Die Weisheit Salomos
Kapitel XI.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Apokryphen des Alten Testaments | ►Die Weisheit Salomos | Kapitel 11
Die Apokryphen des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Apokryphen des Alten Testaments

Die Weisheit Salomos

 

C. XI.

 

Weish

Kapitel 11

 

Der Text in 19 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Die Weisheit Salomos

 

Gliederung Kapitel 11

 

Nr.

Textstelle

alte Zählung

Textstelle

neue Zählung

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XI.

 

 

A: 10 - 12

B: 16 - 19

 

 

III. DIE WEISHEIT UND GOTT IN DER GESCHICHTE

 

1

11,1-14

11,1-14

→Wasser als Strafe und Wohltat

2

11,15-20

11,15-20

→Die Strafe für die Anbetung der Tiergottheiten

3

11,21 - 12,1

11,21 - 12,1

→Gottes Erbarmen mit seiner Schöpfung

 

Anm: Textfolge nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach den Zählweisen bis 2016 und ab 2017.

Siehe dazu auch →Anmerkung 1 unten.

 

 

 

 

Die Weisheit Salómónis:
An die Tyrannen.

 

 

[168a]

 

XI.

Zur Vers­zäh­lung sie­he An­mer­kung →*1)

 

 

Waſſer als Strafe und Wohltat

→Exo. 16.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Exo. 17.

Num. 20.

 

 

 

→Exo. 1.

SIe füret der ſelbigen werck durch die

des heiligen Propheten. 2[2]Vnd geleitet ſie durch eine wilde Wüſten / das ſie Gezelt auffſchlugen in der Einöde / 3[3]vnd jren Feinden widerſtunden / vnd ſich recheten an jren Widerwertigen. 4[4]Da ſie dürſtet / rieffen ſie dich an / vnd jnen ward Waſſer gegeben aus dem hohen Fels / vnd leſſcheten den Durſt aus hartem ſtein. 5[5]Vnd eben da durch jre Feinde geplagt wurden / Da durch geſchach jnen guts / da ſie not lidden. 6[6]Denn wie jene erſchracken fur dem Blut / ſo an ſtat des flieſſenden Waſſers kam / 7[7]Zur ſtraffe des Gebots das

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da das Waſſer zu Blut ward in Egypten.

→Exo. 7.

 

 

[168a | 168b]

 

 

Das Bucĥ    C․ XI.

 

 

man die Kinder tödten muſte. Alſo gabeſtu dieſen Waſ­ſers die fülle vnuerſehens / 8[[8]]vnd zeigeſt da­mit an durch jener Durſt / wie du die Wi­der­wer­ti­gen plageſt.

 

 

9[9]DEnn da dieſe verſucht / vnd mit gnaden gezüchtiget worden / erkandten ſie / wie die Gottloſen mit zorn gericht vnd gequelet werden. 10[10]Dieſe zwar haſtu als ein Vater vermanet vnd geprüfet / Jene aber / als ein ſtrenger König geſtrafft vnd verdampt. 11[11]Vnd es wurden beide / die dabey waren / vnd die nicht dabey waren / gleich geplagt. 12[12]Denn es kam zwifeltig leid vber ſie / dazu auch ſeufftzen / ſo ſie des vorigen gedachten. 13[13]Denn da ſie höreten / das Dieſen da durch gutes geſchach / Durch welchs ſie gequelet wurden / fületen ſie den HERRN. 14[14]Denn den ſie etwa verechtlich verſtoſſen vnd verworffen hatten / vnd jn verlachten / Des muſten ſie ſich zu letzt / da es ſo hin aus gieng / verwundern / das jr Durſt nicht ſo war / wie der Gerechten.

 

 

 

Die Strafe für die Anbetung der Tiergottheiten

 

ALſo auch fur die tollen gedancken jres vngerechten wandels / durch welche ſie betrogen / vnuernünfftige Würme vnd verechtliche Thiere anbeten / Sandteſtu vnter ſie die menge der vnuernünfftigen Thiere zur rache / 16[16]Auff das ſie erkenneten / das / wo mit jemand ſündiget / da mit wird er auch geplagt. 17[17]Denn es mangelte deiner allmechtigen Hand nicht (welche hat die Welt geſchaffen aus vngeſtaltem weſen) vber ſie zu ſchicken menge der Beeren / oder freidige Lewen / 18[18]oder von new geſchaffen / grimmige / vnbekandte Thier / oder die da Eewr ſpeieten / oder mit grimmigem Rauch ſchnaubeten / oder grauſame funcken aus den Augen blicketen / 19[19]Welche nicht allein mit Verſerung ſie mochten zuſchmettern / ſondern auch wol mit jrem ſchrecklichen geſicht / erwürgen. 20[20]Ja ſie möchten wol on das / durch einen einigen Odem fallen / mit rache verfolget / vnd durch den Geiſt deiner krafft zerſtrewet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→*2) Eewer

 

 

Gottes Erbarmen mit ſeiner Schöpfung

 

21[21]ABer du haſt alles geordenet mit mas / zal vnd gewicht. Denn gros vermügen iſt allezeit bey dir / vnd wer kan der Macht deines Arms widerſtehen? 22[22]Denn die Welt iſt fur dir / wie das Zünglin an der wage / vnd wie ein Tropff des morgenthawes / der auff die Erden fellet. 23[23]Aber du erbarmeſt dich vber alles / Denn du haſt gewalt vber alles / vnd verſiheſt der Menſchen ſünde / das ſie ſich beſſern ſollen. 24[24]Denn du liebeſt alles das da iſt / vnd haſſeſt nichts was du gemacht haſt / Denn du haſt freilich nichts bereitet / da du haſs zu hetteſt. 25[25]Wie künd etwas bleiben / wenn du nicht wolteſt? Oder wie kündte erhalten werden / das du nicht geruffen hetteſt? 26[26]Du ſchoneſt aber allen / Denn ſie ſind dein HERR / du liebhaber des Lebens /

 

 

 

 

(Zünglin)

Gleich wie es leicht ſein mag / das das Zünglin aus­ſchlecht. Alſo ein ge­rin­ges iſt die Welt ge­gen Gott.

→Iſa. 40.

 

 

121 [1]

 

 

Beginn des Ka­pi­tels 12 nach heu­ti­ger Zähl­wei­se!

 

1[1]vnd dein vnuergenglicher Geiſt iſt in allen.

 

 

 

 

*1)

Verszählung

Es liegen zwei verschiedene Verszählungen vor:

Die Zählung, in grüner Schrift und (wie in der Lutherbibel von 2017) in eckigen Klammern gesetzt, bezieht sich auf die Ausgaben der Lutherbibel bis 2017. Die Übersetzung der älteren Lutherbibeln seit 1534 stützt sich überwiegend auf die lateinische Übersetzung, die der Kirchenvater Hieronymus vorgenommen hatte, und die in der katholischen Kirche im 16. Jahrhundert weit verbreitet war.

Die Zählung (wie bei uns üblich) in roter Schrift gesetzt, folgt nun der Lutherbibel von 2017, die sich mit ihrer völlig neu besorgten Übersetzung nun auf den griechischen Quelltext der Septuaginta stützt und deren Zählung zugrunde legt.

Beide Zählungen können an vielen Stellen identisch sein. Dennoch haben wir sie getrennt aufgenommen, um Eindeutigkeit zu erzielen.

Die neue Zählung wird in allen künftigen Publikationen der evangelischen Kirchen maßgeblich sein.

 

Hinweis zum Gebrauch und zur Lutherbibel von 2017

Die Texte des Buchs Weisheit Salomos in der Lutherbibel 2017 weichen wegen der Neuübersetzung basierend auf der Septuaginta stellenweise von der hier gezeigten Textform und von den Ausgaben bis 2017 ab.

Die Versangaben in allen älteren Ausgaben sowie in Dritttexten, z. B. in den Gottesdienstordnungen, beziehen sich derzeit noch durchweg auf die ältere Notation, wie wir sie in Klammern wiedergegeben haben.

 

*2) Druckfehler: Eewer. Korrekt: Fewer (Feuer).

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Weisheit.
Sap.
Die Weiſheit Solomonis.
Das Buch der Weiſheit.

Biblia Vulgata: Sapientia

Das Buch der Weisheit

Das Buch der Weisheit

Weisheit Salomons

Weish

Weish

Weish

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata: Exodus

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Num.
Nu.
Das vierte Buch Moſe.
Numeri.

Biblia Vulgata: Numeri

Das vierte Buch Mose (Numeri)

Numeri

4. Buch Mose

4. Mose

Num

4Mos

Jeſa.
Jeſai.
Jſa.
Iſai.
Eſa.

 

Der Prophet Jeſaja.

Biblia Vulgata: Isaias

Der Prophet Jesaja

Das Buch Jesaja

Jes

Jes

Jes

Is

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 12.10.2019  

 
 
Biblia
1545
Weish
11