Die Weisheit Salomos| Kapitel 5

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Apokryphen des Alten Testaments | ⏵Die Weisheit Salomos | Kapitel 5
Die Apokryphen des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Apokryphen des Alten Testaments

Die Weisheit Salomos

Kapitel 5

 

Weish 5

 

Der Text in 19 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch Weisheit Salomos sind derzeit nur sieben von 19 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 5

 

Nr.

Textstelle

alte Zählung

Textstelle

neue Zählung

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel V.

 

 

1 - 5

 

 

I. DAS SCHICKSAL VON WEISEN UND TOREN

 

1

5,1-24

5,1-23

→Der Gerechte und der Gottlose im Endgericht

 

Anm: Textfolge nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach den Zählweisen bis 2016 und ab 2017.

Siehe dazu auch →Anmerkung 1 unten.

 

 

 

 

Die Weisheit Salómónis:
An die Tyrannen.

 

 
[165b]

 

V.

 

 
[165b | 166a]

 

 

der Weisheit.     C. V.

CLXVI.

 

 

5,1[1]

 

Zur Vers­zäh­lung sie­he An­mer­kung →*1)

 

 

Der Gerechte und der Gottloſe im Endgericht

 

ALS denn wir der Gerechte ſtehen mit

groſſer Freidigkeit wider die / ſo jn geengſtet haben / vnd ſo ſeine Erbeit verworffen haben. 2[2]Wenn die ſelbigen denn ſolchs ſehen / werden ſie grauſam erſchrecken / fur ſolcher Seligkeit / der ſie ſich nicht verſehen hetten / 3[3]Vnd werden vnternander reden mit rewe / vnd fur angſt des geiſts ſeufftzen. Das iſt der / welchen wir etwa fur ein Spott hatten / vnd fur ein höniſch Beyſpiel. 4[4]Wir Narren / hielten ſein Leben fur vnſinnig / vnd ſein Ende fur ein ſchande / 5[5]Wie iſt er nu gezelet vnter die kinder Gottes / vnd ſein Erbe iſt vnter den Heiligen? 6[6]

 

 

 

 

(Erbeit)

Seine Lere vnd ſein Thun.

 

DARumb ſo haben wir des rechten weges gefeilet / vnd das Liecht der Gerechtigkeit hat vns nicht geſchienen / vnd die Sonne iſt vns nicht auffgangen. 7[7]Wir haben eitel vnrechte vnd ſchedliche wege gegangen / vnd haben gewandelt wüſte vnwege / Aber des HERRN weg haben wir nicht gewuſt. 8[8]Was hilfft vns nu der Pracht? Was bringt vns nu der Reichthum ſampt dem hohmut? 9[9]Es iſt alles dahin gefaren / wie ein Schatte / vnd wie ein Geſchrey das fur vber feret / 10[10]Wie ein Schiff auff den Waſſerwogen dahin leufft / welches man ſo es fur vber iſt / keine ſpür finden kan / noch deſſelbigen ban in der flut. 11[11]Oder wie ein Vogel der durch die Lufft fleuget / da man ſeines weges keine ſpüre finden kan / Denn er regt vnd ſchlegt in die leichte lufft / treibt vnd zuteilet ſie mit ſeinen ſchwebenden Flügeln / vnd darnach findet man kein zeichen ſolchs fluges darinnen. 12[12]Oder als wenn ein Pfeil abgeſchoſſen wird zum Ziel / da die zuteilete lufft bald wider zuſamen felt / das man ſeinen flug da durch nicht ſpüren kan.

 

13[13]ALſo auch wir / nach dem wir geboren ſind geweſen / haben wir ein Ende genomen / [14]vnd haben kein zeichen der tugend beweiſet / Aber in vnſer bosheit ſind wir verzeret. 14[15]Denn des Gottloſen hoffnung / iſt wie ein ſtaub vom winde verſtrewet / Vnd wie ein dünner Reiffe von eim ſturm vertrieben / Vnd wie ein Rauch vom winde verwebd / Vnd wie man eines vergiſſet / der nur einen tag Gaſt geweſen iſt. 15[16]

 

ABer die Gerechten werden ewiglich leben / vnd der HERR iſt jr Lohn / vnd der Höheſt ſorget fur ſie. 16[17]Darumb werden ſie empfahen ein herrlichs Reich / vnd eine ſchöne Krone / von der Hand des HERRN. Denn er wird ſie mit ſeiner Rechten beſchirmen / vnd mit ſeinem Arm verteidigen. 17[18]Er wird ſeinen Eiuer nemen zum Harniſch / vnd wird die Creatur rüſten zur rach vber die Feinde. 18[19]Er wird gerechtigkeit anziehen zum Krebs / vnd wird das ernſte Gericht auffſetzen zum Helm. 19[20]Er wird Heiligkeit nemen zum vnüberwindlichem Schilde / 20[21]Er wird den ſtrengen zorn wetzen zum ſchwert / Vnd die welt wird mit jm zum ſtreit ausziehen ziehen wider die Vnweiſen. 21[22]Die geſchos der Blitzen / werden gleich zutreffen / vnd werden aus den Wolcken / als von einem hartgeſpannen Bogen / faren zum Ziel. 22[23]Vnd wird dicker hagel fallen / aus dem zorn der Donnerſchlege / So wird auch des Meers waſſer wider ſie wüten / vnd die Ströme werden ſich mit einander hefftig ergieſſen. 23[24]Vnd wird auch ein ſtarcker wind ſich wider ſie legen / vnd wird ſie wie wirbel zuſtrewen.

 

(Lohn)

Ir gut vnd reich­thum.

 

 

 

*1)

Verszählung

Es liegen zwei verschiedene Verszählungen vor:

Die Zählung, in grüner Schrift und (wie in der Lutherbibel von 2017) in eckigen Klammern gesetzt, bezieht sich auf die Ausgaben der Lutherbibel bis 2017. Die Übersetzung der älteren Lutherbibeln seit 1534 stützt sich überwiegend auf die lateinische Übersetzung, die der Kirchenvater Hieronymus vorgenommen hatte, und die in der katholischen Kirche im 16. Jahrhundert weit verbreitet war.

Die Zählung (wie bei uns üblich) in roter Schrift gesetzt, folgt nun der Lutherbibel von 2017, die sich mit ihrer völlig neu besorgten Übersetzung nun auf den griechischen Quelltext der Septuaginta stützt und deren Zählung zugrunde legt.

Beide Zählungen können an vielen Stellen identisch sein. Dennoch haben wir sie getrennt aufgenommen, um Eindeutigkeit zu erzielen.

Die neue Zählung wird in allen künftigen Publikationen der evangelischen Kirchen maßgeblich sein.

 

Hinweis zum Gebrauch und zur Lutherbibel von 2017

Die Texte des Buchs Weisheit Salomos in der Lutherbibel 2017 weichen wegen der Neuübersetzung basierend auf der Septuaginta stellenweise von der hier gezeigten Textform und von den Ausgaben bis 2017 ab.

Die Versangaben in allen älteren Ausgaben sowie in Dritttexten, z. B. in den Gottesdienstordnungen, beziehen sich derzeit noch durchweg auf die ältere Notation, wie wir sie in Klammern wiedergegeben haben.

 

*2) Neuer Kapitelschnitt in der Lutherbibel 2017:

Der Vers 5,23 der Lutherbibel von 2017 ist in dieser Ausgabe Vers 5,24 bis Vers 6,1.

Das Kapitel 6 beginnt ab der Lutherbibel 2017 mit dem ehemaligen Vers 6,2.

 

Zu Vers LU2017 5,23 siehe

→*2)

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Weisheit.
Sap.
Die Weiſheit Solomonis.
Das Buch der Weiſheit.

Biblia Vulgata: Sapientia

Das Buch der Weisheit

Das Buch der Weisheit

Weisheit Salomons

Weish

Weish

Weish

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

MARGINALTEXT

→Ewigkeitssonntag

Letzter Sonntag des Kirchenjahres

→Weish 5,15-17

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Weish
5