Das Buch Ester | Kapitel 8

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Geschichtsbücher des AT | ⏵Das Buch Ester | Kapitel 8
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das Buch Ester

Kapitel 8

 

Est 8

 

Der Text in zehn Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 8

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel VIII.

 

 

8 - 10

 

IV. RETTUNG DER JUDEN UND DAS PURIMFEST

 

1

8,1-17

→Die Wendung zugunsten der Juden

 

 

 

 

 

 

Das Bucĥ Esther.

 

 
[272a]

 

VIII.

 

 
[272a | 272b]

 

 

Das Bucĥ    C. VIII.

Ahaſueros.

 

 

 

IV.
RETTUNG DER JUDEN UND DAS PURIMFEST

 

 

Kapitel 8 - 10

 

 

Die Wendung zugunſten der Juden

 

AN dem tage gab der könig Ahaſueros der

königin Esther das haus Haman des Jüden feinds. Vnd Mardachai kam fur den König / denn Esther ſaget an / wie er jr zugehöret. 2Vnd der König thet abe ſeinen Fingerreiff / den er von Haman hatte genomen / vnd gab jn Mardachai. Vnd Esther ſetzet Mardachai vber das haus Haman.

 

VND Esther redet weiter fur dem König / vnd fiel jm zun füſſen vnd flehet jn / Das er weg thet die bosheit Haman des Agagiters / vnd ſeine anſchlege / die er wider die Jüden erdacht hatte. 4Vnd der König recket das gülden Scepter zu Esther. Da ſtund Esther auff vnd trat fur den König / 5vnd ſprach / Gefellet es dem Könige / vnd habe ich gnade funden fur jm / vnd iſts gelegen dem Könige / vnd ich jm gefalle / ſo ſchreibe man / Das die brieue der anſchlege Haman / des ſons Medatha / des Agagiters / widerruffen werden / die er geſchrieben hat / die Jüden vmb zubringen in an allen Landen des Königes. 6Denn wie kan ich zuſehen dem vbel das mein Volck treffen würde? Vnd wie kan ich zuſehen / das mein Geſchlecht vmbkome?

Esther.

bitt fur jr Volck etc.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Widerruffen)

Das iſt / weil die vori­gen brie­ue Ha­­man wa­ren mit des Kö­ni­ges ſie­gel ver­ſie­gelt / het­te es die Jü­den nichts ge­holffen / wo ſie nicht weren von new­em durch an­de­re brie­ue wi­der­ruf­fen etc.

 

7DA ſprach der könig Ahaſueros zur königin Esther vnd zu Mardachai dem Jüden / ſihe / Ich habe Esther das haus Haman gegeben / vnd jn hat man an einen bawm gehenget / Darumb / das er ſeine hand an die Jüden geleget. 8So ſchreibt nu jr fur die Jüden / wie es euch gefellet / in des Königes namen / vnd verſiegelts mit des Königs Ringe / Denn die ſchrifft die ins Königes namen geſchrieben / vnd mit des Königs ringe verſiegelt wurden / muſte niemand widerruffen.

 

 

9DA wurden geruffen des Königes Schreiber / zu der zeit im dritten monden / das iſt der mond Siuan / am drey vnd zwenzigſten tage / vnd wurden geſchrieben / wie Mardachai gebot / zu den Jüden / vnd zu den Fürſten / Landpflegern vnd Heubtleuten in Landen / von India an bis an die Moren / nemlich / hundert vnd ſieben vnd zwenzig Lender / einem jglichen Lande nach ſeinen ſchrifften / einem jglichen Volck nach ſeiner ſprache / vnd den Jüden nach jrer ſchrifft vnd ſprache.

 

10VND es ward geſchrieben ins königs Ahaſueros namen / vnd mit des Königes Ringe verſiegelt / Vnd er ſandte die Brieue durch die reitende Boten auff jungen Meulern / 11Darinnen der König den Jüden gab / wo ſie in Stedten waren / ſich zuuerſamlen vnd zu ſtehen fur jr Leben / vnd zu vertilgen / zu erwürgen vnd vmb zubringen alle macht des Volcks vnd Landes / die ſie engſteten / ſampt den kindern vnd weibern / vnd jr gut zu rauben / 12auff einen tag / in allen Lendern des königes Ahaſueros / nemlich / am dreizenden tage des zwelfften monden / das iſt der mond Adar.

 

13DER inhalt aber der ſchrifft war / Das ein Gebot gegeben were in allen Landen zu öffenen allen Völckern / Das die Jüden auff den tag geſchickt ſein ſolten ſich zu rechen an jren Feinden. 14Vnd die reitende Boten auff den Meulern ritten aus ſchnell vnd eilend / nach dem wort des Königes / vnd das Gebot ward zu ſchlos Suſan angeſchlagen.

 

15MARdachai aber gieng aus von dem Könige in königlichen Kleidern / geel vnd weis / vnd mit einer groſſen gülden Krone / angethan mit einem leinen vnd purpur Mantel / vnd die ſtad Suſan jauchzete vnd war frölich. 16Den Jüden aber war ein liecht vnd freude / vnd wonne vnd ehre komen. 17Vnd in allen Landen vnd Stedten / an welchen ort des Königs wort vnd gebot gelanget / da ward freude vnd wonne vnter den Jüden / wolleben vnd gute tage / Das viel der völcker im Lande / Jüden wurden / Denn die furcht der Jüden kam vber ſie.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

 
Das Buch Eſther.

Biblia Vulgata: Hester

Das Buch Ester

Das Buch Ester

Est

Est

Est

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Est
8