Der Prophet Daniel

Kapitel IX.

Symbol Biblia 1545

Die Lutherbibel von 1545

 

Die Texte der Lutherbibel von 1545 in Frakturschrift

Das Alte Testament

Die Bücher der Propheten

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Der Prophet Daniel

 

C. IX.

 

Dan 9,1-27

 

Der Text in zwölf Kapiteln

 

Gliederung Kapitel IX.

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

Kapitel IX.

 

 

7 - 12

 

II. DANIEL SCHAUT IN DIE ZUKUNFT

 

 

 

9,1-27

 

II.3 DANIELS BUSSGEBET UND DAS GEHEIMNIS DER SIEBZIG JAHRE

 

1

9,1-4a

→Daniel sucht nach der Bedeutung der siebzig Jahre

2

9,4b-19

→Daniels Gebet

3

9,20-23

→Gabriel erscheint bei Daniel

4

9,24-27

→Gabriel erklärt das Geheimnis der siebzig Jahre

 

 🕮

Ka­pi­tel­ein­tei­lung nach der Aus­ga­be von 1545,
An­ga­be der Text­stel­le nach heu­ti­ger Zähl­wei­se.

 

Der Wochenspruch ab dem Sonntag

Septuagesimae

 

Dan 9,18b

 

Im folgenden Text ist der bezeichnete Vers hervorgehoben.

 

 

 

 

Der Prophet Daniel.

 

 

 

 

[120b | 121a]

 

 

Daniel.     C. IX

CXXI.

 

 

 

II.3

DANIELS BUSSGEBET UND DAS GEHEIMNIS DER SIEBZIG JAHRE

 

9,1-27

 

 

IX.

 

 

Daniel sucht nach der Bedeutung der siebzig Jahre

Darius

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jere. 29.

IM erſten jar Darius des ſons Aha­ſu­e­ros / aus der Meder ſtam / der vber das Kö­nig­reich der Chal­de­er Kö­nig ward / 2In dem ſel­bi­gen er­ſten jar ſei­nes Kö­nig­reichs / merckt ich Da­niel / in den Bü­chern / auff die zal der jar / dauon der HERR geredt hatte zum Propheten Jeremia / das Je­ru­ſa­lem ſolt ſiebenzig jar wüſt ligen. 3Vnd ich keret mich zu Gott dem HErrn / zu beten vnd zu flehen / mit faſten / im Sack vnd in der Aſſchen. 4Ich betet aber zu dem HER­RN meinem Gott / bekand / vnd ſprach.

 

 

Daniels Gebet

 

AH lieber HERR / du groſſer vnd ſchreck­li­cher Gott / der du Bund vnd Gnad helteſt / denen / die dich lieben / vnd deine Gebot halten. 5Wir haben ge­ſün­di­get / vnrecht ge­than / ſind Gottlos ge­we­ſen / vnd abtrünnig worden / wir ſind von deinen Geboten vnd Rechten gewichen. 6Wir gehorchten nicht deinen Knechten den Propheten / die in deinem Namen vnſern Königen / Für­ſten / Ve­tern vnd allem Volck im Lande predigten. 7Du HErr biſt gerecht / wir aber müſſen vns ſchemen / Wie es denn jtzt gehet / den von Juda / vnd den von Je­ru­ſa­lem / vnd dem gan­tzen Iſ­ra­el / beide denen / die nahe vnd ferne ſind in allen Landen / Dahin du vns verſtoſſen haſt / vmb jrer Miſſethat willen / die ſie an dir begangen haben.

Daniels

Gebet.

 

8JA HERR / Wir / vnſer Könige / vnſer Für­ſten / vnd vnſer Ve­ter / müſſen vns ſchemen / Das wir vns an dir verſündigt haben / 9Dein aber HERR vnſer Gott / iſt die barm­her­tzig­keit vnd vergebung. Denn wir ſind abtrünnig worden / 10vnd gehorchten nicht der ſtimme des HER­RN vnſers Gottes / das wir gewandelt hetten in ſeinem Ge­ſetz / welchs er vns furlegt / durch ſeine Knechte die Propheten. 11Son­dern das gantz Iſ­ra­el vbertrat dein Ge­ſetz / vnd wichen abe / das ſie deiner ſtimme nicht gehorchten.

 

Deut. 27.

DAher trifft vns auch der Fluch vnd Schwur / der geſchrieben ſtehet im geſetze Moſe des knechts Gottes / das wir an jm ge­ſün­di­get haben. 12Vnd er hat ſeine wort gehalten / die er geredt hat / wider vns / vnd vnſer Richter / die vns richten ſolten / Das er ſolch gros vnglück vber vns hat gehen laſſen / das des gleichen vnter allem Himel nicht geſchehen iſt / wie vber Je­ru­ſa­lem geſchehen iſt. 13Gleich wie es geſchrieben ſtehet im geſetze Moſe / So iſt alle dis gros vnglück vber vns gegangen. So beten wir auch nicht fur dem HER­RN vnſerm Gott / das wir vns von den ſünden bekereten / vnd deine warheit vernemen. 14Dar­umb iſt der HERR auch wacker geweſt / mit dieſem Vnglück / vnd hats vber vns gehen laſſen. Denn der HERR vnſer Gott iſt gerecht in allen ſeinen wercken / die er thut / Denn wir gehorchten ſeiner ſtimme nicht.

 

(Wahrheit)

Das wir het­ten mü­gen gleu­ben / Das dein drew­en müſte war wer­den. Denn wir gleu­ben Got­tes drew­en nicht / bis wirs er­fa­ren.

 

VND nu HERR vnſer Gott / der du dein Volck aus Egyp­ten­land gefürt haſt mit ſtar­cker Hand / vnd haſt dir einen Namen gemacht / wie er jtzt iſt / Wir haben ja ge­ſün­di­get / vnd ſind leider Gottlos ge­we­ſen. 16Ah HErr / vmb aller deiner Gerechtigkeit willen / wende abe deinen zorn vnd grim / von deiner ſtad Je­ru­ſa­lem / vnd deinem heiligen Berg. Denn vmb vnſer ſünde willen / vnd vmb vnſer Ve­ter miſſethat willen / tregt Je­ru­ſa­lem vnd dein Volck ſchmach / bey allen / die vmb her ſind.

 

17VND nu vnſer Gott / höre das gebet deines Knechtes / vnd ſein flehen / vnd ſihe gnediglich an dein Hei­lig­thum / das ver­ſtö­ret iſt / vmb des HErrn willen. 18Neige deine ohren / mein Gott / vnd höre / Thue deine Augen auff / vnd ſihe / wie wir ver­ſtö­ret ſind / vnd die Stad / die nach deinem Namen genennet iſt / Denn wir ligen fur dir mit vnſerm Gebet / nicht auff vnſer gerechtigkeit / Sondern auff deine groſſe Barm­her­tzig­keit. 19Ah HErr / höre / Ah HErr ſey gnedig / Ah HErr / merck auff vnd thu es / vnd verzeuch nicht / vmb Dein ſelbs willen / mein Gott / Denn deine Stad / vnd dein Volck iſt nach deinem Namen genennet.

 

 

 

 

[121a | 121b]

 

 

Der Prophet    C. IX.

 

 

 

Gabriel erscheint bei Daniel

 

ALS ich noch ſo redet vnd betet / vnd mein / vnd meines volcks Iſ­ra­el / ſünde bekennete / vnd lag mit meinem Gebet fur dem HER­RN meinem Gott / vmb den heiligen Berg meines Gottes / 21Eben da ich ſo redet / in meinem Gebet / flog daher der man Gabriel / den ich vorhin geſehen hatte im Geſicht / vnd rüret mich an / vmb die zeit des Abendopffers. 22Vnd er berichtet mich / vnd redet mit mir / vnd ſprach / Daniel / Itzt bin ich ausgegangen / dich zu berichten. 23Denn da du anfiengeſt zu beten / gieng dieſer Befelh aus / Vnd ich kome darumb / das ich dirs anzeige / Denn du biſt lieb vnd werd / So mercke nu darauff / das du das Ge­ſich­te verſteheſt.

 

 

 

 

 

 

Merck / das vn­ſer Ge­bet ſchon er­hö­ret iſt / wens an­fe­het.

 

 

Gabriel erklärt das Geheimnis der siebzig Jahre

 

SIebenzig Wochen ſind beſtimpt vber dein Volck / vnd vber deine heilige Stad / So wird dem Vbertretten gewehret / vnd die Sünde zugeſiegelt / vnd die Miſſethat verſünet / vnd die ewige Gerechtigkeit gebracht / vnd die Geſicht vnd Wei­ſſa­gung * zugeſiegelt / vnd der Allerheiligeſt ge­ſal­bet / werden.

 

*

(Zugeſiegelt)

Das iſt zu­ge­than auff­ge­ha­ben vnd er­fül­let / als ein ding das nu aus ſein / vnd ein en­de ha­ben ſol.

25SO wiſſe nu vnd merck / von der zeit an / ſo ausgehet der Befelh / das Je­ru­ſa­lem ſol wi­der­umb gebawet werden / Bis auff Chri­ſtum den Für­ſten / ſind ſieben Wochen / vnd zwey vnd ſech­zig wochen / So werden die Gaſſen vnd Mauren wider gebawet werden / wiewol in kömerlicher zeit. 26Vnd nach den zwey vnd ſech­zig wochen / wird Chri­ſ­tus ausgerottet werden / Vnd ** nichts mehr ſein.

VND ein Volck a des Für­ſten wird komen / vnd die Stad vnd das Hei­lig­thum verſtören / Das ein ende nemen wird / wie durch eine flut / Vnd bis zum ende des ſtreits wirds wüſt bleiben.

 

 

**

Nichts mehr ſein)

Er wird in Mo­ſes vnd welt­li­chem Re­gi­ment nichts ſein / Denn er ein new geiſt­lich Him­liſch Reich wird an­fa­hen / vnd die Jü­den wol er­fa­ren wer­den / das kein Meſ­ſias mehr ſein wird / weil ſie die­ſen Meſ­ſiam aus­ge­rot­tet ha­ben.

 

 

 

 

 

 

→Matt. 24.

27ER wird aber vielen den Bund ſtercken eine Wochen lang / Vnd mitten in der wochen / wird das Op­ffer vnd Speis­op­f­fer auffhören / Vnd bey den b Flügeln werden ſtehen Grewel der verwüſtung / vnd iſt beſchloſſen / das bis ans ende vber die verwüſtung trieffen wird.

a

(Des Für­ſten)

Das iſt / des Kei­ſers / der da­zu­mal das Re­gi­ment in der Welt ha­ben wird vnd Herr ſein / Das ſind die Rö­mer.

b

(Flügeln)

Das iſt / da die Che­ru­bim ſte­hen im Tem­pel.

 

 

 

 

 
 

 

Biblia 1545

Wörterbuch zur Lutherbibel

Wörtersuche

Gesuchtes Luther-Wort eingeben:

Die Liste aller der Schlagwörter im Wörterbuch findet sich im →Register.

Hilfe

 
Compendia Librorum

Abkürzungen biblischer Bücher

Luthers Verweise auf biblische Bücher

 Kürzel

 Bezeichnung in Luthers Biblia 1545

 Moderne Bibel

 Kürzel

Dan.
Dani.
Der Prophet Daniel.

Biblia Vulgata:
Danihel

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Daniel

Das Buch Daniel

Dan

Dan

Dan

Deut.
Das fünfte Buch Moſe.
Deuteronomius.

Biblia Vulgata:
Deuteronomium

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das fünfte Buch Moses (Deuteronomium)

Deuteronomium

5. Buch Mose

5. Mose

Dtn

5Mos

Jer.
Jere.
Der Prophet Jeremia.

Biblia Vulgata:
Hieremias

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Jeremia

Das Buch Jeremia

Jer

Jer

Jer

Hag.
Haggeus.
Der Prophet Haggai.

Biblia Vulgata:
Aggeus

→Zum Inhaltsverzeichnis

Der Prophet Haggai

Das Buch Haggai

Hag

Hag

Hag

Matth.
Matt.
Mat.
Math.
Euangelium S. Mattheus.

Biblia Vulgata:
Evangelium secundum Mattheum

→Zum Inhaltsverzeichnis

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäusevangelium

Mt

Mt

Mt

Erläuterungen siehe →Liste der Abkürzungen und Namen biblischer Bücher

 

 

 

 

Biblia 1545

   Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe

Erläuterungen zum Satz und zur Typografie des Bibeltextes

Der Text aus der Luther­bi­bel ist auf un­se­ren Sei­ten in An­leh­nung an das Druck­bild des Ori­gi­nals von 1545 wie­der­ge­ge­ben.

Den Sei­ten­auf­bau, die ver­wen­de­ten Schrif­ten, die Schreib­re­geln der Frak­tur­schrift und Luthers In­ten­tio­nen, mit der Ty­po­gra­fie Le­se­hil­fen be­reit­zu­stel­len, er­läu­tert dem in­ter­es­sier­ten Le­ser un­ser Ar­ti­kel »Satz und Ty­po­gra­fie der Luther­bi­bel von 1545«.

 

 

Der Bibeltext im evangelischen Kirchenjahr

In den Kirchenjahren ab 1978/1979 bis 2017/2018

WOCHENSPRUCH AB DEM SONNTAG

→Sonntag Septuagesimae

Dritter Sonntag vor der Passionszeit

 

→Dan 9,18b

 

Wir ligen fur dir mit vnſerm Gebet / nicht auff vnſer gerechtigkeit / Sondern auff deine groſſe Barm­her­tzig­keit.

 

SP

MARGINALTEXT

→10. Sonntag nach Trinitatis (violett)

Gedächtnis der Zerstörung Jerusalems

→Dan 9,15-18(19)

M

 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther wid­met den Pro­phe­ten­bü­chern ei­ne um­fang­rei­che Vor­re­de. Die­se Bü­cher sei­en reich an Pre­dig­ten und Bei­spie­len für christ­li­ches Le­ben, und sie weis­sa­gen die An­kunft Chris­ti.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 02.02.2021  

 
Biblia
1545
Dan
IX.