Die Weisheit Salomos
Kapitel XIX.

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Die Apokryphen des Alten Testaments | ►Die Weisheit Salomos | Kapitel 19
Die Apokryphen des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Apokryphen des Alten Testaments

Die Weisheit Salomos

 

C. XIX.

 

Weish

Kapitel 19

 

Der Text in 19 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Die Weisheit Salomos

 

Gliederung Kapitel 19

 

Nr.

Textstelle

alte Zählung

Textstelle

neue Zählung

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XIX.

 

 

A: 10 - 12

B: 16 - 19

 

 

III. DIE WEISHEIT UND GOTT IN DER GESCHICHTE

 

 

 

B: 16 - 19

 

 

III.B GOTT HANDELT UNTERSCHIEDLICH AN ISRAEL UND ÄGYPTEN

 

1

19,1-12

19,1-12

→Der Untergang der Ägypter und die Rettung der Israeliten

2

19,13-16

19,13-17

→Sodom und Ägypten

3

19,17-21

19,18-22

→Schlusswort

 

Anm: Textfolge nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach den Zählweisen bis 2016 und ab 2017.

Siehe dazu auch →Anmerkung 1 unten.

 

 

 

 

Die Weisheit Salómónis:
An die Tyrannen.

 

 

[172a]

 

XIX.

Zur Vers­zäh­lung sie­he An­mer­kung →*1)

 

 

Der Untergang der Ägypter und die Rettung der Israeliten

 

ABer die Gottloſen vberfiel der zorn / on

barmhertzigkeit bis zum ende. 2[2]Denn er wuſte zuuor wol / was ſie künfftig thun würden / nemlich / Da ſie jnen geboten hatten weg zu ziehen / vnd dazu ſie mit vleis laſſen geleiten / das ſie es gerewen würde / vnd jnen nachjagen. 3[3]Denn da ſie noch leide trugen / vnd bey den Todtengrebern klagten / fielen ſie auff ein anders thörlich fürnemen / das ſie verfolgen wolten / als die Flüchtigen / welche ſie doch mit flehen hatten ausgeſtoſſen. 4[4]Aber es muſte alſo gehen / das ſie zu ſolchem ende kemen / wie ſie verdienet hatten / vnd muſten vergeſſen / was jnen widerfaren war / Auff das ſie vollend die Straffe vberkemen / die noch dahinden war / 5[5]Vnd dein Volck ein wunderliche Reiſe erfüre / jene aber ein newe weiſe des Todes fünden.

 

 

[172a | 172b]

 

 

Das Bucĥ    C․ XIX.

 

 

6[6]DEnn die gantze Creatur / ſo jr eigen art hatte / verenderte ſich widerumb / nach deinem Gebot / dem ſie dienet / Auff das deine Kinder vnuerſeert bewart wurden. 7[7]Da war die Wolcke vnd beſchattet das Lager / Da zuuor Waſſer ſtund ſahe man trocken Land erfur komen / Da ward aus dem Rotenmeer ein weg on hindernis / vnd aus den mechtigen Fluten ein grünes feld / 8[8]Durch welchs gieng alles Volck / ſo vnter deiner Hand beſchirmet ward / die ſolche wünderliche Wunder ſahen / 9[9]vnd giengen wie die Roſse an der weide / vnd lecketen wie die Lemmer / vnd lobten dich HERR der ſie erlöſet hatte. 10[10]Denn ſie gedachten noch daran / wie es ergangen war im elende / Wie die Erde an ſtat der geborne Thier / Fliegen brachte / vnd das Waſſer an ſtat der Fiſche / Fröſche die menge gab. 11[11]Hernach aber ſahen ſie auch ein newe art der Vogel / da ſie lüſtern wurden / vnd vmb niedliche Speiſe baten / 12[12]Denn es kamen jnen Wachteln vom Meer / jr luſt zu büſſen.

 

 

Sodom und Ägypten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→Gen. 19.

AVch kam die ſtraffe vber die Sünder / durch Zeichen / ſo mit mechtigem blitzen geſchahen / Denn es war recht / das ſie ſolchs lidden vmb jrer bosheit willen / 14weil ſie hatten die Geſte vbel gehalten. Etliche / wenn die kamen / ſo nirgent hin wuſten / namen ſie dieſelbigen nicht auff. Etliche aber zwungen die Geſte / ſo jnen guts gethan hatten / zum dienſt 15[14](Vnd das nicht allein / ſondern es wird auch noch ein anders einſehen vber ſie komen / [15]das ſie die Frembden ſo vnfreundlich hielten) 16Etliche aber / die / ſo ſie mit freuden hatten angenomen / vnd Stadrecht mit genieſſen laſſen / plagten ſie mit groſſem ſchmertzen. 17[16]Sie wurden aber auch mit blindheit geſchlagen (Gleich wie jene fur der Thür des Gerechten) mit ſo dicker finſternis vberfallen / das ein jglicher ſuchte den gang zu ſeiner Thüre.

 

 

Sclusswort

 

18[17]DIe Element giengen durch einander / wie die ſeiten auff dem Pſalter durch einander klingen / vnd doch zuſamen lauten / wie man ſolchs an der that wol ſihet. 19[18]Denn was auff dem Lande zu ſein pflegt / das war im waſſer / Vnd was im waſſer zu ſein pflegt / gieng auffm lande. 20[19]Das Fewr war mechtig im Waſſer / vber ſeine krafft / vnd das waſſer vergas ſeine krafft zu leſſchen. 21[20]Widerumb die Flammen verzereten nicht das fleiſch der ſterblichen Thiere / ſo drunter giengen / vnd zurſchmeltzten nicht die vnſterbliche Speiſe / die doch / wie ein eiſs / leichtlich zurſchmaltz.

22[21]HERR du haſt dein Volck allenthalben herrlich gemacht vnd geehret / vnd haſt ſie nicht veracht / Sondern allezeit / vnd an allen Orten / jnen beygeſtanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Speiſe)

Das Himelbrot / welchs von der Sonnen zur­ſchmeltzt / etc.

 

 

 

Ende des Buchs der Weisheit.

 

 

❦❧

 

*1)

Verszählung

Es liegen zwei verschiedene Verszählungen vor:

Die Zählung, in grüner Schrift und (wie in der Lutherbibel von 2017) in eckigen Klammern gesetzt, bezieht sich auf die Ausgaben der Lutherbibel bis 2017. Die Übersetzung der älteren Lutherbibeln seit 1534 stützt sich überwiegend auf die lateinische Übersetzung, die der Kirchenvater Hieronymus vorgenommen hatte, und die in der katholischen Kirche im 16. Jahrhundert weit verbreitet war.

Die Zählung (wie bei uns üblich) in roter Schrift gesetzt, folgt nun der Lutherbibel von 2017, die sich mit ihrer völlig neu besorgten Übersetzung nun auf den griechischen Quelltext der Septuaginta stützt und deren Zählung zugrunde legt.

Beide Zählungen können an vielen Stellen identisch sein. Dennoch haben wir sie getrennt aufgenommen, um Eindeutigkeit zu erzielen.

Die neue Zählung wird in allen künftigen Publikationen der evangelischen Kirchen maßgeblich sein.

 

Hinweis zum Gebrauch und zur Lutherbibel von 2017

Die Texte des Buchs Weisheit Salomos in der Lutherbibel 2017 weichen wegen der Neuübersetzung basierend auf der Septuaginta stellenweise von der hier gezeigten Textform und von den Ausgaben bis 2017 ab.

Die Versangaben in allen älteren Ausgaben sowie in Dritttexten, z. B. in den Gottesdienstordnungen, beziehen sich derzeit noch durchweg auf die ältere Notation, wie wir sie in Klammern wiedergegeben haben.

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Weisheit.
Sap.
Die Weiſheit Solomonis.
Das Buch der Weiſheit.

Biblia Vulgata: Sapientia

Das Buch der Weisheit

Das Buch der Weisheit

Weisheit Salomons

Weish

Weish

Weish

Gen.
Ge.
Gene.
Das erste Buch Moſe.
Geneſis.

Biblia Vulgata: Genesis

Das erste Buch Mose (Genesis)

Genesis

1. Buch Mose

1. Mose

Gen

1Mos

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 12.09.2019  

 
 
Biblia
1545
Weish
19