

31DVrch den glauben ward die Hure Rahab nicht verloren mit den vngleubigen / da ſie die Kundſchaffer freundlich auffnam.

Rahab.

 

 

Der Glaube ist das Motiv aller Geschichten im Alten Testament

 

 

VND was ſol ich mehr ſagen? Die zeit würde mir zukurtz / wenn ich ſolte erzelen von Gedeon / vnd Barac / vnd Samſon / vnd Iephthahe / vnd Dauid / vnd Samuel / vnd den Propheten / 33welche haben durch den glauben Königreiche bezwungen / Gerechtigkeit gewircket / die Verheiſſung erlanget / der Lewen rachen verſtopffet / 34des Fewers krafft ausgeleſſcht / des Schwerts ſcherffe entrunnen / Sind krefftig worden aus der Schwacheit / Sind ſtarck worden im ſtreit / Haben der frembden Heer darnider gelegt. 35Die Weiber haben jre Todten von der Aufferſtehung wider genomen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Schwacheit)

Im leiden ſind ſie krefftiger worden 2. Cor. 12. Meine Krafft wird in ſchwacheit ſtarck.

 

DIe andern aber ſind zurſchlagen / vnd haben keine Erlöſung angenomen / Auff das ſie die Aufferſtehung / die beſſer iſt / erlangeten. 36Etliche haben ſpot vnd geiſſeln erlidden / dazu band vnd gefengnis. 37Sie ſind geſteiniget / zuhackt / zuſtochen / durchs Schwert getödtet. Sie ſind vmbher gegangen in peltzen vnd ziegen Fellen / mit mangel / mit trübſal / mit vngemach / 38Der die welt nicht werd war / Vnd ſind im Elend gegangen / in den Wüſten / auff den Bergen / in den Klüfften vnd Löchern der erden.

 

39Djeſe alle haben durch den Glauben zeugnis vberkomen / vnd nicht empfangen die Verheiſſung / 40Darumb / das Gott etwas beſſers fur vns zuuor verſehen hat / das ſie nicht on vns volendet würden.

 

 

 

*1) lat.: Invisibilibus, dt.: »geistig, unsichtbar«

Luther erklärt, warum er das lateinische Wort invisibilibus mit aus nichte, und nicht mit aus unſichtbarem bzw. aus geiſtigem (aus dem Geist) übersetzt hat.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Joſua
Joſu.
Das Buch Joſua.
Josua.

Biblia Vulgata: Josue

Das Buch Josua

Das Buch Josua

Jos

Jos

Jos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

PREDIGTTEXT

→Sonntag Reminiszere

Zweiter Sonntag der Passionszeit

Hebr 11,8-10

VI

MARGINALTEXT (M)

→17. Sonntag nach Trinitatis

Hebr 11,1-3

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Hebr
11