Die Offenbarung des Johannes | Kapitel 4

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Die Offenbarung des Johannes | Kapitel 4
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Die Offenbarung
des Johannes

Kapitel 4

 

Offb 4

 

Der Text in 22 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 4

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel IIII.

 

 

4,1 - 22,5

 

III. DIE PROPHETISCHEN VISIONEN

 

 

 

4,1 - 5,14

 

III.1 GOTTES THRON UND DIE ERSCHEINUNG CHRISTI, DES LAMMES

 

1

4,1-11

→Vor dem Thron Gottes

 

 

 

 

Die Offenbarung
S. Johannis
des Theologen.

 

 
[399a]

 

IIII.

 

 

DIE PROPHETISCHEN VISIONEN

 

 

4,1 - 22,5

 

 

III.1 GOTTES THRON UND DIE ERSCHEINUNG CHRISTI, DES LAMMES

 

 

4,1 - 5,14

 

 

Vor dem Thron Gottes

B.

Holzschnitt, Bild B aus der Offenbarung des Johannes

 

DARnach ſahe ich / vnd ſihe / eine Thür

ward auffgethan im Himel / vnd die erſte ſtim / die ich gehöret hatte mit mir reden / als eine Poſaunen / die ſprach / Steig her / Ich wil dir zeigen / was nach dieſem geſchehen ſol.

Dis Bilde iſt die Chri­ſten­heit auff Er­den / in irer ge­ſtalt und fried­li­chem we­ſen / die ſolch zu­künff­ti­ge Pla­gen lei­den ſol vnd den­noch blei­ben.

 

 
[399a | 399b]

 

 

Die Offenbárung     C. IIII.

 

B.

2VND alſo bald war ich im Geiſt / vnd ſihe / ein Stuel ward geſetzt im Himel / vnd auff dem ſtuel ſaſs einer. 3Vnd der da ſaſs / war gleich anzuſehen / wie der ſtein Jaſpis vnd Sardis / vnd ein Regenbogen war vmb den ſtuel / gleich anzuſehen / wie ein Smaragd. 4Vnd vmb den ſtuel waren vier vnd zwenzig ſtüele / vnd auff den ſtüelen ſaſsen vier vnd zwenzig Elteſten / mit weiſſen Kleidern angethan / vnd hatten auff jren Heubten güldene Krone. 5Vnd von dem ſtuel giengen aus / blitz / donner / vnd ſtimme / vnd ſieben fackeln mit fewer brandten fur dem ſtuel / welchs ſind die ſieben geiſter Gottes. 6Vnd fur dem ſtuel war ein gleſern Meer / gleich dem Chriſtal / Vnd mitten im ſtuel / vnd vmb den ſtuel vier Thier / vol augen fornen vnd hinden.

 

 

 

Ezech. 1.

 

 

→Jeſa. 6.

7VND das erſte Thier war gleich einem Lewen / vnd das ander thier war gleich einem Kalbe / vnd das dritte hatte ein andlitz wie ein Menſch / vnd das vierde thier gleich einem fliegenden Adeler. 8Vnd ein jglichs der vier thieren hatte ſechs Flügel vmb her / vnd waren inwendig vol Augen / vnd hatten keine ruge tag vnd nacht / vnd ſprachen / Heilig / heilig / heilig iſt der Gott der HERR / der Allmechtige / der da war / vnd der da iſt / vnd der da kompt.

 

9VND da die Thiere gaben preiſe vnd ehre vnd danck dem / der da auff dem ſtuel ſaſs / der da lebet von ewigkeit zu ewigkeit / 10Fielen die vier vnd zwenzig Elteſten fur den / der auff dem ſtuel ſaſs / vnd beteten an den / der da lebet von ewigkeit zu ewigkeit. Vnd worffen jre Kronen fur den ſtuel / vnd ſprachen / 11HERR du biſt wirdig zu nemen preis vnd ehre vnd krafft / Denn du haſt alle ding geſchaffen / vnd durch deinen willen haben ſie das weſen / vnd ſind geſchaffen.

 

 

 

 

Hinweis zur Abbildung "B" in Offb 4: Klicken Sie auf das Bild oben, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Erläuterungen zur Abbildung in Offb 4

Das Kapitel 4 der Offenbarung des Johannes wird mit einem detailreichen Holzschnitt eingeleitet. Am Buchstaben B ist erkenntlich, dass die abgebildete Szene zum Abschnitt ab Vers 2 gehört. Genau genommen gibt es Szenen aus Kapitel 4 und Kapitel 5 wieder.

Zu sehen ist die Thronvision, in der das Lamm würdig erachtet wird, das Buch mit den sieben Siegeln zu öffnen.

Aus Kapitel 4:

  • Im Vordergrund, mit dem Rücken zum Betrachter gewandt, kniet Johannes.
  • In der Mitte sitzt eine Person, wohl auf einem Stuhl, der jedoch nicht zu sehen ist.
  • Die Person ist von einem Glanz umgeben, der dem Glanz der Edelsteine Jaspis und Sardis (Karneol) gleichkommt (Vers 3). Dies ist hier durch den inneren Nimbus angedeutet, der um den Kopf der Person gezeichnet ist.
  • Die sitzende Person wird von einem Regenbogen umgeben, der wie ein Smaragd glänzt (Vers 3). Hier durch einen großen, bogenartigen Nimbus angedeutet.
  • Links und rechts befinden sich jeweils zwölf Stühle und zwölf Menschen (Vers 4).
  • Die Menschen haben sich inzwischen von ihren Stühlen erhoben, ihre Kronen vor sich gelegt, knien (Vers 10) und loben Gott (Vers 11).
  • Die sieben Fackeln mit Feuer (Vers 5) sind um den bogenförmigen Nimbus angeordnet.
  • Die Plattform, auf der sich der Thron befindet scheint auf Wogen zu schwimmen: Der Boden gleicht einem gläsernen Meer und funkelt wie ein Christal (Vers 6).
  • Vier Tiere sitzen um den Stuhl herum: Eines gleicht einem Löwen, eines einem Kalb (Stier), eines besitzt ein menschliches Gesicht und eines sieht aus wie ein Adler (Vers 7). Alle diese Tiere sind geflügelte Wesen mit je sechs Flügeln. Sie besitzen zahlreiche Augen, sowohl vorne wie auch hinten am Kopf (Vers 8).
    Diese vier Tiere wurden die Symbole für die Evangelien und somit für die Evangelisten selbst.

 

Aus Kapitel 5:

  • Die Person auf dem Thron hält ein Buch in auf dem Schoß. Es hängen sieben Siegel herab (Offb 5,1).
  • Ein gekröntes Lamm, hat sich aufgerichtet und wendet sich dem Buch zu. Es ist das Sinnbild Christi. Nur das Lamm ist bemächtigt, die Siegel zu lösen und das Buch zu öffnen (Offb 5, 11ff.).
 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata: Isaias

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Ezech.
Heſek.
Der Prophet Heſekiel.

Biblia Vulgata: Hiezechiel

Der Prophet Hesekiel (Ezechiel)

Das Buch Ezechiel

Hes

Ez

Ez

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Offb
4