Die Apostelgeschichte des Lukas | Kapitel 14

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Evangelien | ⏵Die Apostelgeschichte des Lukas | Kapitel 14
Die Evangelien

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Evangelien und die Offenbarung

Die Apostelgeschichte
des Lukas

Kapitel 14

 

Apg 14

 

Der Text in 28 Kapiteln

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

 

Gliederung Kapitel 14

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XIIII.

 

 

13,1 - 14,28

 

IV. DIE ERSTE MISSIONSREISE

BARNABAS UND PAULUS IN KLEINASIEN

 

1

14,1-7

→Barnabas und Paulus in Ikonium

2

14,8-16

→Barnabas und Paulus in Lystra

3

14,19-20a

→Paulus wird in Lystra gesteinigt, überlebt aber

4

14,20b-21a

→Barnabas und Paulus in Derbe

5

14,21b-23

→Rückreise über Lystra, Ikonium und Antiochia (Pisidien)

6

14,24-28

→Über Land nach Perge und Attalia, mit dem Schiff nach Antiochia am Orontes

 

 

 

 

Das anderteil des Euangelij S. Lucas: Von der Apoſtel Geſcĥicĥte.

 

 
[321a]

 

XIIII.

 

 

Barnabas und Paulus in Ikonium

 

ES geſchach aber zu Iconion / das ſie

zuſamen kamen / vnd predigten in der Jüdenſchulen / alſo / das ein groſſe menge der Jüden vnd der Griechen gleubig ward. 2Die vngleubigen Jüden aber erweckten vnd entrüſten die ſeelen der Heiden wider die Brüder. 3So hatten ſie nu jr weſen daſelbs eine lange zeit / vnd lereten frey im HErrn / welcher bezeugete das Wort ſeiner gnade / vnd lies Zeichen vnd Wunder geſchehen durch jre hende. 4Die menge aber der Stad ſpaltet ſich / Etliche hieltens mit den Jüden / Vnd etliche mit den Apoſteln.

 

DA ſich aber ein Sturm erhub der Heiden vnd der Jüden vnd jrer Oberſten / ſie zu ſchmehen vnd zu ſteinigen / 6wurden ſie des innen / vnd entflohen in die Stedte des landes Lycaonia / gen Lyſtran vnd Derben / vnd in die gegend vmbher / 7vnd predigeten daſelbs das Euangelium.

 

 

Barnabas und Paulus in Lyſtra

 

VND es war ein Man zu Lyſtra / der muſte ſitzen / Denn er hatte böſe füſſe / vnd war Lam von Mutterleibe / der noch nie gewandelt hatte / 9der höret Paulum reden. Vnd als er jn anſahe / vnd mercket / das er gleubete / jm möchte geholffen werden / 10ſprach er mit lauter ſtimme / Stehe auffrichtig auff deine Füſſe. Vnd er ſprang auff vnd wandelte. 11Da aber das Volck ſahe / was Paulus gethan hatte / Huben ſie jre ſtimme auff / vnd ſprachen auff Lycaoniſch / Die Götter ſind den Menſchen gleich worden / vnd zu vns ernider komen. 12Vnd nenneten Barnabam / Jupiter / vnd Paulum / Mercurius / dieweil er das wort füret. 13Der Prieſter aber Jupiters / der fur jrer Stad war / brachte Ochſen vnd Krentze fur das thor / vnd wolte opffern ſampt dem Volck.

 

Lamer ge-

ſund gemacht etc.

 

14DA das die Apoſtel Barnabas vnd Paulus höreten / zuriſſen ſie jre Kleider vnd ſprungen vnter das Volck / ſchrien 15vnd ſprachen / Ir Menner / was machet jr da? Wir ſind auch ſterbliche Menſchen / gleich wie jr / vnd predigen euch das Euangelium / Das jr euch bekeren ſolt / von dieſen falſchen / zu dem lebendigen Gott / welcher gemacht hat Himel vnd Erden / vnd das Meer / vnd alles was drinnen iſt / 16Der in vergangen zeiten hat laſſen alle Heiden wandeln

Predigt S.

Pauli vnd Bar­nabe zu Lyſta etc.

 

 
[321a | 321b]

 

 

Der Apoſtel     C. XIIII.

 

 

jre eigen wege. 17Vnd zwar hat er ſich ſelbs nicht vnbezeuget gelaſſen / hat vns viel Guts gethan / vnd vom Himel regen vnd fruchtbare zeitung gegeben / vnſer Hertzen erfüllet mit Speiſe vnd Freuden. 18Vnd da ſie das ſageten / ſtilleten ſie kaum das Volck / das ſie jnen nicht opfferten.

 

 

Paulus wird in Lyſtra geſteinigt, überlebt aber

 

ES kamen aber da hin Jüden von Antiochia vnd Iconion / vnd vberredeten das Volck / vnd ſteinigten Paulum / vnd ſchleifften jn zur Stad hinaus / meineten / er were geſtorben. 20Da jn aber die Jünger vmbringeten / ſtund er auff vnd gieng in die Stad.

 

Paulus ge-

ſteinigt.

 

 

Barnabas und Paulus in Derbe

 

Vnd auff den andern tag gieng er aus mit Barnaba gen Derben / 21vnd predigeten derſelbigen Stad das Euangelium vnd vnterweiſeten jrer viel.

 

 

Rückreiſe über Lyſtra, Ikonium und Antiochia (Piſidien)

 

Vnd zogen wider gen Lyſtran vnd Iconion vnd Antiochian / 22ſtercketen die ſeele der Jünger / vnd ermaneten ſie / Das ſie im glauben blieben / vnd / Das wir durch viel trübſal müſſen in das reich Gottes gehen.23Vnd ſie ordenten jnen hin vnd her Elteſten in den Gemeinen / beteten vnd faſteten / vnd befolhen ſie dem HErrn / an den ſie gleubig worden waren.

 

 

 

 

 

 

 

Apoſtel-

amt .

 

 

Über Land nach Perge und Attalia, mit dem Schiff nach Antiochia am Orontes

 

VND zogen durch Piſidian / vnd kamen in Pamphylian / 25vnd redten das wort zu Pergen / vnd zogen hin ab gen Attalian / 26vnd von dannen ſchifften ſie gen Antiochian / von dannen ſie verordnet waren / durch die gnade Gottes / zu dem werck / das ſie hatten ausgericht. 27Da ſie aber dar kamen / verſamleten ſie die Gemeine / vnd verkündigeten / wie viel Gott mit jnen gethan hatte / vnd wie er den Heiden hette die thür des glaubens auff gethan. 28Sie hatten aber jr weſen alda nicht eine kleine zeit / bey den Jüngern.

 

 

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Lutherbibel auf dieser Seite ist in Anlehnung an das Druckbild des Ori­gi­nals von 1545 wiedergegeben.

Den Seitenaufbau, die verwendeten Schriften, die Schreibregeln der Frakturschrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Typografie Lesehilfen be­reit­zu­stel­len, erläutert dem interessierten Leser unser Artikel »Satz und Typografie der Lutherbibel von 1545«.

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vorrede zum Neuen Testament ist in neuen Bibelausgaben nicht mehr enthalten. Lesen Sie, was Luther seinen Lesern 1545 mit auf den Weg gegeben hatte.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Apg
14