Der Prophet Daniel | Vorrede, Abschnitt 4

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Daniel | Vorrede, Abschnitt 4
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Daniel

Dr. Martin Luthers Vorrede

 

Dan Vorrede Teil 4

 
 
Auswahl der Abschnitte in der Vorrede, der Bilder und der Kapitel im Text

 

Gliederung in Luthers Vorrede zum Buch des Propheten Daniel, Teil 4

 

Abschnitt

Überschrift | Link zum Text

 

 

ABSCHNITT 4

 

 

 

ZU KAPITEL VIII. | Dan 8

 

 

 

 

D. Mart. Luth.

 

Vórrede vber den Própheten

Daniel D. Mart. Luther.

 

 
[104b]

 

 

ABSCHNITT 4 VON 10

 

 

ZU KAPITEL VIII.
→Dan 8

 

 

 

 

IM viij. Cap. hat Daniel ein ſonderlich

Geſicht / nicht das die gantze Welt / wie das vorige / ſondern ſein Volck die Jüden betrifft / Wie es jnen gehen ſolt / vor dem Römiſchen Reich / vnd ehe denn Chriſtus komen würde / Nemlich / vnter dem dritten Reich / des groſſen Alexanders. Auff das ſie abermal getröſtet werden / vnd nicht verzagen in dem jamer / der vber ſie komen würde / als wolt Chriſtus abermal ſie laſſen / vnd nicht komen. Vnd Daniel zwar deutet das Geſicht ſelbs / Das der Widder / mit den zweien Hörnern ſey der König in Meden vnd Perſen. Der Zigenbock / ſey der groſſe Alexander / Der ſchlug Darium den letzten König in Perſen / vnd gewan ſein Königreich.

Ein ſonderlich Geſicht die Jüden betreffend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Widder.

 

 

Zigenbock.

 

VND Daniel ſpricht / das der Bock hab gleich geflogen / das er die Erden nicht rüret. Denn Alexander giengs alſo ſchleunig / das er in zwelff jaren die Welt bezwang / vnd fieng an / da er zwenzig jar alt war / vnd ſtarb im zwey vnd dreiſſigſten jar. Das freilich fur eine Perſon kein gröſſer Man (nach der Welt zu reden) auff Erden komen iſt / noch komen wird. Aber was bald auffgehet / das vergehet auch bald / Denn ſein Königreich zerfiel gleich da er ſtarb / vnd wurden die vier Königreich draus / Syria / Egypten / Aſia / Grecia.

Aus Alexandri Königreich ſind vier worden.

 

NV leſſt Daniel die zwey / Aſia vnd Grecia / faren / vnd nimpt die zwey / Syria vnd Egypten für ſich. Denn zwiſſchen dieſen zweien / ligt das Jüdiſcheland / vnd hat Syria gegen Mitternacht / Egypten gegen Mittag / welche hatten ewigen ſtreit mit einander. Darumb wurden die Jüden / weil ſie ſo zwiſſchen thür vnd angel ſteckten / zu beiden ſeiten wol geplagt. Itzt fielen ſie Egypten zu / jtzt Syrien / darnach ein Königreich dem andern vberlegen war / vnd muſten der Nachbarſchafft vbel entgelten / wie es gehet in kriegsleufften.

 

Judea liegt zwi­ſchen Syrien vnd Egypten.

 

SOnderlich da der loſe Man / König in Syria ward / den die Hiſtorien Antiochum den Edlen nennen / der greiff grewlich auff die Jüden / würget vnd wütet als ein Teufel vnter jnen. Den Gottesdienſt zu Jeruſalem legt er nider / machte den Tempel zu ſchanden / plündert vnd nam alle Kleinot / richtet Abgötterey vnd Götzen drinnen auff / veriagt vnd tödtet die Prieſter / vnd alles was nicht wolt wie er wolt. Er wolt ſchlecht aus allerley glauben einerley glauben machen / vnd das ſolt der Griechen glaube ſein. Dazu holffen jm denn etliche abtrünnige Buben aus den Jüden / die ſonſt nicht kundten empor komen. Wie man das weiter im erſten buch Maccabeorum im j. Cap. findet. Aber er treibs nicht lange.

Antiochus

Epiphanes ein wütiger Tyran.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abtrünnige aus den Jüden.

 

VON dieſem Antiocho ſagt nu hie Daniel / das nach dem Alexander / aus den vier Hörner einem / ſey ein klein Horn komen / das iſt Antiochus der Edle / aus dem horn Syria / Der ward mechtig gegen mittag / morgen / vnd gegen das werde Land / das iſt / das Jüdiſche land. Denn Antiochus nam dem Könige in Egypten viel Land vnd Stedte / durch groſſe verrheterey vnd ſchalckheit / Wie hernach im xj. Cap. weiter folgen wird. So warff er auch viel Sternen zur erden / das viel heiliger Leute vnter den Jüden vmbkamen / Verwüſtet vnd ſchendet dem Gott von Himel ſeinen Gottesdienſt im Tempel / vnd ſetzt Abgötterey hinein.

 

 

 

Klein Horn.

 

WJder ſolchen Teufel erweckte Gott den Judam Maccabeum mit ſeinen Brüdern / Die ſtritten vnd theten groſſe redliche Thaten / ſchlugen in fünff jaren ſchier bey zwey hundert tauſent Man tod / Macc. lib. ij. Vnd reinigeten das Land vnd den Tempel / vnd brachten alles wider zu recht. Wie hie im Text ſtehet / das der Tempel nach zwey tauſent vnd drey hundert tagen gereiniget werden ſol / welche machen ſechs jar vnd ein vierteil jar / Denn eben ſo lange wütet auch der Antiochus / wider die Jüden / vnd ſtarb auch deſſelben ſiebenden jars / Vnd trifft die zal fein gleich zu / wie das buch Maccab. beweiſet.

Judas Mac

cabeus vnd ſeine Brüder wider An­tiochum erweckt.

1. Mac. 3.

 

 

 

 

 

 

 

1. Mac. 6.

DARumb ſpricht hie der Engel / Das der könig Antiochus / gros ſchaden thun werde / vnd ſey ein frecher vnuerſchampter König / Denn er furte auch ein loſe ſchendlich Leben / fur ſeine Perſon / in aller vnzucht / wie die Hiſtorien ſchreiben. Aber er ſol (ſpricht er) on Hand zerbrochen werden. Denn da er in Perſide geld holen wolt / befalh er dieweil ſeinem Feldheubtman Lyſias / das er die Jüden ſchlecht ſolt ausrotten vnd vertilgen. Aber da er kein geld kund kriegen / Vnd

 

Antiochus

ein freche / vnuer­ſchampte Beſtia.

 

 
[104b | 105a]

 

 

Propheten Dániel.

CV.

 

 

vernam / das Judas Maccabeus / Lyſiam mit ſeinem Heer hatte geſchlagen vnd nidergelegt / ward er fur groſſem zorn vnd vngedult / kranck / das jm nicht nach ſeinem ſinn gegangen war / vnd ſtarb auch alſo fur groſſem leid vnd jamer in frembden Landen.

 

ALſo ſols den Tyrannen gehen / Denn dieſer Antiochus iſt hie zum Exempel geſetzt aller böſer Könige vnd Fürſten / ſonderlich der / ſo wider Gott vnd ſein wort toben. Darumb haben auch alle vorige Lerer / dieſen Antiochum eine Figur des Endechriſts genennet vnd gedeutet / Habens auch recht getroffen. Denn ein ſolcher wüſter Vnflat / vnd ein ſolcher wütiger Tyrann / ſolt zum furbilde des letzten Grewels erwelet werden / Wie denn auch etliche wort in dieſem vnd im xij. Cap. ſich mercken laſſen / vnd heimlich anzeigen.

 

 

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Macc. lib. 1.
Maccab. lib. 1.
Das Erſte Buch Maccabeorum.

Biblia Vulgata: Macchabeorum I

Das erste Buch der Makkabäer

Das 1. Buch der Makkabäer

1. Makk

1 Makk

1Makk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
Dan
Vorrede
A4