Das Evangelium nach Markus | Kapitel 6

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Das Evangelium nach Markus | Kapitel 6
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Das Evangelium nach
Markus

Kapitel 6

 

Mk 6

 

Der Text in 16 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 6

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VI.

 

 

1,14 - 7,23

 

II. DAS ÖFFENTLICHE WIRKEN JESU IN GALILÄA

 

1

6,1-6

→Jesus in Nazareth.

Verwerfung in Nazareth

2

6,7-13

→Die Aussendung der zwölf Jünger

3

6,14-16

→Herodes und Jesus

4

6,17-29

→Das Ende des Täufers

5

6,30-44

→Die Speisung der Fünftausend

Die erste Brotmehrung

6

6,45-52

→Jesus geht auf dem See

7

6,53-56

→Heilungen in der Landschaft Genezareth

 

 

 

 

Euangelium
S. Marcus.

 

 
[267a]

 

VI.

 

 

Jeſus in Nazareth
Verwerfung in Nazareth

|| →Mt 13,53-58    || →Lk 4,16-30

Mat. 13.

Luc. 4.

VND er gieng aus von dannen / vnd kam

in ſein Vaterland / vnd ſeine Jünger folgeten jm nach. 2Vnd da der Sabbath kam / hube er an zu leren in jrer Schule. Vnd viel die es höreten / verwunderten ſich ſeiner Lere / vnd ſprachen / Wo her kompt dem ſolchs? vnd was weiſheit iſts / die jm gegeben iſt / vnd ſolche Thaten / die durch ſeine Hende geſchehen? 3Iſt er nicht der Zimmerman / Marie ſon / vnd der bruder Jacobi vnd Joſes vnd Jude vnd Simonis? Sind nicht auch ſeine

 

 
[267a | 267b]

 

 

Euangelium.     C. VI.

 

 

 

 

 

 

Joh. 4.

Schweſtern alhie bey vns? Vnd ſie ergerten ſich an jm. 4Jheſus aber ſprach zu jnen / Ein Prophet gilt nirgent weniger / denn im Vaterland / vnd daheim bey den ſeinen. 5Vnd er kund alda nicht ein einige That thun / On wenig Siechen leget er die Hende auff / vnd heilet ſie / 6Vnd er verwunderte ſich jres vnglaubens / Vnd er gieng vmbher in die Flecken im kreis / vnd lerete.

 

 

Die Ausſendung der zwölf Jünger

|| →Mt 10,1.5-14    || →Lk 9,1-6    ↑ →Lk 10,1-11

 

VND er berieff die Zwelffe / vnd hub an / vnd ſandte ſie / ja zween vnd zween / vnd gab jnen macht vber die vnſaubern Geiſter. 8Vnd gebot jnen Das ſie nichts bey ſich trügen auff dem wege / Denn allein einen Stab / keine Taſche / kein Brot / kein Geld im gürtel / 9Sondern weren geſchucht / vnd das ſie nicht zween Röcke anzögen. 10Vnd ſprach zu jnen / Wo jr in ein Haus gehen werdet / da bleibet innen / bis jr von dannen ziehet. 11Vnd welche euch nicht auffnemen noch hören / Da gehet von dannen heraus / vnd ſchüttelt den ſtaub abe von ewren Füſſen / zu einem gezeugnis vber ſie. Ich ſage euch warlich / Es wird Sodomen vnd Gomorren am jüngſten Gerichte treglicher ergehen / Denn ſolcher Stad. 12Vnd ſie giengen aus / vnd predigeten / Man ſolte Buſſe thun / 13Vnd trieben viel Teufel aus / vnd ſalbeten viel Siechen mit * Ole / vnd machten ſie geſund.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

Dis öle machte die Krancken ge­ſund. Aus welch­em hernach ein Sacrament erticht­et iſt / fur die ſter­benden. Welches viel beſſer möchte Magdalena ſalbe heiſſen / da ſie Chriſ­tum auch alſo zum Grabe ſalbe­te / Matt. 26

 

 

Herodes und Jeſus

|| →Mt 14,1-2    || →Lk 9,7-9

Mat. 14.

Luc. 9.

VND es kam fur den könig Herodes (denn ſein Name war nu bekand) vnd er ſprach / Johannes der Teuffer iſt von den Todten aufferſtanden / darumb thut er ſolche Thaten. 15Etliche aber ſprachen / Er iſt Elias / Etliche aber / Er iſt ein Prophet / oder einer von den Propheten. 16Da es aber Herodes höret / ſprach er / Es iſt Johannes den ich entheubtet habe / der iſt von den Todten aufferſtanden.

 

 

Das Ende des Täufers

|| →Mt 14,3-12    || →Lk 3,19-20

 

17ER aber Herodes hatte ausgeſand / vnd Johannem gegriffen / vnd ins Gefengnis gelegt / Vmb Herodias willen / ſeines bruders Philippus weib / Denn er hatte ſie gefreiet. 18Johannes aber ſprach zu Herode / Es iſt nicht recht / das du deines bruders Weib habeſt. 19Herodias aber ſtellet jm nach / vnd wolt jn tödten / vnd kund nicht. 20Herodes aber furchte Johannem / Denn er wuſte / das er ein fromer vnd heiliger Man war / Vnd verwaret jn / vnd gehorchet jm in vielen Sachen / vnd höret jn gerne.

Matt. 14.

Luc. 9.

VND es kam ein gelegener tag / Das Herodes auff ſeinen Jartag / ein Abendmal gab / den Oberſten vnd Heubtleuten vnd Furnemeſten in Galilea. 22Da trat hin ein die tochter der Herodias / vnd tantzete / Vnd gefiel wol dem Herode / vnd denen die am tiſch ſaſſen. Da ſprach der König zum meidlin / Bitte von mir was du wilt / ich wil dirs geben. 23Vnd ſchwur jr einen Eid / was du wirſt von mir bitten / wil ich dir geben / bis an die helffte meines Königreichs. 24Sie gieng hin aus / vnd ſprach zu jrer mutter / Was ſol ich bitten? Die ſprach / Das heubt Johannis des Teuffers. 25Vnd ſie gieng bald hin ein mit eile zum Könige / bat vnd ſprach / Ich wil / das du mir gebeſt / jtzt ſo bald / auff eine Schüſſel / das heubt Johannis des Teuffers.

 

26DEr König war betrübt / Doch vmb des Eides willen / vnd dere die am tiſche ſaſſen / wolt er ſie nicht laſſen ein Feilbitte thun. 27Vnd bald ſchickte hin der König den Hencker / vnd hies ſein heubt her bringen. Der gieng hin / vnd entheubte jn im Gefengnis / 28Vnd trug her ſein Heubt auff einer ſchüſſeln / vnd gabs dem Meidlin / vnd das meidlin gabs jrer Mutter. 29Vnd da das ſeine Jünger höreten / kamen ſie / vnd namen ſeinen Leib / vnd legten jn in ein Grab.

 

 

Die Speiſung der Fünftauſend
Die erſte Brotmehrung

|| →Mt 14,13-21    || →Lk 9,10-17    || →Joh 6,1-13

Matt. 14.

Luc. 9.

VND die Apoſtel kamen zu Jheſu zuſamen / vnd verkündigten jm das alles / Vnd was ſie gethan vnd geleret hatten. 31Vnd er ſprach zu jnen / Laſſet vns beſonders in eine Wüſten gehen / Vnd ruget ein wenig / Denn jrer war viel / die abe vnd zu giengen / vnd hatten nicht zeit gnug zu eſſen. 32Vnd er fuhr da in einem Schiff zu einer Wüſte beſonders. 33Vnd das Volck ſahe ſie wegfaren / vnd viel kandten jn / vnd lieffen daſelbs hin mit einander zu fuſſe /

 

 
[267b | 268a]

 

 

S. Marcus.     C. VI.

CCLXVIII.

 

Mat. 9.

aus allen Stedten / vnd kamen jnen zuuor / vnd kamen zu jm. 34Vnd Jheſus gieng heraus / vnd ſahe das groſſe Volck / Vnd es jamerte jn derſelben / Denn ſie waren wie die Schafe / die keinen Hirten haben. Vnd fieng an eine lange Predigt.

Mat. 14.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Luc. 9.

Joh. 6.

DA nu der tag faſt dahin war / tratten ſeine Jünger zu jm / vnd ſprachen / Es iſt wüſte hie / vnd der tag iſt nu dahin / 36Las ſie von dir / Das ſie hin gehen vmbher in die Dörffer vnd Merckte / vnd keuffen jnen Brot / Denn ſie haben nicht zu eſſen. 37Jheſus aber antwortet / vnd ſprach zu jnen / Gebet jr jnen zu eſſen. Vnd ſie ſprachen zu jm / Sollen wir denn hin gehen / vnd zwey hundert pfennig werd Brot keuffen / vnd jnen zu eſſen geben? 38Er aber ſprach zu jnen / Wie viel Brot habt jr? Gehet hin vnd ſehet. Vnd da ſie es erkundet hatten / ſprachen ſie / Fünffe / vnd zween Fiſch.

 

39VND er gebot jnen / das ſie ſich alle lagerten bey tiſch vollen / auff das grüne Gras. 40Vnd ſie ſatzten ſich / nach Schichten / ja hundert vnd hundert / funffzig vnd funffzig. 41Vnd er nam die fünff Brot / vnd zween Fiſch / vnd ſahe auff gen Himel / vnd dancket / Vnd brach die Brot / vnd gab ſie den Jüngern / das ſie jnen furlegten / Vnd die zween Fiſch teilet er vnter ſie alle. 42Vnd ſie aſſen alle / vnd wurden ſat. 43Vnd ſie huben auff die Brocken / zwelff Körbe vol / vnd von den Fiſchen. 44Vnd die da geſſen hatten / der war fünff tauſent Man.

Zehen Tiſch in die lenge / vnd fünff in die breite.

 

 

Jeſus geht auf dem See

|| →Mt 14,22-33   || →Joh 6,16-21

Matt. 14.

VND als bald treib er ſeine Jünger / das ſie in das Schiff tratten / vnd vor jm hin vber füren gen Bethſaida / bis das er das Volck von ſich lieſſe. 46Vnd da er ſie von ſich geſchaffet hatte / gieng er hin auff einen Berg zu beten. 47Vnd am abend war das ſchiff mitten auff dem Meer / vnd er auff dem lande alleine. 48Vnd er ſahe / das ſie not lidden im rudern / Denn der Wind war jnen entgegen. Vmb die vierde Wache der nacht / kam er zu jnen / vnd wandelte auff dem meer / 49Vnd er wolt fur jnen vbergehen. Vnd da ſie jn ſahen auff dem Meer wandeln / meineten ſie / es were ein Geſpenſt / vnd ſchrien / 50Denn ſie ſahen jn alle / vnd erſchracken. Aber als bald redet er mit jnen / vnd ſprach zu jnen / Seid getroſt / Ich bins. Fürchtet euch nicht. 51Vnd trat zu jnen ins ſchiff / vnd der Wind leget ſich. Vnd ſie entſatzten vnd verwunderten ſich vber die maſs / 52Denn ſie waren * nichts verſtendiger worden vber den Broten / vnd jr hertz war verſtarret.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*

(Nichts verſen-
diger)

Das iſt / aus ſolchem Exempel ſol­ten ſie ſtarck im glauben worden ſein / das ſie nicht ſich fur einem Ge­ſpenſte fürchten müſten.

 

 

Heilungen in der Landſchaft Genezareth

|| →Mt 14,34-36

 

VND da ſie hin vber gefaren waren / kamen ſie in das land Geneſareth / vnd fuhren an. 54Vnd da ſie aus dem Schiff tratten / als bald kandten ſie jn / 55Vnd lieffen alle in die vmbligenden Lender / vnd huben an die Krancken vmbher zufüren auff Betten / wo ſie höreten das er war. 56Vnd wo er in die Merckte oder Stedte / oder Dörffer eingieng / da legten ſie die Krancken auff den marckt / vnd baten jn / Das ſie nur den Saum ſeines Kleides anrüren möchten / Vnd alle die jn anrüreten / worden geſund.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Joh.
Johan.
Joan.
Euangelium S. Johannis.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Iohannem

Das Evangelium nach Johannes

Johannesevangelium

Joh

Joh

Joh

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Mk
6