Das zweite Buch Samuel

Kapitel V.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Geschichtsbücher

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das 2. Buch Samuel

 

C. V.

 

2Sam 5,1-25

 

Der Text in 24 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel 5

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel V.

 

 

1 - 5

 

I. DAVID WIRD KÖNIG ÜBER JUDA UND ISRAEL

 

1

5,1-5

→David wird König über ganz Israel

2

5,6-12

→David erobert Jerusalem

3

5,13-15

→Weitere Söhne und Töchter Davids

4

5,16-25

→Davids Sieg über die Philister

 

 

 

 

 

Das Ander Bucĥ
Samuel.

 

 

 

 

[171a]

 

 

V.

 

 

David wird König über ganz Israel

vgl. 1Chr 11,1-3

1.Par. 12.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da-

uid König vber ganz Iſrael etc.

VND es kamen alle ſtemme Iſ­ra­el zu Dauid gen Hebron vnd ſprachen / Sihe / wir ſind deines gebeins vnd deines fleiſchs. 2Da zu auch vorhin da Saul vber vns König war / füreſtu Iſrael aus vnd ein. So hat der HERR dir geſagt / Du ſolt meines volcks Iſrael hüten / vnd ſolt ein Hertzog ſein vber Iſrael. 3vnd es kamen alle El­teſt­en in Iſrael / zum Könige gen Hebron / Vnd der Kö­nig Dauid machte mit jnen einen Bund zu Hebron fur dem HERRn / Vnd ſie ſalbeten Dauid zum Könige vber Iſrael. 4Dreiſſig jar war Dauid alt / da er König ward / vnd regirete vierzig jar. 5Zu Hebron regierte er ſieben jar vnd ſechs mon­den vber Juda / Aber zu Je­ru­ſa­lem regierte er drey vnd drei­ſſig jar vber gantz Iſrael vnd Juda.

 

David erobert Jerusalem

vgl. 1Chr 11,4-9

VND der König zoch hin mit ſeinen Men­nern zu Je­ru­ſa­lem / wider die Jebuſiter / die im Lande woneten. Sie aber ſprachen zu Dauid / Du wirſt nicht hie er ein komen / ſondern a Blinden vnd Lamen werden dich abtreiben (Das meineten ſie aber) das Dauid nicht würde da hin ein komen. 7Aber Dauid gewan die burg Zion / das iſt Dauids ſtad. 8Da ſprach Dauid deſſelben tags / Wer die Jebuſiter ſchlegt / vnd erlanget die Dachrinnen / die Lamen vnd Blinden / den die ſeele Dauid feind iſt / Da her ſpricht man / Las keinen Blinden vnd Lamen ins haus komen. 9Alſo wonet Dauid auff der Burg / vnd hies ſie Dauids ſtad / vnd Dauid bawete vmb her von Millo vnd in­wen­dig. 10Vnd Dauid gieng vnd nam zu vnd der HERR der Gott Ze­ba­oth war mit jm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

a

Die­ſe Blin­den vnd La­men ſind jre Götz­en ge­we­ſen wel­che ſie zu trotz wi­der Da­uid auff die mau­re ſetz­ten / als jre Pa­tron die ſie ſchütz­en ſol­ten. Wie man jtzt auch mit der hei­li­gen Bil­der thut. Q. d. Du krie­geſt mit vns nicht / ſon­dern mit vn­ſern Göt­tern / Beiſſe dich mit jnen / ſie wer­den dir wol we­ren. Nicht das ſie ſie Blin­de oder Lah­me ge­heiſ­ſen ha­ben / ſon­dern der geiſt Got­tes in de­nen / ſo her nach die Hiſt­o­ri­en be­ſchrie­ben ha­ben heiſ­ſet ſie al­ſo.

 

Dauids

Stad.

Hiram.

1.Par. 15.

VND Hiram der König zu Tyro / ſandte Bo­ten zu Dauid vnd Cedernbewme zur wand / vnd Zimmerleute / vnd Steinmetzen / das ſie Dauid ein Haus baweten. 12Vnd Dauid mercket / das jn der HERR zum Kö-

 

 

 

 

[171a | 171b]

 

 

II․ Bucĥ     C․ V.VI

Dauid

 

 

nige vber Iſrael beſtettiget hette / vnd ſein Kö­nig­reich erhöhet vmb ſeins volcks Iſrael willen.

 

 

Weitere Söhne und Töchter Davids

vgl. 1Chr 14,3-7

 

Kinder

Dauid.

VND Dauid nam noch mehr Wei­ber / vnd Kebs­wei­ber zu Je­ru­ſa­lem nach dem er von Hebron komen war / vnd wurden jm noch mehr Söne vnd Töchter geboren. 14Vnd das ſind die namen dere / die jm zu Je­ru­ſa­lem geboren ſind / Samua / Sobab / Nathan / Salomo / 15Jebehar / Eliſua / Nepheg / Japhia / 16Eliſama / Eliada Eliphalet.

 

 

Davids Sieg über die Philister

vgl. 1Chr 14,8-17

 

1.Par. 15.

Infr. 23.

VND da die Philiſter höreten / das man Da­uid zum Könige vber Iſrael ge­ſal­bet hatte / zogen ſie alle er auff Dauid zu ſuchen / Da das Dauid erfur / zoch er hin ab in eine Burg. 18Aber die Phi­li­ſter kamen vnd lieſſen ſich nider im grunde Rephaim. 19Vnd Dauid fragte den HERRN / vnd ſprach / Sol ich hin auff ziehen wider die Phi­li­ſter? vnd wiltu ſie in meine hand geben? Der HERR ſprach zu Dauid / Zeuch hin auff / Ich wil die Phi­li­ſter in deine hende geben. 20Vnd Dauid kam gen BaalPrazim / vnd ſchlug ſie da­ſelbs / vnd ſprach / Der HERR hat meine Feinde fur mir von einander geriſſen / wie die waſſer reiſſen / Daher hies man denſelben ort BaalPrazim. 21Vnd ſie lieſſen jre Götzen da­ſelbs / Dauid aber vnd ſeine Men­ner huben ſie auff.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Perez)

Heiſſt ein riſs oder fach / Daher dieſe ſtad

BaalPra-

zim

Riſſman heiſſt / das die Philiſter da geriſſen ſind.

 

DIe Phi­li­ſter aber zogen aber mal er auff / vnd lieſſen ſich nider im grunde Rephaim. 23Vnd Dauid fragt den HERRN / Der ſprach / Du ſolt nicht hin auff ziehen / Sondern kom von hinden zu jnen / das du an ſie komeſt gegen den Maulberbeumen. 24Vnd wenn du hören wirſt das rauſſchen auff den wipffeln der Maulberbeume ein her gehen / ſo zawe dich / Denn der HERR iſt denn ausgegangen fur dir her / zu ſchlahen das Heer der Phi­li­ſter. 25Dauid thet wie der HERR jm geboten hatte / vnd ſchlug die Phi­li­ſter von Geba an bis man kompt gen Gaſer.

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

2. Reg.
2.Samu.
2. Sam.
II. Buch Samuel.
Das Ander Buch Samuel.
Regum ij.

Biblia Vulgata: Samuhel, II Regum

Das zweite Buch Samuel

Das 2. Buch Samuel

2. Sam

2 Sam

2Sam

1.Par.
1. Buch der Chronica.
Paralipomenon i.

Biblia Vulgata: Verba dierum seu paralipomenon, I Paralipomenon

Das erste Buch der Chronik

Das 1. Buch der Chronik

1. Chr

1 Chr

1Chr

Infr.
Inf.
In.

Latein: [vide] infra Kapitelnummer

 

»[Siehe] [weiter] unten, Kapitelnummer«, oder
»[Siehe] unten, [im selben Buch] Kapitelnummer«.

 

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther er­klärt den Sinn und die Be­deu­tung des Al­ten Tes­ta­ments und der Ge­set­ze Mo­se. Die­se Schrif­ten sei­en für Chris­ten sehr nütz­lich zu le­sen, nicht zu­letzt des­halb, weil Je­sus, Pe­trus und Pau­lus mehr­fach da­raus zi­tie­ren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 29.10.2020  

 
Biblia
1545
2Sam
V.