Das Evangelium nach Lukas | Kapitel 18

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Das Evangelium nach Lukas | Kapitel 18
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Das Evangelium nach
Lukas

Kapitel 18

 

Lk 18

 

Der Text in 24 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 18

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XVIII.

 

 

9,51 - 19,27

 

V. DER WEG JESU NACH JERUSALEM

 

1

18,1-8

→Die bittende Witwe

Das Gleichnis vom ungerechten Richter

2

18,9-14

→Das Gleichnis vom Pharisäer und Zöllner

3

18,15-16

→Jesus segnet die Kinder

4

18,17-23

→Jesus und der Reiche

5

18,24-27

→Die Gefahr des Reichtums

6

18,28-30

→Die Rede über den Lohn der Nachfolge

7

18,31-34

→Die dritte Leidensankündigung

8

18,35-43

→Der Blinde von Jericho

 

 

 

 

Euangelium
S. Lucas.

 

 
[290b]

 

XVIII.

 

 

Die bittende Witwe
Das Gleichnis vom ungerechten Richter

 

ER ſaget jnen aber ein Gleichnis dauon /

Das man alle zeit beten vnd nicht laſs werden ſolt / 2Vnd ſprach / Es war ein Richter in einer Stad der furchte ſich nicht fur Gott / vnd ſchewet ſich fur keinem Menſchen. 3Es war aber eine Widwe in der ſelbigen Stad / die kam zu jm / vnd ſprach / Rette mich von meinem Widerſacher / 4Vnd er wolte lange nicht. Darnach aber dachte er bey ſich selbs / Ob ich mich ſchon fur Gott nicht fürchte / noch fur keinem Menſchen ſchewe / 5Dieweil aber mir dieſe Widwe ſo viel mühe machet / wil ich ſie retten / Auff das ſie nicht zu letzt kome / vnd vberteube mich.

6DA ſprach der HErr / Höret hie / was der vngerechte Richter ſaget. 7Solt aber Gott nicht auch retten ſeine Auſſerweleten / die zu jm tag vnd nacht ruffen / vnd ſolt gedult drüber haben? 8Ich ſage euch / Er wird ſie erretten in einer kürtz. Doch wenn des menſchen Son komen wird / Meineſtu das er auch werde Glauben finden auff Erden?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Uberteube)

Das iſt / Das ſie mich nicht pla­ge vnd mar­te­re / wie man ſagt von den Gei­lern / Wie pla­get mich der Menſch ſo wol.

 

 

Das Gleichnis vom Phariſäer und Zöllner

 

ER ſaget aber zu etlichen / die ſich ſelbs vermaſſen / das ſie frum weren / Vnd verachteten die andern / ein ſolch Gleichnis. 10Es giengen zween Menſchen hinauff in den Tempel zu beten / Einer ein Phariſeer / der ander ein Zölner. 11Der Phariſeer ſtund vnd betet bey ſich ſelbs alſo / Ich dancke dir Gott / Das ich nicht bin wie die andern Leute / Reuber / Vngerechte / Ehebrecher / oder auch wie dieſer Zölner / 12Ich faſte zwier in der Wochen / vnd gebe den Zehenden / von allem das ich habe. 13Vnd der Zölner ſtund von ferne / wolte auch ſeine augen nicht auffheben gen Himel / Sondern ſchlug an ſeine Bruſt / vnd ſprach / Gott ſey mir Sünder gnedig. 14Ich ſage euch / Dieſer gieng hinab gerechtfertiget in ſein haus / a fur jenem. Denn wer ſich ſelbs erhöhet / der wird ernidriget werden / Vnd wer ſich ſelbs ernidriget / Der wird erhöhet werden.

 

a

(Fur jenem)

Das iſt / Je­ner iſt nicht ge­recht / ſon­dern ver­dampt heim gan­gen. Ebra­iſmus eſt / et ne­ga­ti­ue di­ci­tur. Si­cut Pſal. 118. Es iſt gut auff den HERRN ver­traw­en / fur dem ver­traw­en auff Für­ſten / das iſt / nicht auff Für­ſten. Hoc effi­cit Ebrea li­te­ra Mem. Al­ſo auch Matth. 21. Hu­ren vnd Bu­ben wer­den fur euch in Hi­mel komen / Fur euch / das iſt / Ir nicht.

→*1)

 

 

Jeſus ſegnet die Kinder

|| →Mt 19,13-15    || →Mk 10,13-16

Matt. 19.

Mar. 10.

SIe brachten auch junge Kindlin zu jm / das er ſie ſolt anrüren. Da es aber die Jünger ſahen / bedraweten ſie die. 16Aber Jheſus rieff ſie zu ſich / vnd ſprach / Laſſet die Kindin zu mir komen / vnd weret jnen nicht / Denn

 

 
[290b | 291a]

 

 

S. Lucas.     C. XVIII.

CCXCI.

 

 

ſolcher iſt das reich Gottes. 17Warlich / Ich ſage euch / Wer nicht das reich Gottes nimpt als ein Kind / der wird nicht hin ein komen.

 

 

Jeſus und der Reiche

|| →Mt 19,16-26 || →Mk 10,17-31

Mat. 19.

Mar. 10.

 

 

 

 

 

 

Exod. 20.

VND es fraget jn ein Oberſter / vnd ſprach / Guter meiſter / Was mus ich thun / das ich das ewige Leben ererbe? 19Jheſus aber ſprach zu jm / Was heiſſeſtu mich gut? Niemand iſt gut / denn der einige Gott. 20Du weiſſeſt die Gebot wol / Du ſolt nicht ehebrechen. Du ſolt nicht tödten. Du ſolt nicht ſtelen. Du ſolt nicht falſch gezeugnis reden. Du ſolt deinen Vater vnd deine Mutter ehren. 21Er aber ſprach / Das habe ich alles gehalten von meiner Jugent auff. 22Da Jheſus das höret / ſprach er zu jm / Es feilet dir noch eines / Verkeuffe alles was du haſt / vnd gibs den Armen / So wirſtu einen ſchatz im Himel haben / Vnd kom / vnd folge mir nach. 23Da er das höret / ward er trawrig / Denn er war ſeer reich.

 

 

(Eines)

Das iſt / Es fei­let dir al­les / vt ſu­pra Matth. 19. Ver­keuf­fen aber iſt / vt ſupra / Luc. 12.

→*2)

 

 

Die Gefahr des Reichtums

|| →Mt 19,23-26    || →Mk 10,23-27

Matth. 19.

Mar. 10.

24DA aber Jheſus ſahe / das er trawrig war worden / ſprach er / Wie ſchwerlich werden die Reichen in das reich Gottes komen. 25Es iſt leichter / das ein Kameel gehe durch ein Nadelöre / denn das ein Reicher in das reich Gottes kome. 26Da ſprachen die das höreten / Wer kan denn ſelig werden? 27Er aber ſprach / Was bey den Menſchen vmmüglich iſt / das iſt bei Gott müglich.

 

 

Die Rede über den Lohn der Nachfolge

|| →Mt 19,27-30   ||→Mk 10,28-31

 

DA ſprach Petrus / Sihe / wir haben alles verlaſſen / vnd ſind dir nachgefolget. 29Er ſprach zu jnen / Warlich ich ſage euch / Es iſt niemand / der ein Haus verleſſet / oder Eltern / oder Brüder / oder Weib / oder Kind / vmb des reich Gottes willen / 30der es nicht vielfeltig wider empfahe / in dieſer zeit / vnd in der zukünfftigen Welt / das ewige Leben.

 

 

Die dritte Leidensankündigung

|| →Mt 20,17-19    || →Mk 10,32-34

Mat. 20.

Mar. 10.

ER nam aber zu ſich die Zwelffe / vnd ſprach zu jnen / Sehet / wir gehen hinauff gen Jeruſalem / vnd es wird alles volendet / das geſchrieben iſt durch die Propheten / von des menſchen Son.32Denn er wird vberantwortet werden den Heiden / vnd er wird verſpottet vnd geſchmehet vnd verſpeiet werden / 33vnd ſie werden jn geiſſeln vnd tödten / Vnd am dritten tage wird er wider aufferſtehen. 34Sie aber vernamen der keines / Vnh →*3) die Rede war jnen verborgen / Vnd wuſten nicht / was das geſagt war.

 

 

Der Blinde von Jericho

|| →Mt 20,29-34    || →Mk 10,46-52

 

ES geſchach aber / da er nahe zu Jericho kam / ſaſs ein Blinder am wege / vnd bettelt. 36Da er aber höret das Volck / das durch hin gieng / forſchet er was das were? 37Da verkündigeten ſie jm / Jheſus von Nazareth gienge fur vber. 38Vnd er rieff / vnd ſprach / Jheſu du Son Dauid / Erbarme dich mein. 39Die aber forne an giengen / bedraweten jn / er ſolt ſchweigen. Er aber ſchrey viel mehr / Du Son Dauid / erbarme dich mein. 40Jheſus aber ſtund ſtille / vnd hies jn zu ſich füren. Da ſie jn aber nahe bey jn brachten / fraget er jn 41vnd ſprach / Was wiltu / das ich dir thun ſol? Er ſprach / HErr / das ich ſehen müge. 42Vnd Jheſus ſprach zu jm / Sey ſehend / Dein glaube hat dir geholffen / 43Vnd alſo bald ward er ſehend / vnd folget jm nach vnd preiſete Gott. Vnd alles Volck / das ſolchs ſahe / lobet Gott.

 

 

 

*1) a) lat.: Ebraismus est / et ne­ga­ti­ve di­ci­tur. Si­cut Psal. 118.

dt.: »Das ist ein Hebraismus [= ein Ausdruck, der dem Hebräischen entlehnt ist] und verneinend gemeint, so wie in Psalm 118.«

b) lat.: Hoc effi­cit Ebrea li­te­ra Mem.

dt.: »Dies geht aus den Anmerkungen zum hebräischen Text hervor.«

 

*2) lat.: ut supra

dt.: »wie oben«

 

*3) Druckfehler: Vnh; Korrektur: Vnd

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Marc.
Mar.

 

Euangelium S. Marcus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Marcum

Das Evangelium nach Markus

Markusevangelium

Mk

Mk

Mk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

PREDIGTTEXT

→Sonntag Estomihi

Sonntag vor der Passionszeit

→Lk 18,31-43

V

LESUNG AUS DEM EVANGELIUM UND PREDIGTTEXT

→11. Sonntag nach Trinitatis

→Lk 18,9-14

EV
I

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Lk
18