Das Evangelium nach Markus

Kapitel X.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Neue Testament

Die Evangelien und die Offenbarung

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Evangelium nach
Markus

 

C. X.

 

Mk 10,1-52

 

Der Text in 16 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel X.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel X.

 

 

10,1-52

 

IV. DER WEG NACH JERUSALEM

 

1

10,1-12

→Die Rede über Ehe und Ehescheidung

2

10,13-16

→Jesus segnet die Kinder

3

10,17-22

→Jesus und der Reiche

4

10,23-27

→Die Gefahr des Reichtums

5

10,28-31

→Die Rede über den Lohn der Nachfolge

6

10,32-34

→Die dritte Leidensankündigung

7

10,35-41

→Die Söhne des Zebedäus

8

10,42-45

→Die Pflicht der Ersten, zu dienen

9

10,46-52

→Der Blinde von Jericho

 

 

 

 

 

Euangelium
S. Marcus.

 

 

 

 

[270a | 270b]

 

 

Euangelium     C. X.

 

 

 

IV.

DER WEG NACH JERUSALEM

 

10,1-52

 

 

X.

 

 

Die Rede über Ehe und Ehescheidung

|| →Mt 19,1-9    || →Mt 5,32    || →Lk 16,17

 

 

 

 

 

 

→ Mat. 19.

 

 

 

→ Deut. 24.

 

 

 

→ Gen. 1.

→ Gen. 2.

→ Ephe. 5.

VND er macht ſich auff / vnd kam von dan­nen an die Or­ter des Jü­di­ſchen­lands / jen­ſeid des Jor­dans / vnd das Volck gieng aber­mal mit hau­ffen zu jm / Vnd wie ſei­ne ge­won­heit war / le­ret er ſie aber­mal. 2Vnd die Pha­ri­ſe­er tra­ten zu jm / vnd frag­ten jn / Ob ein Man ſich ſchei­den mü­ge von ſei­nem Wei­be? vnd ver­ſuch­ten jn da mit. 3Er ant­wor­tet aber / vnd ſprach / Was hat euch Mo­ſes ge­bo­ten? 4Sie ſpra­chen / Mo­ſes hat zu­ge­la­ſſen ei­nen Scheid­brieff zu ſchrei­ben / vnd ſich zu ſchei­den. 5Jhe­ſus ant­wor­tet / vnd ſprach zu jnen / Vmb ewers Her­tzen har­tig­keit wil­len hat er euch ſolch Ge­bot ge­ſchrie­ben / 6Aber von an­fang der Cre­a­tur / hat ſie Gott ge­ſcha­ffen ein Men­lin vnd Frew­lin. 7Da­rumb wird der Menſch ſei­nen Va­ter vnd Mut­ter la­ſſen / vnd wird ſei­nem Wei­be an­han­gen / 8Vnd wer­den ſein die Zwey ein Fleiſch / So ſind ſie nu nicht zwey / ſon­dern ein Fleiſch. 9Was denn Gott zu­ſa­men ge­fügt hat / ſol der Menſch nicht ſchei­den.

 

10VND da­heim fra­ge­ten jn aber­mal ſei­ne Jün­ger vmb das­ſel­bi­ge. 11Vnd er ſprach zu jnen / Wer ſich ſchei­det von ſei­nem Wei­be / vnd frei­et ein an­de­re / der bricht die Ehe an jr. 12Vnd ſo ſich ein Weib ſchei­det von jrem Man­ne / vnd frei­et ei­nen an­dern / die bricht jre Ehe.

 

 

Jesus segnet die Kinder

|| →Mt 19,13-15    || →Lk 18,15-17

VND ſie brachten Kind­lin zu jm / das er ſie an­rü­re­te / Die Jün­ger aber fu­ren die an / die ſie tru­gen. 14Da es aber Jhe­ſus ſa­he / ward er vn­wil­lig / vnd ſprach zu jnen / Laſſt die Kind­lin zu mir ko­men / vnd we­ret jnen nicht / Denn ſol­cher iſt das reich Got­tes. 15War­lich / Ich ſa­ge euch / Wer das reich Got­tes nicht emp­fe­het / als ein Kind­lin / Der wird nicht hin ein ko­men. 16Vnd er her­tzet ſie / vnd le­get die hen­de auff ſie / vnd ſe­ge­net ſie.

 

 

Jesus und der Reiche

|| →Mt 19,16-26    || →Lk 18,18-27

VND da er hin aus gan­gen war auff den weg / lieff ei­ner for­ne für / kniet fur jn / vnd fra­get jn / Gu­ter mei­ſter / was ſol ich thun / das ich das ewi­ge Le­ben er­er­be? 18Aber Jhe­ſus ſprach zu jm / Was hei­ſſe­ſtu mich gut? Nie­mand iſt gut / denn der ei­ni­ge Gott. 19Du wei­ſſeſt je die Ge­bot wol / Du ſolt nicht ehe­bre­chen. Du ſolt nicht töd­ten. Du ſolt nicht ſte­len. Du ſolt nicht falſch ge­zeug­nis re­den. Du ſolt nie­mand teu­ſchen. Eh­re dei­nen Va­ter vnd Mut­ter. 20Er ant­wor­tet aber / vnd ſprach zu jm / Mei­ſter / das hab ich al­les ge­hal­ten von mei­ner Ju­gent auff. 21Vnd Jhe­ſus ſa­he jn an / vnd lie­bet jn / vnd ſprach zu jm / * Ei­nes fei­let dir / Ge­he hin / ver­keu­ffe al­les was du haſt / vnd gibs den Armen / ſo wir­ſtu ei­nen Schatz im Hi­mel ha­ben / Vnd kom / fol­ge mir nach / Vnd nim das Creutz auff dich. 22Er aber ward vn­muts vber der re­de / vnd gieng traw­rig da­uon / Denn er hat­te viel Güter.

 

 

 

 

 

 

 

 

*

(Eines)

Das iſt / Es fei­let dir gantz vnd gar / Denn du wilt from ſein / vnd doch dein Gut nicht la­ſſen vmb mei­nen wil­len / noch mit mir lei­den. Dar­umb iſt Mam­mon ge­wis­lich dein Gott / vnd haſt jn lie­ber denn mich.

 

 

Die Gefahr des Reichtums

|| →Mt 19,23-26    || →Lk 18, 24-27

23VND Jhe­ſus ſa­he vmb ſich / vnd ſprach zu ſei­nen Jün­gern / Wie ſchwer­lich wer­den die Rei­chen in das reich Got­tes ko­men. 24Die Jün­ger aber ent­ſatz­ten ſich vber ſei­ner re­de. Aber Jhe­ſus ant­wor­tet wi­der­umb vnd ſprach zu jnen / Lie­ben kin­der / Wie ſchwer­lich iſts / das die / ſo jr ver­traw­en auff Reich­thum ſe­tzen / ins reich Got­tes ko­men. 25Es iſt leich­ter / das ein Ka­me­el durch ein Nad­del­öh­re ge­he / Denn das ein Rei­cher ins reich Got­tes ko­me. 26Sie ent­ſatz­ten ſich aber noch viel mehr / vnd ſpra­chen vn­ter­nan­der / Wer kan denn ſe­lig wer­den? 27Jhe­ſus aber ſa­he ſie an / vnd ſprach / Bey den Men­ſchen iſts vn­müg­lich / Aber nicht bey Gott / Denn alle ding ſind müg­lich bey Gott.

 

 

Die Rede über den Lohn der Nachfolge

|| →Mt 19,27-30    || →Lk 18, 28-30

 

DA ſa­get Pe­trus zu jm / Sihe / wir ha­ben al­les ver­la­ſſen / vnd ſind dir nach­ge­fol­get. 29Jhe­ſus ant­wor­tet / vnd ſprach / War­lich / Ich ſa­ge euch / Es iſt nie­mand / ſo er ver­leſſt haus / oder brü­der / oder ſchwe­ſter / oder va­ter / oder mut­ter / oder weib / oder kin­der / oder ecker / Vmb mei­nen wil­len / vnd vmb des Euan­ge­lij wil­len / 30Der nicht hun­dert­fel­tig emp­fa­he / Itzt in die­ſer zeit / heu­ſer vnd brü­der / vnd ſchwe­ſter vnd müt­ter / vnd kin­der / vnd ecker / mit a ver­fol­gun­gen /

 

a

(Verfolgung)

Wer gleubt / der mus ver­fol­gung lei­den / vnd al­les dran ſe­tzen. Den­noch hat er gnug / wo er hin kompt / fin­det er va­ter / mut­ter / brü­der / gü­ter / mehr denn er je ver­la­ſſen kund.

 

 

 

 

[270b | 271a]

 

 

S. Marcus.     C. X.

CCLXXI.

 

 

Vnd in der zu­künff­ti­gen Welt das ewi­ge Le­ben. 31Viel aber wer­den die letz­ten ſein / die die er­ſten ſind / Vnd die er­ſten ſein / die die letz­ten ſind.

 

 

Die dritte Leidensankündigung

|| →Mt 20,17-19    || →Lk 18, 31-33

SIE waren aber auff dem we­ge / vnd gien­gen hin­auff gen Je­ru­ſa­lem / Vnd Jhe­ſus gieng fur jnen / vnd ſie ent­ſatz­ten ſich / fol­ge­ten jm nach / vnd furch­ten ſich. Vnd Jhe­ſus nam aber­mal zu ſich die Zwel­ffe vnd ſa­get jnen / was jm wi­der­fa­ren wür­de. 33Si­he / wir ge­hen hin­auff gen Je­ru­ſa­lem / Vnd des men­ſchen Son wird vber­ant­wor­tet wer­den den Ho­hen­prie­ſtern vnd Schrifft­ge­ler­ten / Vnd ſie wer­den jn ver­da­men zum To­de / vnd vber­ant­wort­en den Hei­den / 34die wer­den jn ver­ſpot­ten vnd gei­ſſeln / vnd ver­ſpei­en / vnd töd­ten / vnd am drit­ten ta­ge wird er auff­er­ſte­hen.

 

 

Die Söhne des Zebedäus

|| →Mt 20,20-23

DA gien­gen zu jm Ja­co­bus vnd Jo­han­nes die Sö­ne Ze­be­dei vnd ſpra­chen / Mei­ſter / wir wol­len / das du vns thueſt / was wir dich bit­ten wer­den. 36Er ſprach zu jnen / Was wolt jr / das ich euch thue? 37Sie ſpra­chen zu jm / Gib vns / das wir ſi­tzen / ei­ner zu dei­ner Rech­ten / vnd ei­ner zu dei­ner Lin­cken / in dei­ner Herr­lig­keit. 38Jhe­ſus aber ſprach zu jnen / Ir wi­ſſet nicht was jr bit­tet. Kund jr den Kelch trin­cken / den ich trin­cke / vnd euch teu­ffen la­ſſen mit der Tau­ffe / da ich mit ge­taufft wer­de? 39Sie ſpra­chen zu jm / Ja wir kön­nen es wol. Jhe­ſus aber ſprach zu jnen / Zwar jr wer­det den Kelch trin­cken / den ich trin­cke / vnd ge­taufft wer­den mit der Tauffe / da ich mit ge­taufft wer­de / 40Zu ſi­tzen aber zu mei­ner Rech­ten vnd zu mei­ner Lin­cken / ſte­het mir nicht zu euch zu ge­ben / ſon­dern wel­chen es be­rei­tet iſt.

 

VND da das die Zehen hö­re­ten / wur­den ſie vn­wil­lig vber Ja­co­bum vnd Jo­han­nen.

 

 

Die Pflicht der Ersten, zu dienen

|| →Mt 20,25-27    || →Lk 22,24-27

42Aber Jhe­ſus rieff jnen / vnd ſprach zu jnen / Ir wi­ſſet / das die welt­li­che Für­ſten herr­ſchen / vnd die Mech­ti­gen vn­ter jnen / ha­ben ge­walt. 43Aber al­ſo ſol es vn­ter euch nicht ſein / Son­dern wel­cher wil gros wer­den vn­ter euch / der ſol ewer Die­ner ſein / 44Vnd wel­cher vn­ter euch wil der Für­ne­meſt wer­den / der ſol ewer aller Knecht ſein. 45Denn auch des men­ſchen Son iſt nicht ko­men / das er jm die­nen la­ſſe / Son­dern das er die­ne / vnd ge­be ſein Le­ben zu be­za­lung fur vie­le.

 

 

Der Blinde von Jericho

|| →Mt 20,29-34    || →Lk 18, 31-33

VND ſie kamen gen Je­ri­cho / Vnd da er aus Je­ri­cho gieng / er vnd ſei­ne Jün­ger / vnd ein gros Volck / Da ſaſs ein blin­der Bar­ti­me­us Ti­mei ſon / am we­ge vnd bet­telt. 47Vnd da er hö­ret / das es Jhe­ſus von Na­za­reth war / fieng er an zu ſchrei­en / vnd ſa­gen / Jhe­ſu du ſon Da­uid / Er­barm dich mein. 48Vnd viel be­draw­e­ten jn / Er ſol­te ſtil­le ſchwei­gen. Er aber ſchrey viel mehr / Du Son Da­uid / Er­barm dich mein. 49Vnd Jhe­ſus ſtund ſtil­le / vnd lies jm ru­ffen. Vnd ſie rie­ffen dem Blin­den / vnd ſpra­chen zu jm / Sey ge­troſt / ſte­he auff / er ru­ffet dir. 50Vnd er warff ſein Kleid von ſich ſtund auff / vnd kam zu Jhe­ſu. 51Vnd Jhe­ſus ant­wor­tet / vnd ſprach zu jm / Was wil­tu / das ich dir thun ſol? Der Blin­de ſprach zu jm / Rabboni / das ich ſe­hend wer­de. 52Jhe­ſus aber ſprach zu jm / Ge­he hin / Dein glau­be hat dir ge­hol­ffen / Vnd als bald ward er ſe­hend / vnd fol­ge­te jm nach / auff dem we­ge.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Biblia 1545

Namen und Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Marc.
Mar.

 

Euangelium S. Marcus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Marcum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Markus

Markusevangelium

Mk

Mk

Mk

Gen.
Ge.
Gene.
Geneſi.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata:
Genesis

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata:
Deuteronomium

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Ephe.
Die Epiſtel S. Pauli: An die Epheſer.

Biblia Vulgata:
Epistula Pauli ad Ephesios

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Brief des Paulus an die Epheser

Epheserbrief

Eph

Eph

Eph

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

 

Liturgiegeschichtliche Verwendung
Perikope Typ Tag
1531 - 1898  

Keine Verwendung an Sonntagen, Feiertagen und Gedenktagen

1899 - 1978  

Mk 10,13-16

2. Evangelium

→ 21. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,17-27

2. Evangelium

→ 18. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,35-45

2. Evangelium

→ Sonntag Estomihi

Lutherische Kirchen
1958-1978
 

Mk 10,13-16

Reihe III

→ 6. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,28-31

Reihe V

→ 26. Dezember | Tag des Erzmärtyrers Stephanus

Mk 10,32-45

Marginaltext

→ Sonntag Estomihi

1979 - 2018  

Mk 10,2-9(10-16)

Evangelium + Reihe I

→20. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,17-27

Reihe III

→ 18. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,35-45

Evangelium + Reihe I

→ Sonntag Judika

seit 2019  

Mk 10,2-9(10-12)13-16

Evangelium + Reihe V

→20. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,17-27

Evangelium + Reihe III

→ 18. Sonntag nach Trinitatis

Mk 10,35-45

Evangelium + Reihe IV

→ Sonntag Judika

 

 

Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament
Luthers Vorreden 1545

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vor­re­de zum Neu­en Tes­ta­ment ist in neu­en Bi­bel­aus­ga­ben nicht mehr ent­hal­ten. Le­sen Sie, was Luther sei­nen Le­sern 1545 mit auf den Weg ge­ge­ben hat­te.

 

 

   Hörbuch-Videos

Die Rede über Ehe und Ehescheidung.
Jesus segnet die Kinder.

Titelbild
Hörbuch-Video zur Biblia 1545

→Hörbuch-Video: Mk 10,2-12.13-16

Das Video zeigt den Text der bei­den Ge­schich­ten aus der Luther­bi­bel von 1545, in de­nen Je­sus über Ehe­schei­dung spricht und Kin­der seg­net, vor­ge­le­sen von Reiner Makohl.

Jesus und der Reiche.
Die Gefahr des Reichtums.

Titelbild
Hörbuch-Video zur Biblia 1545

→Hörbuch-Video: Mk 10,17-27

Das Video zeigt den Text der Ge­schich­te aus der Luther­bi­bel von 1545, in der Je­sus über ein Ka­mel, ein Na­del­öhr und rei­che Men­schen spricht, vor­ge­le­sen von Reiner Makohl.

 
Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 13.02.2024  

 
Biblia
1545
Mk
X.