Das Buch Jesus Sirach| Kapitel 11

Sie sind hier: ⏵Home | ⏵Lutherbibel 1545 | ⏵Die Apokryphen des Alten Testaments | ⏵Das Buch Jesus Syrach | Kapitel 11
Die Apokryphen des Alten Testaments

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Apokryphen des Alten Testaments

Das Buch Jesus Sirach

Kapitel 11

 

Sir 11

 

Der Text in 50 Kapiteln
mit Vorrrede und Gebet Sirachs im Anhang (Kapitel 51)

 
Auswahl der Beiträge und Kapitel

Hinweis: Aus dem Buch Jesus Sirach sind derzeit nur zwölf von 51 Kapiteln verfügbar!

 

Gliederung Kapitel 11

 

Nr.

Textstelle

alte Zählung

Textstelle

neue Zählung

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XI.

 

 

5 - 23

 

 

II. WEISHEIT UND TORHEIT

 

1

11,10-29

11,10-28

→Vom Reichtum

 

Anm: Textfolge nach der Ausgabe von 1545, Angabe der Textstelle nach den Zählweisen bis 2016 und ab 2017.

Siehe dazu auch →Anmerkung 1 unten.

 

 

 

 

Das Bucĥ
Jeẛus Syracĥ.

 

 
[184a]

 

XI.

Zur Ka­pi­tel- und Vers­zäh­lung sie­he An­mer­kung →*1)

 

1110 [10]

 

Die heutigen Ver­se 11,1-9 [11,1-9] bil­den in die­ser Aus­ga­be den An­fang des Ka­pi­tels X. (10).

 

 

Vom Reichtum

 

MEin Kind / Stecke dich nicht in man-

cherley Hendel / Denn wo du dir mancherley fürnimpſt / wirſtu nicht viel dran gewinnen. Wenn du gleich faſt darnach ringeſt / So erlangeſtu es doch nicht / Vnd wenn du gleich hie vnd da flickeſt / So kompſtu doch nicht eraus.

 

11[11]MAncher leſſts jm ſawr werden / vnd eilet zum Reichthum / Vnd hindert ſich nur ſelber damit.

 

12[12]DAgegen thut mancher gemach / der wol Hülffe bedürffte / iſt dazu ſchwach vnd arm / [13]Den ſihet Gott an mit gnaden / vnd hilfft jm aus dem Elend / 13vnd bringt jn zu Ehren / das ſich ſein viel verwundern.

 

 
[184a | 184b]

 

 

Das Bucĥ    C. XI.

 

 

14[14]ES kompt alles von Gott / Glück vnd Vnglück / Leben vnd Tod / Armut vnd Reichthum.

 

15+; 16+

17[15]DEn fromen gibt Gott güter die da bleiben / [16]Vnd was er beſcheret / das gedeiet jmerdar.

 

 

 

Luc. 11.

18[17]MAncher karget vnd ſparet / vnd wird da durch Reich / [18]vnd dencket / Er habe etwas fur ſich bracht. 19[19]Vnd ſpricht / Nu wil ich gut Leben haben / eſſen vnd trincken von meinen Gütern / Vnd er weis nicht / das ſein Stündlin ſo nahe iſt / vnd mus alles andern laſſen vnd ſterben.

 

20[20]BLeibe in Gottes wort / vnd vbe dich drinnen / vnd beharre in deinem Beruff / 21Vnd las dich nicht jrren / wie die Gottloſen nach Gut trachten. [21]Vertrawe du Gott / vnd bleibe in deinem beruff / [22]Denn es iſt dem HERRN gar leicht / einen Armen Reich zu machen.

 

22[23]GOtt ſegnet den Fromen jre güter / vnd wenn die zeit kompt / gedeien ſie balde. 23[24] a Sprich nicht / Was hilfft michs / vnd was hab ich die weil? 24[25]Sprich nicht / Ich habe gnug / wie kan mirs feilen?

 

a

(Sprich)

Ein Ar­mer ſol nicht ver­za­gen. Ein Rei­cher / ſol ſich nicht ver­meſ­ſen.

 

25[26]WEnn dirs wolgehet / ſo gedencke / Das dirs wider vbel gehen kan / Vnd wenn dirs vbel gehet / ſo gedencke / Das dirs wider wol gehen kan / 26[27]Denn der HERR kan einem jglichen leichtlich vergelten im Tod / wie ers verdienet hat. 27[28]Ein böſe ſtunde machet / das man aller Freude vergiſſet / Vnd wenn der Menſch ſtirbet / ſo wird er innen / wie er gelebt hat. 28[29]Darumb ſoltu niemand rhümen fur ſeinem ende / Denn was einer fur ein Man geweſt ſey / das findet ſich an ſeinen Nachkomen.

 

 

 

 

*1)

Kapitelzählung

In neuen Ausgaben folgen die Kapitel einer anderen Einteilung.

 

Verszählung

Es liegen zwei verschiedene Verszählungen vor:

Die Zählung, in grüner Schrift und (wie in der Lutherbibel von 2017) in eckigen Klammern gesetzt, bezieht sich auf die Ausgaben der Lutherbibel bis 2017. Die Übersetzung der älteren Lutherbibeln seit 1534 stützt sich überwiegend auf die lateinische Übersetzung, die der Kirchenvater Hieronymus vorgenommen hatte, und die in der katholischen Kirche im 16. Jahrhundert weit verbreitet war.

Die Zählung (wie bei uns üblich) in roter Schrift gesetzt, folgt nun der Lutherbibel von 2017, die sich mit ihrer völlig neu besorgten Übersetzung nun auf den griechischen Quelltext der Septuaginta stützt und deren Zählung zugrunde legt.

Diese Zählung wird in allen künftigen Publikationen der evangelischen Kirchen maßgeblich sein.

 

Hinweis zum Gebrauch und zur Lutherbibel von 2017

Die Texte des Buchs Sirach in der Lutherbibel 2017 weichen wegen der Neuübersetzung basierend auf der Septuaginta stellenweise erheblich von der hier gezeigten Textform und von den Ausgaben bis 2017 ab.

Wir zeigen mit einem Plus-Zeichen hinter einer roten Versnummer an, dass an dieser Stelle der Text in der Lutherbibel 2017 erweitert, hier aber nicht enthalten ist . Der so bezeichnete 2017er Vers kommt in den früheren Luther-Ausgaben nicht vor.

Die Versangaben in allen älteren Ausgaben sowie in Dritttexten, z. B. in den Gottesdienstordnungen, beziehen sich derzeit noch durchweg auf die ältere Notation, wie wir sie in Klammern wiedergegeben haben.

 

Die heutigen Ver­se 11,29-34 [11,30-35] bil­den in die­ser Aus­ga­be den An­fang des Ka­pi­tels XII. (12).

 
Aus dem Verzeichnis der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Syrach.

 

 

(Eccl.)
Das Buch Jeſus Syrach.

Biblia Vulgata: Sirach seu ecclesiasticus

 

Anm.: in →1Kon 17 benutzt Luther die Abkürzung Eccl.

Das Buch Jesus Sirach

Das Buch Jesus Sirach

Ecclasiasticus

Sir

Sir

Sir

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel auf die­ser Sei­te ist in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

MARGINALTEXT (M)

→Erntedanktag

Sir 11,14-19

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luthers erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

 
 
Biblia
1545
Sir
11