Das Evangelium nach Markus | Kapitel 2

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Das Evangelium nach Markus | Kapitel 2
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Das Evangelium nach
Markus

Kapitel 2

 

Mk 2

 

Der Text in 16 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 2

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel II.

 

 

1,14 - 7,23

 

II. DAS ÖFFENTLICHE WIRKEN JESU IN GALILÄA

 

1

2,1-12

→Die Heilung eines Gichtbrüchigen

2

2,13-14

→Die Berufung des Levi

3

2,15-17

→Das Mahl mit den Sündern

4

2,18-22

→Die Rede über das Fasten

Die Fastenfrage

5

2,23-28

→Jesus und der Sabbat:

Die ausgerupften Ähren

 

 

 

 

Euangelium
S. Marcus.

 

 
[264b | 265a]

 

 

S. Marcus.     C. II.

CCLXV.

 

 

II.

 

 

Die Heilung eines Gichtbrüchigen

|| →Mt 9,1-8    || →Lk 5,17-26

Mat. 9.

Luc. 5.

VND vber etliche tage / gieng er wider-

umb gen Capernaum / Vnd es ward rüchtbar / das er im hauſe war / 2Vnd als bald verſamleten ſich viel / alſo / das ſie nicht raum hatten / auch hauſſen fur der thür / vnd er ſagt jnen das wort.

 

VND es kamen etliche zu jm / Die brachten einen Gichtbrüchigen / von vieren getragen. 4Vnd da ſie nicht kundten bey jn komen / fur dem Volck / deckten ſie das Dach auff / da er war / vnd grubens auff vnd lieſſen das Bette ernider / da der Gichtbrüchige innen lag. 5Da aber Jheſus jren Glauben ſahe / ſprach er zu dem Gichtbrüchigen / Mein ſon / deine ſünde ſind dir vergeben.

 

6ES waren aber etliche Schrifftgelerten / die ſaſſen alda / vnd gedachten in jrem hertzen / 7Wie redet dieſer ſolche Gottesleſterung? Wer kan ſünde vergeben / denn allein Gott? 8Vnd Jheſus erkennet bald in ſeinem Geiſt / das ſie alſo gedachten bey ſich ſelbs / vnd ſprach zu jnen / Was gedencket jr ſolchs in ewren hertzen? 9Welchs iſt leichter / zu dem Gichtbrüchigen zu ſagen / Dir ſind deine ſünde vergeben? Oder / ſtehe auff / nim dein Bette / vnd wandele? 10Auff das jr aber wiſſet / Das des menſchen Son macht hat / zuuergeben die ſünde auff Erden / ſprach er zu dem Gichtbrüchigen / 11Ich ſage dir / ſtehe auff / nim dein Bette / vnd gehe heim. 12Vnd als bald ſtund er auff / nam ſein Bette / vnd gieng hin aus fur allen / Alſo / das ſie ſich alle entſatzten / vnd preiſeten Gott / vnd ſprachen / Wir haben ſolchs noch nie geſehen.

 

 

Die Berufung des Levi

|| →Mt 9,9    || →Lk 5,27-28

 

VND er gieng widerumb hin aus an das Meer / vnd alles Volck kam zu jm / Vnd er leret ſie. 14Vnd da Jheſus fur vber gieng / ſahe er Leui / den ſon Alphei am Zol ſitzen / vnd ſprach zu jm / Folge mir nach. Vnd er ſtund auff / vnd folgete jm nach.

 

 

Das Mahl mit den Sündern

|| →Mt 9,10-13    || →Lk 5,29-32

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Tim. 1.

15Vnd es begab ſich / da er zu Tiſch ſaſs in ſeinem Hauſe / ſatzten ſich viel Zölner vnd Sünder zu tiſch mit Jheſu vnd ſeinen Jüngern / Denn jrer war viel / die jm nachfolgeten. 16Vnd die Schrifftgelerten vnd Phariſeer / da ſie ſahen / das er mit den Zölnern vnd Sündern aſs / ſprachen ſie zu ſeinen Jüngern / Warumb iſſet vnd trincket er mit den Zölnern vnd Sündern? 17Da das Jheſus höret / ſprach er zu jnen. Die ſtarcken dürffen keines Artztes / ſondern die Krancken. Ich bin komen zu ruffen den Sündern zur buſſe / vnd nicht den Gerechten.

 

 

Die Rede über das Faſten
Die Faſtenfrage

|| →Mt 9,14-17    || →Lk 5,33-39

Mat. 9.

Luc. 5.

VND die Jünger Johannis vnd der Phariſeer faſteten viel / Vnd es kamen etliche / die ſprachen zu jm / Warumb faſten die Jünger Johannis vnd der Phariſeer / vnd eine Jünger faſten nicht? 19Vnd Jheſus ſprach zu jnen / Wie können die Hochzeitleute faſten / die weil der Breutigam bey jnen iſt? Alſo lange der Breutigam bey jnen iſt / können ſie nicht faſten. 20Es wird aber die zeit komen / das der Breutigam von jnen genomen wird / Denn werden ſie faſten.

 

21NIemand flicket einen lappen von newem Tuch / an ein alt Kleid / Denn der newe Lappe reiſſet doch vom alten / vnd der Riſs wird erger. 22Vnd niemand faſſet Moſt in alte Schleuche / Anders zureiſſet der Moſt die ſchleuche / vnd der Wein wird verſchüttet / vnd die ſchleuche komen vmb / Sondern man ſol Moſt in newe ſchleuche faſſen.

 

 

Jeſus und der Sabbat:
Die abgerupften Ähren

|| →Mt 12,1-8    || →Lk 6,1-5

Mat. 12. Luc. 6.

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Reg. 21.

VND es begab ſich / da er wandelte am Sabbath durch die ſaat / vnd ſeine Jünger fiengen an / in dem ſie giengen / Ehren aus zu rauffen. 24Vnd die Phariſeer ſprachen zu jm / Sihe zu / was thun deine Jünger am Sabbath / das nicht recht iſt? 25Vnd er ſprach zu jnen / Habt jr nie geleſen / was Dauid thet / da es jm not war / vnd jn hungerte ſampt denen / die bey jm waren? 26Wie er gieng in das haus Gottes / zur zeit a Abiathar des Hohenprieſters / vnd aſs

 

a

Abiathar iſt Ahi­melechs ſon / dar­umb ſaget die Schrifft / es ſey vnter Ahimelech ge­ſchehen / das ſie zu einer zeit Prieſter waren.

 

 
[265a | 265b]

 

 

Euangelium.     C. II.

 

 

die Schawbrot / die niemand thurſte eſſen / denn die Prieſter / Vnd er gab ſie auch denen / die bey jm waren. 27Vnd er ſprach zu jnen / Der Sabbath iſt vmb des Menſchen willen gemacht / Vnd nicht der Menſch vmb des Sabbaths willen. 28So iſt des menſchen Son ein HERR / auch des Sabbaths.

(Schawbrot)

Das heiſſt Ebre­iſch / panis facie­rum / →*1) brot das jmer fur au­gen ſein ſol / wie das Gottes wort jmer fur vn­ſerm her­tzen tag vnd nacht ſein ſol / →Pſal. 23. Pa­raſti in con­ſpec­tu meo men­ſam.

→*2)

 

 

 

*1) lat.:panis facie­rum

dt.: »Brot der Gegenwart«; »Brot der Anblicke«, wörtlich: »Brot der Gesichter«, usw.

Luther verweist darauf, dass in den hebräischen Quellen ein Begriff steht, der mit »Brot der Gegenwart« o. ä. (lateinisch: panis facierum) zu übersetzen wäre. Er erklärt, wie er den Begriff interpretiert (Brot, das für jeden immer vor Augen sein soll, wie Ausstellungsware), was zu seiner deutschen Übersetzung »Schaubrot« führt.

 

*2) lat.: Pa­rasti in con­spec­tu meo men­ſam.

dt.: »Sie bereiten vor einen Tisch«

Luther zitiert in lateinischer Sprache aus Psalm 23, Vers 5 (wie davor von ihm vermerkt).

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata: Psalmi

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

1. Reg.
1. Samu.
I. Buch Samuel.
Das Erſte Buch Samuel
Regum j.

Biblia Vulgata: Samuhel, I Regum

Das erste Buch Samuel

Das 1. Buch Samuel

 

1. Sam

1 Sam

1Sam

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

1.Tim.
1.Thimoth.
Die erſte Epiſtel S. Pauli: An Timotheum.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Timotheum I

Der erste Brief des Paulus an Timotheus

1. Timotheusbrief

1. Tim

1 Tim

1Tim

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

LESUNG AUS DEN EVANGELIEN UND PREDIGTTEXT

→19. Sonntag nach Trinitatis 2017

Mk 2,1-12

EV
I

PREDIGTTEXT

→20. Sonntag nach Trinitatis 2017

Mk 2,23-28

V

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Mk
2