Das Evangelium nach Johannes

Kapitel XIX.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Neue Testament

Die Evangelien und die Offenbarung

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Das Evangelium nach
Johannes

 

C. XIX.

 

Joh 19,1-42

 

Der Text in 21 Kapiteln

 

Gliederung Kapitel XIX.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel XIX.

 

 

11,55 - 19,42

 

VIII. DAS LETZTE OSTERFEST

 

 

 

18,1 - 19,42

 

VIII.5 DER LEIDENSWEG, DAS LEIDEN UND DER TOD JESU

 

1

19,1-5

→Die Geißelung und Verspottung Jesu

2

19,6-16

→Die Verurteilung Jesu

3

19,17-24

→Die Kreuzigung Jesu

4

19,25-27

→Die Frauen auf Golgatha

5

19,28-30

→Der Tod Jesu

6

19,31-37

→Des Ende der Kreuzigung: Der Lanzenstich

7

19,38-42

→Die Grablegung Jesu

 

 

 

 

 

Euangelium
S. Johannes.

 

 

 

 

[309a]

 

 

XIX.

 

 

Die Geißelung und Verspottung Jesu

→Mt 27,27-30    || →Mk 15,16-19

DA nam Pilatus Jhe­ſum vnd geiſ­ſel­te jn. 2Vnd die Kriegs­knech­te floch­ten ei­ne Kro­ne von dor­nen / vnd ſetz­ten ſie auff ſein Heubt / vnd leg­ten jm ein Pur­pur­kleid an / 3vnd ſpra­chen / Sey ge­grüſ­ſet lie­ber Jü­den König. Vnd ga­ben jm Ba­cken­ſtrei­che. 4Da gieng Pi­la­tus wi­der he­r­aus / vnd ſprach zu jnen / Se­het / ich fü­re jn her aus zu euch / das jr er­ken­net / das ich kei­ne ſchuld an jm fin­de. 5Al­ſo gieng Jhe­ſus he­r­aus / vnd trug ei­ne dör­nen Kro­ne vnd Pur­pur­kleid. Vnd er ſpricht zu jnen / Se­het / welch ein Menſch.

 

 

Die Verurteilung Jesu

→Mk 15,1-19 par.

 

6Da jn die Ho­hen­prie­ſter vnd die Die­ner ſa­hen / ſchri­en ſie / vnd ſpra­chen / Creu­tzi­ge / creu­tzi­ge. Pi­la­tus ſpricht zu jnen / Nempt jr jn

 

 

 

 

[309a | 309b]

 

 

Euangelium     C. XIX.

 

 

 

→ Leui. 24.

hin / vnd creu­tzi­get / Denn ich fin­de kei­ne ſchuld an jm. 7Die Jü­den ant­wor­ten jm / Wir ha­ben ein Ge­ſe­tze / vnd nach dem Ge­ſe­tze ſol er ſter­ben / Denn er hat ſich ſelbs zu Got­tes Son ge­macht.

 

 

 

 

 

 

→ Joh. 5.

8DA Pi­la­tus das wort hö­ret / furcht er ſich noch mehr. 9Vnd gieng wider hin ein in das Richt­haus / vnd ſpricht zu Jhe­ſu / Von wan­nen bi­ſtu? Aber Jhe­ſus gab jm kein ant­wort. 10Da ſprach Pi­la­tus zu jm / Re­de­ſtu nicht mit mir? Weiſ­ſtu nicht / das ich macht ha­be dich zu creu­tzi­gen / vnd macht habe dich los zu ge­ben? 11Jhe­ſus ant­wor­tet / Du het­teſt kei­ne macht vber mich / wenn ſie dir nicht we­re von oben erab ge­ge­ben. Dar­umb / der mich dir vber­ant­wor­tet hat / der hats gröſ­ſer ſün­de. 12Von dem an trach­tet Pi­la­tus / wie er jn los lieſ­ſe. Die Jü­den aber ſchri­en / vnd ſpra­chen / Leſ­ſtu die­ſen los / ſo bi­ſtu des Kei­ſers freund nicht / Denn wer ſich zum Kö­ni­ge ma­chet / der iſt wi­der den Kei­ſer.

Mat. 27.

Mar. 15.

Luc. 23.

DA Pi­la­tus das wort hö­ret / fü­ret er Jhe­ſum her­aus / vnd ſatz­te ſich auff den Richt­ſtuel / an der Ste­te / die da heiſſt Hoh­pfla­ſter / auff Ebre­iſch aber Gab­ba­tha. 14Es war aber der Rü­ſtag in Oſtern / vmb die ſech­ſte ſtun­de / Vnd er ſpricht zu den Jü­den / Se­het / das iſt ew­er Kö­nig. 15Sie ſchri­en aber / Weg / weg mit dem / Creu­tzi­ge jn. Spricht Pi­la­tus zu jnen / Sol ich ew­ern Kö­nig creu­tzi­gen? Die Ho­hen­prie­ſter ant­wor­ten / Wir ha­ben kei­nen Kö­nig / denn den Kei­ſer. 16Da vber­ant­wor­tet er jnen / das er ge­creu­tzi­get wür­de.

 

 

Die Kreuzigung Jesu

→Mt 27,32-44    || →Mk 15,21-32    || →Lk 23,26-43

IIII.

Jhe­ſus

gecreutziget

 

SIe na­men aber Jhe­ſum / vnd fü­re­ten jn hin. 17Vnd er trug ſein Creu­tze / vnd gieng hin aus zur Ste­te die da heiſ­ſet Sched­del­ſtet / wel­che heiſ­ſet auff Ebre­iſch Gol­ga­tha / 18Al­da creu­tzi­ge­ten ſie jn / Vnd mit jm Zwe­en an­der / zu bei­den ſei­ten / Jhe­ſum aber mit­ten in­ne.

 

19PI­la­tus aber ſchreib ei­ne Vber­ſchrifft / vnd ſetz­te ſie auff das Creu­tze / vnd war ge­ſchrie­ben / Jhe­ſus von Na­za­reth der Jü­den Kö­nig. 20Die­ſe Vber­ſchrifft la­ſen viel Jü­den / denn die ſte­te war na­he bey der Stad / das Jhe­ſus ge­creu­tzi­get iſt. Vnd es war ge­ſchrie­ben auff Ebre­iſch / Grie­chiſch / vnd La­ti­ni­ſche ſprach. 21Da ſpra­chen die Ho­hen­prie­ſter der Jü­den zu Pi­la­to / Schreib nicht der Jü­den Kö­nig / Son­dern das er ge­ſa­get ha­be / Ich bin der Jü­den Kö­nig. 22Pi­la­tus ant­wor­tet / Was ich ge­ſchrie­ben hab / das hab ich ge­ſchrie­ben.

 

 

 

 

 

 

 

 

→ Pſal. 22.

DIe Kriegs­knech­te aber / da ſie Jhe­ſum ge­creu­tzi­get hat­ten / na­men ſie ſei­ne Klei­der / vnd mach­ten vier Teil / ei­nem jg­li­chen Kriegs­knech­te ein teil / da zu auch den Rock. Der Rock aber war vn­ge­ne­het / von oben an ge­wir­cket / durch vnd durch. 24Da ſpra­chen ſie vn­ter­nan­der / Laſ­ſet vns den nicht zu­tei­len / ſon­dern da­r­umb loſ­ſen / wes er ſein ſol. Auff das er­fül­let wür­de die Schrifft / die da ſa­get. Sie ha­ben mei­ne Klei­der vn­ter ſich ge­tei­let / vnd ha­ben vber mei­nen Rock das Los ge­worf­fen. Solchs the­ten die Kriegs­knech­te.

 

 

Die Frauen auf Golgatha

|| →Mt 27,55-56   || →Mk 15,40-41    || →Lk 23,49

 

ES ſtund aber bey dem creu­tze Jhe­ſu ſei­ne Mut­ter / vnd ſei­ner mut­ter ſchwe­ſter / Ma­ria Cle­o­phas weib / vnd Ma­ria Mag­da­le­ne. 26Da nu Jhe­ſus ſei­ne Mut­ter ſa­he / vnd den Jün­ger da bey ſte­hen / den er lieb hat­te / ſpricht er zu ſei­ner Mut­ter / Weib / ſi­he / das iſt dein Son. 27Dar­nach ſpricht er zu dem Jün­ger / Si­he / das iſt dei­ne Mut­ter. Vnd von der ſtund an / nam ſie der Jün­ger zu ſich.

 

 

Der Tod Jesu

→Mt 27,45-50    || →Mk 15,33-37    || →Lk 23,45-47

DAR­nach als Jhe­ſus wu­ſte / das ſchon al­les voln­bracht war / das die Schrifft er­fül­let wür­de / ſpricht er / Mich dür­ſtet. 29Da ſtund ein Ge­feſ­ſe vol Eſ­ſi­ges. Sie aber fül­le­ten ei­nen ſchwam mit eſ­ſig / vnd le­ge­ten in vmb ei­nen Iſo­pen / vnd hiel­ten es jm dar zum mun­de. 30Da nu Jhe­ſus den Eſ­ſig ge­no­men hat­te / ſprach er / Es iſt voln­bracht. Vnd nei­get das Heubt vnd ver­ſchied.

 

 

Des Ende der Kreuzigung:
Der Lanzenstich

 

DIe Jü­den aber / die­weil es der Rü­ſtag war / das nicht die Leich­nam am Creu­tze blie­ben den Sab­bath vber (Denn deſ­ſel­bi­gen Sab­baths tag war gros) ba­ten ſie Pi­la­tum / das jre Ge­bei­ne ge­bro­chen vnd ſie ab­ge­no­men wür­den. 32Da ka­men die Kriegs­knech­te vnd bra­chen dem Er­ſten die Bei­ne / vnd dem An­dern / der mit jm ge­creu­tzi­get war. 33Als ſie aber zu Jhe­ſu ka­men / da ſie

 

 

 

 

[309b | 310a]

 

 

S. Jóhannis․     C. XIX.

CCCX.

 

 

 

 

 

 

 

 

→ Exod. 12.

 

→ Zach. 12.

ſa­hen / das er ſchon ge­ſtor­ben war / bra­chen ſie jm die Bei­ne nicht / 34Son­dern der Kriegs­knech­te ei­ner öf­fe­net ſei­ne Sei­te mit ei­nem ſpehr / Vnd als bald gieng Blut vnd Waſ­ſer her aus. 35Vnd der das ge­ſe­hen hat / der hat es be­zeu­get / vnd ſein Zeug­nis iſt war. Vnd der­ſel­bi­ge weis / das er die war­heit ſa­get / Auff das auch jr gleu­bet. 36Denn ſolchs iſt ge­ſche­hen / das die Schrifft er­fül­let wür­de / Ir ſolt jm kein Bein zu­bre­chen. 37Vnd aber mal ſpricht ein an­der Schrifft / Sie wer­den ſe­hen / in wel­chen ſie ge­ſto­chen ha­ben.

 

 

Die Grablegung Jesu

→Mt 27,57-61    || →Mk 15,42-47    || →Lk 23,50-55

V.

Jhe­ſus

begraben.

 

 

→ Joh. 3.

DAR­nach bat Pi­la­tum Jo­ſeph von Ari­ma­thia / der ein Jün­ger Jhe­ſu war / doch heim­lich / aus furcht fur den Jü­den / das er möch­te ab­ne­men den leich­nam Jhe­ſu. Vnd Pi­la­tus er­leu­bet es. 39Es kam aber auch Ni­co­de­mus / der vor­mals bey der nacht zu Jhe­ſu ko­men war / vnd brach­te Myrr­hen vnd Alo­en vn­ter­nan­der / bey hun­dert pfun­den. 40Da na­men ſie den leich­nam Jhe­ſu / vnd bun­den jn in lei­nen Tü­cher mit Spe­ce­rei­en / wie die Jü­den pfle­gen zu be­gra­ben. 41Es war aber an der Ste­te / da er ge­creu­tzi­get ward / ein Gar­te / vnd im gar­ten ein new Grab / in wel­ches nie­mand je ge­legt war. 42Da ſelbs hin leg­ten ſie Jhe­ſum / vmb des Rü­ſta­ges wil­len der Jü­den / die weil das Grab na­he war.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Biblia 1545

Namen und Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Joh.
Joha.
Johan.
Joan.
Euangelium S. Johannis.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Iohannem

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Johannes

Johannesevangelium

Joh

Joh

Joh

Ex.
Exo.
Exod.
Das ander Buch Moſe.
Exodus.

Biblia Vulgata:
Exodus

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das zweite Buch Mose (Exodus)

Exodus

2. Buch Mose

2. Mose

Ex

2Mos

Le.
Lev.
Leu.
Leui.
Leuit.
Das dritte Buch Moſe.
Leviticus.

Biblia Vulgata:
Leviticus

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das dritte Buch Mose (Levitikus)

Levitikus

3. Buch Mose

3. Mose

Lev

3Mos

Pſal.
Der Pſalter.

Biblia Vulgata:
Psalmi

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Psalter

Die Psalmen

Das Buch der Psalmen

Ps

Ps

Ps

Zach.
Der Prophet SacharJa.
Der Prophet Sacharja.

Biblia Vulgata:
Zaccharias

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Sacharja

Das Buch Sacharja

Sach

Sach

Sach

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Marc.
Mar.

 

Euangelium S. Marcus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Marcum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Markus

Markusevangelium

Mk

Mk

Mk

Luce.
Luc.
Euangelium S. Lucas.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Lucam

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Lukas

Lukasevangelium

Lk

Lk

Lk

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

 

Liturgiegeschichtliche Verwendung
Perikope Typ Tag
1531 - 1898  

Die Leidensgeschichte, bevorzugt:
Joh 19,16-30

Evangelium

→ Karfreitag

1899 - 1978  

Die Leidensgeschichte, bevorzugt:
Joh 19,16-30

Evangelium

→ Karfreitag

Joh 19,26.27

2. Evangelium

→ Tag der Heimsuchung Mariä
(2. Juli)

Lutherische Kirchen
1958-1978
 

Joh 19,16-20

Reihe III

→ Sonntag Lätare Passionsgottesdienste

Joh 19,16-30

Reihe I

→ Karfreitag

Joh 19,26-27a

Reihe KREUZ

→ Sonntag Reminiszere Passionsgottesdienste

Joh 19,28-30

Reihe III

→ Sonntag Judika Passionsgottesdienste

Joh 19,28b

Reihe KREUZ

→ Sonntag Okuli Passionsgottesdienste

Joh 19,30b

Reihe KREUZ

→ Sonntag Judika Passionsgottesdienste

Joh 19,38-42

Reihe V

→ Karsamstag

Joh 19,41-42

Reihe III

→ Sonntag Palmsonntag Passionsgottesdienste

1979 - 2018  

Joh 19,16-30

Evangelium + Reihe I

→ Karfreitag

Joh 19,31-42

Evangelium

→ Vesper am Karfreitag

Joh 19,(31-37)38-42

Reihe V

→ Karsamstag

seit 2019  

Joh 18,28 - 19,5

Reihe I

→ Sonntag Judika

Joh 19,16-30

Evangelium + Reihe I

→ Karfreitag

Joh 19,31-42

Evangelium

→ Vesper am Karfreitag

Joh 19,(31-37)38-42

Reihe V

→ Karsamstag

 

 

  Hörbuch-Videos

Die Kreuzigung und der Tod Jesu. (Joh 19,16-30)

Titelbild
Hörbuch-Video zur Biblia 1545

→Hörbuch-Video: Joh 19,16-30

Das Video zeigt den Text aus dem Jo­han­nes­evan­ge­li­um der Luther­bi­bel von 1545, in dem von der Kreu­zi­gung und vom Tod Jesu er­zählt wird, vor­ge­le­sen von Reiner Makohl.

Das Ende der Kreuzigung und die Grablegung Jesu. (Joh 19,31-42)

Titelbild
Hörbuch-Video zur Biblia 1545

→Hörbuch-Video: Joh 19,31-42

Das Video zeigt den Text aus dem Jo­han­nes­evan­ge­li­um der Luther­bi­bel von 1545, in dem vom Lan­zen­stich und von der Grab­le­gung Jesu er­zählt wird, vor­ge­le­sen von Reiner Makohl.

 

 

Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Neue Testament
Luthers Vorreden 1545

→Vorrede auf das Neue Testament

Luthers Vor­re­de zum Neu­en Tes­ta­ment ist in neu­en Bi­bel­aus­ga­ben nicht mehr ent­hal­ten. Le­sen Sie, was Luther sei­nen Le­sern 1545 mit auf den Weg ge­ge­ben hat­te.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 22.02.2024  

 
Biblia
1545
Joh
XIX.