Das Buch der Richter
Index

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Geschichtsbücher des AT | ►Das Buch der Richter | Index | Gliederung
Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Geschichtsbücher des Alten Testaments

Das Buch der Richter

Index | Gliederung

 

 

Verzeichnis
Gliederung und Strukturierung

 

Thematische Gliederung

Die Themenabschnitte im Buch der Richter

 

Die Links hinter den Einträgen führen zum Abschnittsbeginn im Text.

 

Textstelle

Themenabschnitt

 

1,1 - 2,5

 

→I. DIE EROBERUNG DES LANDES

 

2,6 - 3,5

 

→II. ALLGEMEINES ÜBER DIE RICHTERZEIT

 

3,6 - 16,31

 

→III. DIE RICHTERERZÄHLUNGEN

 

3,6-11

 

→III.1. Richter Otniel

 

3,12-30

 

→III.2. Richter Ehud

 

3,31

 

→III.3. Richter SCHAMGAR

 

4,1 - 5,31

 

→III.4. Debora und Barak

 

6,1 - 8,35

 

→III.5. Richter Gideon

 

9,1-57

 

→III.6. Abimelechs Königtum

 

10,1-2

 

→III.7. Richter Tola

 

10,3-5

 

→III.8. Richter Jair

 

10,6 - 12,7

 

→III.9. Richter Jefta

 

12,8-10

 

→III.10. Richter Ibzan

 

12,11-12

 

→III.11. Richter Elon

 

12,13-15

 

→III.12. Richter Abdon

 

13,1 - 16,31

 

→III.13. Richter Simson

 

17,1 - 21,24

 

→IV. ANHÄNGE:

SCHLIMME ZUSTÄNDE IN KÖNIGLOSER ZEIT

 

17,1 - 18,31

 

→IV.1. Michas Heiligtum

und das Heiligtum von Dan

 

19,1 - 21,24

 

→IV.2. Das Verbrechen von Gibea

und der Krieg gegen Benjamin

 

21,25

 

→IV.3. Abschluss des Buchs der Richter

 

Inhaltliche Gliederung

Die Textabschnitte im Buch der Richter

 

Die Links hinter den Einträgen führen zu den Textstellen.

 

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

 

→Kapitel I.

 

 

1,1 - 2,5

 

I. DIE EROBERUNG DES LANDES

 

1

1,1-21

→Die Landnahme durch Juda, Simeon, Kaleb und die Keniter

2

1,22-26

→Die Landnahme durch das Haus Joseph

3

1,27-33

→Die Landnahme durch die Häuser Manasse, Ephraim, Sebulon, Asser und Naftali

4

1,34-36

→Die Gegenwehr der Amoriter

 

→Kapitel II.

1

2,1-5

→Der Engel des HERRN klagt Israel an

 

 

2,6 - 3,5

 

II. ALLGEMEINES ÜBER DIE RICHTERZEIT

 

2

2,6-9

→Josuas Lebensende

3

2,10-15

→Israels Treuebruch und Strafe

4

2,16-19

→Das Amt der Richter und ihr Unvermögen, das Volk unter dem HERRN zu einen

5

2,20-23

→Der Zorn des HERRN ist der Grund für das Verbleiben der fremden Völker im Land

 

→Kapitel III.

1

3,1-5

→Die übriggelassenen Völker

 

 

3,6 - 16,31

 

III. DIE RICHTERERZÄHLUNGEN

 

 

 

3,6-11

 

III.1. Richter Otniel

 

2

3,6-8

→Acht Jahre Knechtschaft unter dem König von Mesopotamien

3

3,9-11

→40 Jahre Frieden unter dem Richter Otniël

 

 

3,12-30

 

III.2. Richter Ehud

 

4

3,12-14

→18 Jahre Knechtschaft unter dem König der Moabiter

5

3,15-30

→80 Jahre Frieden unter dem Richter Ehud

 

 

3,31

 

III.3. Richter SCHAMGAR

 

6

3,31

→Der Richter Schamgar

 

→Kapitel IIII.

 

 

4,1 - 5,31

 

III.4. Debora und Barak

 

1

4,1-3

→Israel wird unter Sisera von den Kanaanitern unterdrückt

2

4,4-10

→Die Richterin Debora

3

4,11

→Heber, der Keniter

4

4,12-16

→Siesera, der Heerführer der Kanaaniter, unterliegt Barak

5

4,17-22

→Siseras Tod

6

4,23-24

→Israels Befreiung

7

5,1

→Einleitung zu Deboras und Baraks Lied

 

→Kapitel V.

1

5,2-31

→Deboras und Baraks Siegeslied

 

→Kapitel VI.

 

 

6,1 - 8,35

 

III.5. Richter Gideon

 

1

6,1-10

→Israel wird sieben Jahre von den Midianitern bedrängt

2

6,11-24

→Gideon wird von Gott berufen

3

6,25-32

→Gideon zerstört den Altar Baals und opfert Gott

4

6,33-35

→Gideon rüstet zum Kampf gegen die Midianiter

5

6,36-40

→Gideon fordert von Gott Zeichen für dessen Beistand

 

→Kapitel VII.

1

7,1-25

→Gideon besiegt mit 300 Mann die Midianiter

B1

Die Auswahl der 300 Kämpfer an der Quelle Harod

→ABBILDUNG:

 

Die Auswahl der 300 Kämpfer an der Quelle Harod

 

→Kapitel VIII.

1

8,1-3

→Der Stamm Ephraim fühlt sich von Gideon betrogen

2

8,4-9

→Die Bewohnern von Sukkot und Pnuel verweigern Gideons Heer Verpflegung für den Feldzug

3

8,10-12

→Gideon verfolgt die Midianiter und nimmt deren Könige gefangen

4

8,13-17

→Gideon rächt sich an den Bewohnern von Sukkot und Pnuel

5

8,18-21

→Gideon tötet die Könige der Midianiter

6

8,22-28

→Gideon lehnt die Königsherrschaft über Israel ab

7

8,29-31

→Gideons Frauen, seine Söhne und sein Sohn Abimelech

8

8,32

→Gideons Tod

9

8,33-35

→Israels Hinwendung zu Baal nach Gideons Tod

 

→Kapitel IX.

 

 

9,1-57

 

III.6. Abimelechs Königtum

 

1

9,1-5

→Abimelech tötet bis auf Jotam alle seine Brüder, um die Herrschaft zu erlangen

2

9,6

→Abimelech wird König

3

9,7-18

→Jotams Warnung vor seinem Bruder Abimelech als König über Israel in Form einer Fabel

4

9,19-21

→Jotams Fluch: Das Ende der Herrschaft Abimelechs im gewaltsamen Tod der Sichemiten und des Abilmelech

5

9,22-41

→Der Aufstand der Sichemiten gegen Abimelech

6

9,42-45

→Die Zerstörung der Stadt Sichem

7

9,46-49

→Die Eroberung der Burg bei Sichem

8

9,50-55

→Abimelechs Tod bei der Belagerung von Tebez

9

9,56-57

→Jotams Fluch erfüllt sich

 

→Kapitel X.

 

 

10,1-2

 

III.7. Richter Tola

 

1

10,1-2

→Die dreiundzwanzigjährige Zeit des Richters Tola

 

 

10,3-5

 

III.8. Richter Jair

 

2

10,3-5

→Die zweiundzwanzigjährige Zeit des Richters Jair

 

 

10,6 - 12,7

 

III.9. Richter Jefta

 

3

10,6-9

→Die achtzehnjährige Zeit der Unterdrückung durch die Ammoniter

4

10,10-16

→Die Reue der Israeliten wegen ihrer Untreue zu Gott

5

10,17-18

→Die Suche der Israeliten nach einem neuen Oberhaupt

 

→Kapitel XI.

1

11,1-3

→Jeftah wird von seinen Brüdern um sein Erbe gebracht

2

11,4-11

→Jeftah wird wegen des drohenden Krieges mit den Ammonitern zum Richter erwählt

3

11,12-28

→Jeftah verhandelt erfolglos mit dem König der Ammoniter, um ihn zu Frieden zu bewegen

4

11,29-33

→Jeftah bittet Gott um Beistand in der Schlacht, legt dafür ein folgenschweres Gelübde ab und besiegt die Ammoniter

5

11,34-40

→Jeftah sieht sich gezwungen, das Gelübde zu erfüllen, und opfert seine Tochter, sein einziges Kind

 

→Kapitel XII.

1

12,1-6

→Jeftahs Kampf mit Ephraim

2

12,7

→Jeftahs Tod nach sechsjähriger Zeit als Richter

 

 

12,8-10

 

III.10. Richter Ibzan

 

3

12,8-10

→Die siebenjährige Zeit des Richters Ebzan

 

 

12,11-12

 

III.11. Richter Elon

 

4

12,11-12

→Die zehnjährige Zeit des Richters Elon

 

 

12,13-15

 

III.12. Richter Abdon

 

5

12,13-15

→Die achtjährige Zeit des Richters Abdon

 

→Kapitel XIII.

 

 

13,1 - 16,31

 

III.13. Richter Simson

 

1

13,1-7

→Die Ankündigung der Geburt Simsons durch einen Engel

2

13,8-14

→Die zweite Erscheinung des Engels

3

13,15-23

→Manoachs Opfer und der Aufstieg des Engels in den Himmel

4

13,24-25

→Simsons Geburt

 

→Kapitel XIIII.

1

14,1-4

→Simson erwählt seine Braut

B1

→ABBILDUNG:

 

Simsons Kampf mit dem Löwen

2

14,5-9

→Die Stärke des Löwen und die Süße des Honigs

3

14,10-20

→Simsons Hochzeit und das Rätsel für die Gesellen

 

→Kapitel XV.

1

15,1-3

→Simson erfährt, dass seine Frau mit einem anderen Mann verheiratet wurde

2

15,4-8

→Simson verbrennt aus Rache die Felder und Plantagen der Philister

3

15,9-13

→Simson wird von den Jüdäern an die Philister ausgeliefert

4

15,14-17

→Simson erschlägt tausent Philister mit dem Unterkieferknochen eines Esels

B1

→ABBILDUNG:

 

Simson und der Unterkieferknochen eines Esels

5

15,18-19

→Gott lässt für Simson Wasser aus dem Unterkieferknochen des Esels sprudeln

6

15,20

→Notiz zu Simsons zwanzigjähriger Richterzeit unter der Herrschaft der Philister

 

→Kapitel XVI.

1

16,1-3

→Die Geschichte vom Stadttor in Gasa

B1

Simson und die Tür des Stadttores

→ABBILDUNG 1:

 

Simson und die Tür des Stadttores

2

16,4-17

→Delila entlockt auf Verlangen der Philister Simson das Geheimnis seiner Stärke

B2

Simson und Delila

→ABBILDUNG 2:

 

Simson und Delila

3

16,18-22

→Delila verrät Simson an die Philister, die Simson blenden und ihn einkerkern

4

16,23-30

→Simsons Rache und sein Tod

B3

Simsons Rache und Tod

→ABBILDUNG 3:

 

Simsons Rache und Tod

5

16,31

→Simsons Begräbnis nach zwangzigjähriger Zeit als Richter

 

→Kapitel XVII.

 

 

17,1 - 21,24

 

IV. ANHÄNGE:
SCHLIMME ZUSTÄNDE IN KÖNIGLOSER ZEIT

 

 

 

17,1 - 18,31

 

IV.1. Michas Heiligtum und das Heiligtum von Dan

 

1

17,1-6

→Micha und sein privates Heiligtum

2

17,7-13

→Micha gewinnt einen Leviten als Priester für sein Privatheiligtum

 

→Kapitel XVIII.

1

18,1-10

→Der Stamm der Daniten begibt sich auf Landsuche

2

18,11-12

→Die Daniten ziehen in das Land ein, um es zu erobern

3

18,13-21

→Die Daniten rauben Michas Heiligtum und nehmen den Priester mich sich

4

18,22-26

→Micha versucht erfolglos, sein Heiligtum zurückzugewinnen

5

18,27-29

→Die Daniten erobern Lajisch und nennen die Stadt Dan

6

18,30-31

→Die Daniten errichten das Heiligtum von Dan

 

→Kapitel XIX.

 

 

19,1 - 21,24

 

IV.2. Das Verbrechen von Gibea
und der
Krieg gegen Benjamin

 

1

19,1-9

→Die Geschichte des Leviten aus Ephraim und seiner Nebenfrau

2

19,10-21

→Die Reise des Leviten über Jebus nach Gibea

3

19,22-26

→Das Verbrechen: Die Vergwaltigung der Nebenfrau durch die Leute von Gibea

4

19,27-30

→Der Levit zerstückelt seine tote Nebenfrau und sendet ihre Körperteile als Klage in die Städte Israels

 

→Kapitel XX.

1

20,1-7

→Die Israeliten halten Gericht und befragen den Leviten wegen des Vebrechens in Gibea

2

20,8-13a

→Die Israeliten verpflichten sich zur Rache und verlangen die Auslieferung der Täter

3

20,13b-16

→Die Benjaminiten verweigern die Auslieferung und mobilisieren ihr Heer

4

20,17-21

→Die Benjaminiten gewinnen die erste Schlacht gegen die Israeliten

5

20,22-25

→Die Benjaminiten gewinnen die zweite Schlacht gegen die Israeliten

6

20,26-45

→Der Verlauf der dritten Schlacht, die für Israeliten siegreich endet

7

20,46-48

→Die Ausrottung des Stammes Benjamin

 

→Kapitel XXI.

1

21,1-7

→Die Reue der Israeliten

2

21,8-15

→Die Mädchen von Jabesch werden geraubt und den Benjaminiten gegeben

3

21,16-24

→Der Mädchenraub von Silo

 

 

21,25

 

IV.3. Abschluss des Buchs der Richter

 

4

21,25

→Abschlussnotiz zur königlosen Zeit

 

  Ende des Buchs der Richter.

 

 

 

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zur Gliederung des Bibeltextes

 

Im Jahr 1545 wa­ren Ka­pi­tel­ein­tei­lun­gen be­reits be­kannt. Doch da­rü­ber hin­aus gab es nur we­ni­ge Mög­lich­kei­ten, den Text nach The­men und In­hal­ten zu struk­tu­rie­ren.

Den heu­ti­gen An­sprü­chen ge­nügt das nicht. Ne­ben Vers­num­mern be­nö­tigt der Le­ser wei­te­re Hil­fen für den Ein­stieg in die bib­li­sch­en Texte. Glie­de­run­gen nach Sinn­ab­schnit­ten und nach The­men­blöcken sind hilf­rei­che In­stru­mente.

→Lesen Sie in diesem Artikel unsere Änsätze für die hier abgebildete Gliederung der Texte.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 19.09.2019