Das Buch der Psalmen | Psalm 38

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Bücher der Dichtung | ⏵Der Psalter | Psalm 38
Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Dichtung im Alten Testament

Der Psalter:
Die Bücher der Psalmen

Psalm 38

 

Ps 38

 

 

150 Psalmen, aufgeteilt in fünf Büchern

 

Ein Gebet in der Not

3. Bußpsalm

 
Auswahlverzeichnis
Der Psalm 38 aus Luthers Biblia 1545
 

Der Pſalter.

 

XXXVIII.

 
 
(Gedechtnis)

Gott loben / vnd ſich ſchül­digen / das iſt recht an Gott vnd ſich ſelbs gedencken.

1Ein Pſalm Dauids / zum
Gedechtnis.

HERR ſtraffe mich nicht in deinem zorn / Vnd züchtige mich nicht in deinem grim.

3Denn deine Pfeile ſtecken in mir / Vnd deine Hand drücket mich.

4Es iſt nichts geſundes an meinem Leibe für deinem drewen / Vnd iſt kein Friede in meinen Gebeinen fur meiner Sünde.

5Denn meine Sünde gehen vber mein heubt / Wie eine ſchwere Laſt ſind ſie mir zu ſchweer worden.

6Meine Wunden ſtincken vnd eitern / Fur meiner Torheit.

7Ich gehe krum vnd ſeer gebücket / Den gantzen tag gehe ich trawrig.

8Denn meine Lenden verdorren gantz / Vnd iſt nichts geſundes an mei­nem Leibe.

9Es iſt mit mir gar anders / vnd bin ſeer zuſtoſſen / Ich heule fur vnruge meines Hertzen.

10HERR fur dir iſt alle mein begird / Vnd mein ſeuffzen iſt dir nicht ver­borgen.

 

(Liecht mei­ner augen)

Das iſt / Mein angeſicht iſt nicht liecht vnd frölich / Sondern ſihet ſawr / betrübt vnd finſter.

11Mein hertz bebet / meine Krafft hat mich verlaſſen / Vnd das liecht mei­ner Augen iſt nicht bey mir.

12Meine Lieben vnd Freunde ſtehen ge­gen mir / vnd ſchawen meine Pla­ge / Vnd meine Neheſten tretten ferne.

13Vnd die mir nach der Seelen ſtehen / ſtellen mir / Vnd die mir vbel wöl­len / reden wie ſie ſchaden thun wöl­len / Vnd gehen mit eitel liſten vmb.

14Ich aber mus ſein wie ein Tauber / vnd nicht hören / Vnd wie ein Stum der ſeinen mund nicht auffthut.

15Vnd mus ſein wie einer der nicht hö­ret / Vnd der keine widerrede in ſei­nem munde hat.

16Aber ich harre HERR auff dich / Du HERR mein Gott wirſt erhören.

17Denn ich dencke / das ſie ja ſich nicht vber mich frewen / Wenn mein Fus wancket / würden ſie ſich hoch rhümen wider mich.

18Denn ich bin zu leiden gemacht / Vnd mein ſchmertzen iſt jmer fur mir.

19Denn ich zeige meine miſſethat an / Vnd ſorge für mein ſünde.

20Aber meine Feinde leben vnd ſind mechtig / Die mich vnbillich haſſen ſind gros.

21Vnd die mir arges thun vmb gutes / ſetzen ſich wider mich / Darumb das ich ob dem Guten halte.

22VErlas mich nicht HERR mein Gott / Sey nicht ferne von mir.

23Eile mir beyzuſtehen / HERR meine Hülffe.

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
Hintergründig

Die Bußpsalmen

Die Bußpsalmen thematisieren das Bekenntnis von Schuld. Diese Gruppe von sieben Psalmen wurde bereits im 4. Jahrhundert zusammengestellt.

Zu ihr gehören →Psalm 6 (Flehruf in der Not), →Psalm 32 (Bekenntnis befreit von der Sünde), →Psalm 38 (Gebet in der Not), →Psalm 51 (Miserere: Gott sei mir Sünder gnädig), →Psalm 102 (Gebet im Unglück), →Psalm 130 (Aus tiefer Not) und →Psalm 143 (Demütige Bitte um Verschonung und Leitung).

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Ps
38