Der erste Brief des Paulus an Timotheus | Kapitel 6

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Paulusbriefe | ⏵Erster Brief an Timotheus | Kapitel 6
Die Briefe des Paulus

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Briefe des Paulus

Der 1. Brief des Paulus:
An Timotheus

Kapitel 6

 

1Tim 6

 

Der Text in sechs Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 6

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VI

 

 

2,1 - 6,5

 

III. DIE DIENSTE IN DER GEMEINDE

 

1

6,1-5

→Von den Sklaven

 

 

6,3-19

 

IV. ERMUTIGUNGEN UND WARNUNGEN

 

2

6,3-16

→Mahnungen und Anweisungen für Timotheus

3

6,17-19

→Der Auftrag, den Reichen den Weg zum ewigen Leben zu vermitteln

 

 

6,20-21

 

V. SCHLUSS DES BRIEFS

 

4

6,20-21

→Abschließende Wünsche

5

6,21+

→Absenderzusatz

 

 

 

 

 

Die Erſte Epiſtel
S. Páuli:
An Timotheum.

 

 
[373a]

 

VI.

 

 
[373a | 373b]

 

 

Die erſte Epiſtel     C. VI.

 

 

 

Von den Sklaven

 

DIE Knechte / ſo vnter dem joch ſind /

ſollen jre Herrn aller ehren werd halten / Auff das nicht der name Gottes vnd die Lere verleſtert werde. 2Welche aber gleubige Herrn haben / ſollen die ſelbigen nicht verachten (mit dem ſchein) das ſie brüder ſind / ſondern ſollen viel mehr dienſtbar ſein / dieweil ſie gleubig vnd geliebt / vnd der wolthat teilhafftig ſind. Solches lere vnd ermane.

 

 

IV. ERMUTIGUNGEN UND WARNUNGEN

 

 

6,3-19

 

 

Mahnungen und Anweiſungen für Timotheus

2.Ti.

SO jemand anders leret / vnd bleibet nicht bey den heilſamen worten vnſers HErrn Jheſu Chriſti / vnd bey der lere von der Gottſeligkeit / 4Der iſt * verdüſtert / vnd weis nichts / Sondern iſt a ſeuchtig in Fragen vnd Wortkriegen / aus welchen entſpringet / Neid / Hadder / Leſterung / böſe Argwahn / 5Schulgezencke / ſolcher Menſchen / die zurütte ſinne haben / vnd der warheit beraubt ſind / Die da meinen / Gottſeligkeit ſey ein b Gewerbe. Thue dich von ſolchen.

*

(Verdüſtert)

Attonitus / der in ſeinen gedancken erſoffen gehet / vnd niemand ach­tet.

a

(Seuchtig)

Lügen iſt allezeit ſiech / vnd darff viel flickens vnd gloſierens.

b

(Gewerbe)

Ein Hendelchen damit man Ehre oder Gut möge ſuchen / vnd nicht Gott dienen allein.

ES iſt aber ein groſſer gewin / wer Gottſelig iſt / vnd leſſet jm genügen. 7Denn wir haben nichts in die Welt bracht / Darumb offenbar iſt / wir werden auch nichts hin aus bringen / 8Wenn wir aber Narung vnd Kleider haben / ſo laſſet vns benügen. 9Denn die da Reich werden wollen / die fallen in verſuchung vnd ſtricke / vnd viel törichter vnd ſchedlicher Lüſte / welche verſencken die Menſchen ins verderben vnd verdamnis. 10Denn Geitz iſt eine wurtzel alles vbels / Welches hat etliche gelüſtet / vnd ſind vom glauben jrre gegangen / vnd machen jnen ſelbs viel ** Schmertzen.

 

**

(Schmertzen)

Nemlich / mit ſorgen vnd engſten vnd vnruge / tag vnd nacht / vmb das Gut / das ſie des nimer fro werden. Wie auch Chriſtus den reichthum dornen vergleicht / vmb ſolches ſtechens vnd ſorgens willen / Matth. 13.

 

ABer du Gottes menſch fleuch ſolches / Jage aber nach der gerechtigkeit / der gottſeligkeit / dem glauben / der liebe / der Gedult / der ſanfftmut. 12Kempffe den guten Kampff des glaubens / ergreiffe das ewige Leben / Dazu du auch beruffen biſt / vnd bekand haſt ein gut bekentnis / fur vielen Zeugen.

 

13ICH gebiete dir fur Gott / der alle ding lebendig machet / vnd fur Chriſto Jheſu / der vnter Pontio Pilato bezeuget hat ein gut Bekentnis / 14Das du halteſt das Gebot on flecken / vnuertaddelich / bis auff die Erſcheinung vnſers HErrn Jheſu Chriſti / 15welche wird zeigen zu ſeiner zeit / der ſelige vnd allein gewaltiger / der König aller Könige / vnd HERR aller Herrn /16der allein vnſterbligkeit hat / Der da wonet in einem Liecht / da niemand zu komen kan / welchen kein Menſch geſehen hat / noch ſehen kan / Dem ſey Ehre vnd ewiges Reich / Amen.

 

 

Der Auftrag, den Reichen den Weg zum ewigen Leben zu vermitteln

 

DEn Reichen von dieſer Welt / gebeut / Das ſie nicht ſtoltz ſeien / auch nicht hoffen auff den vngewiſſen Reichthum / Sondern auff den lebendigen Gott / der vns dargibt reichlich allerley zu genieſſen / 18Das ſie gutes thun / Reich werden an guten wercken / gerne geben / behülfflich ſeien / 19ſchatzſamlen jnen ſelbs einen guten grund auffs zukünfftige / das ſie ergreiffen das ewige Leben.

 

 

V. SCHLUSS DES BRIEFS

 

 

6,20-21

 

 

Abſchließende Wünſche

 

20O Timothee / beware das dir vertrawet iſt / Vnd meide die vngeiſtliche loſe geſchwetz / vnd das
Gezenck der falſch berümpten Kunſt / 21welche
etliche furgeben vnd feilen des glaubens.
Die Gnade ſey mit dir / A   M   E   N. →*1)

 

 

Abſenderzuſatz

Geſchrieben von Laodicea / die da iſt ein Heubtſtad des Landes Phrygia Pacatiana. →*2)

 

 

❦❧

 

*1) Das Wort AMEN ist in gewichtigen neutestamentlichen Quellen nicht belegt. Der Brief endet in den Lutherbibeln nach 1912 wie in anderen Bibelausgaben gemäß der Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung mit der Segensformel in Vers 21b ohne den Zusatz »Amen«.

 

*2) Der Zusatz, die Notiz, dass dieser Brief in Laodicea geschrieben sei, ist in den neutestamentlichen Quellen nicht vorhanden. Es handelt sich um eine Ergänzung gemäß kirchlicher Tradition. Der Satz fehlt daher in allen neueren Bibelausgaben.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Hiob
Iob.
Das Buch Hiob.

Biblia Vulgata: Iob

Das Buch Hiob (Ijob)

Das Buch Ijob

Hiob

Ijob

Hiob

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

2.Tim.
Die ander Epiſtel S. Pauli: An Timotheum.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Timotheum II

Der zweite Brief des Paulus an Timotheus

2. Timotheusbrief

2. Tim

2 Tim

2Tim

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

LESUNG AUS DEN BRIEFEN DES PAULUS

25. Juni
→Gedenktag der Ausgburgischen Konfession 2017

1Tim 6,11-16

EP

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
1Tim
6