Der Prophet Daniel| Kapitel 12

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Bücher der Propheten | ⏵Der Prophet Daniel | Kapitel 12
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Daniel

Kapitel 12

 

Dan 12

 

Der Text in zwölf Kapiteln

 
Auswahl der Abschnitte in der Vorrede, der Bilder und der Kapitel im Text

 

Gliederung Kapitel 12

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XII

 

 

7 - 12

 

II. DANIEL SCHAUT IN DIE ZUKUNFT

 

 

 

10,1 - 12,13

 

II.4 DIE LETZTE OFFENBARUNG UND DIE VERSIEGELUNG DES BUCHES

 

1

11,36-37

→Die Willkür und Überheblichkeit des Königs

2

11,38-39

→Der Gott Masoim, der Gott der Festungen

3

11,40-45

→Der Kampf der Könige

4

12,1-3

→Die Rettung der Auserwählten am Ende der Zeit

5

12,4

→Die Anweisung an Daniel, das Buch zu versiegeln

6

12,5-13

→Das rätselhafte Vatizinium über die Dauer und das Ende der Zeit

 

Anm: Kapiteleinteilung nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach heutiger Zählweise

 

 

 

 

Der Prophet Daniel.

 

 
[123a]

 

XII.

 

1136

 

Die heutigen Ver­se 11,36-45 bil­den in die­ser Aus­ga­be den An­fang des Ka­pi­tels 12!

 

 

Die Willkür und Überheblichkeit des Königs

VND der a König wird thun was er wil /

vnd wird ſich erheben vnd auffwerffen wider alles das Gott iſt / vnd wider den Gott aller Götter / wird er grewlich reden / Vnd wird jm gelingen / bis der zorn aus ſey / Denn es iſt beſchloſſen / wie lang es wehren ſol. 37Vnd ſeiner b Veter Gott wird er nicht achten / Er wird weder c Frawenliebe / noch einiges Gottes achten / Denn er wird ſich wider alles auffwerffen.

 

Der Gott Maſoim, der Gott der Feſtungen

ABer an des ſtat wird er ſeinen Gott Maoſim ehren / Denn er wird einen Gott / dauon ſeine Veter nichts gewuſt haben / d ehren / mit Gold / Silber / Edelſtein vnd Kleinoten. 39Vnd wird denen / ſo jm helffen ſtercken / e Maoſim / mit dem frembden Gott / den er erwelet hat / groſſe ehre thun / vnd ſie zu Herrn machen vber groſſe Güter / vnd jnen das Land zu lohn austeilen.

 

Der Kampf der Könige

VND am ende wird ſich der König gegen Mittage / mit jm ſtoſſen / Vnd der König gegen Mitternacht wird ſich gegen jm ſtreuben mit Wagen / Reutern / vnd viel Schiffen / vnd wird in die Lender fallen / vnd verderben / vnd durchziehen. 41Vnd wird in das Werdeland fallen / vnd viel werden vmbkomen. Dieſe aber werden ſeiner hand entrinnen / Edom / Moab / vnd die Erſtlingen der kinder Ammon. 42Vnd er wird ſeine Macht in die Lender ſchicken / vnd Egypten wird jm nicht entrinnen / 43Sondern er wird durch ſeinen Zug herrſchen vber die gülden vnd ſilbern Schetze / vnd vber alle Kleinote / Egypti / Libien / vnd der Moren.

ES wird jn aber ein geſchrey erſchrecken / von Morgen vnd Mitternacht / Vnd er wird mit groſſem grim ausziehen / willens / viele zu vertilgen vnd zu verderben. 45Vnd er wird das Gezelt ſeines Pallaſts auffſchlahen zwiſſchen zweien Meeren / vmb den werden heiligen Berg / Bis mit jm ein ende werde / vnd niemand wird jm helffen.

a

(Der König)

Hie lendet der En­gel ſei­ne wort / vn­ter der per­ſon Epi­pha­nis / auff den Ende­chriſt / Vnd ge­hen an die ver­ſie­gel­ten wort / da­uon er am en­de ſagt.

b

(Veter Gott)

Alle an­der Göt­ter auch ſei­ner Vor­fa­ren Gott / müſ­ſen nichts ſein / Aber ſein ei­gen Gott / der ſols ſein.

c

(Frawenliebe)

Er wil ſagen / das er in dem vn­na­tür­li­chen laſter ſchwe­ben wird / da die Got­tes ver­ech­ter mit ge­pla­get wer­den / Rom. j. Das man heiſ­ſet Wel­ſche hoch­zeit vnd ſtum­men ſün­de. Denn den Ehe­ſtand vnd rech­te Lie­be oder brauch der Wei­ber ſol er nicht ha­ben / Wie es denn ge­het vn­ter dem Bapſt vnd Türck­en auffs al­ler grew­lichſt.

d

(Ehren mit gold)

Ein ſchlech­ter Gott / der kei­ne beſ­ſer an­der Ehre hat denn gold vnd ſil­ber.

e

(Maoſim)

Maoſim heisſt / die Feſtun­gen oder Feſten / pre­ſi­dia →*1) / Wie man die Schlöſ­ſer oder Stedte / Feſten heiſſt / vnd dro­ben im 11. Cap. Da­niel offt braucht. So heiſſt nu Gott Mao­ſim / ei­gent­lich ei­nen Gott der Feſtun­gen / Deus pre­ſi­di­orum.

→*2)

 

 

 

12

 

 

 

 

Beginn des Ka­pi­tels 12 nach heu­ti­ger Zähl­wei­se!

 

 

Die Rettung der Auserwählten am Ende der Zeit

 

ZUR ſelbigen zeit / wird der groſſe Fürſt

Michael / der fur dein Volck ſtehet / ſich auffmachen / Denn es wird ein ſolche trübſelige zeit ſein / als ſie nicht geweſt iſt / ſint das Leute geweſt ſind / bis auff die ſelbige zeit. Zur ſelbigen zeit / wird dein Volck errettet werden / alle die im Buch geſchrieben ſtehen. 2Vnd viele / ſo vnter der Erden ſchlaffen ligen / werden auffwachen / Etliche zum ewigen Leben / Etliche zu ewiger ſchmach vnd ſchande. 3Die Lerer aber werden leuchten / wie des Himels glantz / vnd die / ſo viel zur Gerechtigkeit weiſen / wie die Sternen jmer vnd ewiglich.

 

 

Die Anweiſung an Daniel, das Buch zu verſiegeln

 

4Vnd nu Daniel verbirge dieſe wort / vnd verſiegele dieſe Schrifft / Bis auff die letzte zeit / So werden viel drüber komen / vnd groſſen verſtand finden.

 

 
[123a | 123b]

 

 

Der Prophet    C. XII.

 

 

 

Das rätſelhafte Vatizinium über die Dauer und das Ende der Zeit

 

VND ich Daniel ſahe / vnd ſihe / Es ſtunden zween andere da / einer an dieſem vfer des Waſſers / der ander an jenem vfer. 6Vnd er ſprach zu dem in leinen Kleidern / der oben am waſſer ſtund / Wenn wils denn ein ende ſein / mit ſolchen Wundern? 7Vnd ich höret zu / dem in leinen Kleidern / der oben am waſſer ſtund / Vnd er hub ſeine rechte vnd lincke Hand auff gen Himel / vnd ſchwur bey dem / ſo ewiglich lebet / Das es eine zeit / vnd etliche zeit / vnd eine halbe zeit weren ſol / Vnd wenn die zerſtrewung des heiligen Volcks ein ende hat / ſol ſolchs alles geſchehen.

 

8VND ich hörets / Aber ich verſtunds nicht / vnd ſprach / Mein Herr / Was wird darnach werden? 9Er aber ſprach / Gehe hin Daniel / Denn es iſt verborgen vnd verſiegelt bis auff die letzte zeit. 10Viel werden gereiniget / geleutert vnd bewerd werden / Vnd die Gottloſen werden Gottlos weſen füren / vnd die Gottloſen werdens nicht achten / Aber die Verſtendigen werdens achten.

 

 

 

 

 

Gottloſen faren fort / vnd blei­ben wie ſie ſind / vnd ke­ren ſich nichts dran. Das ſol aber nie­mand er­gern.

11VND von der zeit an / wenn das teglich Opffer abgethan / vnd ein Grwel →*3) der Wüſtung dar­ge­ſetzt wird / ſind tauſent zwey hundert vnd neunzig tage. 12Wol dem / der da erwartet vnd erreicht /

tauſent / drey hundert vnd fünff vnd dreiſſig tage.
13Du aber Daniel / gehe hin / bis das ende kome /
vnd ruge / das du auffſteheſt in deinem
Teil / am ende der Tage.

 

 

 

Ende des Propheten Daniel.

 

 

❦❧

 

*1) lat.: praesidia

dt..: »Festung« (befestigtes Lager der Schutztruppe)

 

*2) lat.: Deus presidiorum

dt.: Gott der Feſtungen; Gott der Schutztruppe

 

*3) Druckfehler: Grwel; Korrektur: Grewel

 

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

2.Theſ.
2.Theſſ.
Die ander Epiſtel S. Pauli: An die Theſſalonicher.

Biblia Vulgata: Epistula Pauli ad Thessalonicenses II

Der zweite Brief des Paulus an die Thessalonicher

2. Thessalonicherbrief

2. Thess

2 Thess

2Thess

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Dan
12