Der Prophet Jeremia
Index

◉ Home | ►Lutherbibel 1545 | ►Altes Testament | ►Die Bücher der Propheten | ►Der Prophet Jeremia | Index und Gliederung
Die Prophetenbücher

 

Biblia
 

Die gantze Heilige Schrifft Deudsch
D. Martin Luther, Wittenberg 1545

Die Bücher der Propheten

Der Prophet Jeremia

Index | Gliederung

 

 

Verzeichnis
Gliederung und Strukturierung

 

Inhaltliche Gliederung

Die Textabschnitte im Buch des Propheten Jeremia

 

Die Links hinter den Einträgen führen zu den Textstellen.

Ob zum Text in ein Kapitel Worterklärungen eingebunden sind, zeigt das Symbol »Wörter« an.

 

 

Nr.

Textstelle

Abschnitt | Link zum Text

 

→Kapitel I.

A

→TITELBILD:

 

Der Prophet Jeremia

 

 

1 - 25

 

ERSTER TEIL:
WEISSAGUNGEN ÜBER GOTTES AUSERWÄHLTES VOLK

 

1

1,1-3

→Einleitung

 

 

1,4-19

 

I. DIE BERUFUNG DES PROPHETEN

 

2

1,4-19

→Jeremias Berufung

 

 

2,1 - 6,30

 

II. Gottes Anklage gegen das Volk
Die Aufforderung zur Umkehr und die Ankündigung des Gerichts

 

3

2,1-3

→Gottes Auftrag für Jeremia, in Jerusalem zu predigen

 

→Kapitel II.

1

2,4 - 3,5

→Das untreue Gottesvolk

 

→Kapitel III.

1

3,6-13

→Gott klagt Juda an, sich wie das abtrünige Israel zu verhalten

2

3,14-22

→Gott verlangt Umkehr und bietet den Neuanfang an

2

3,23-25

→Israels Bußlied

 

→Kapitel IIII.

1

4,1-4

→Gottes Antwort auf Israels Bußlied

2

4,5-18

→Die Vision des Feindeinfalls von Norden her

2

4,19-31

→Jeremias Leiden unter der Gerichtsvision

 

→Kapitel V.

1

5,1-14

→Israels Schuld: Die Gründe für die Invasion

2

5,19

→Israels Strafe: Invasion und Vertreibung

3

5,20-24

→Die Undankbarkeit gegenüber Gott, der die Ernte behütet

4

5,25-31

→Gottlose Zustände in Israel

 

→Kapitel VI.

1

6,1-26

→Das Unheil von Norden

2

6,27-30

→Jeremia als Prüfer des Volkes

 

→Kapitel VII.

 

 

7,1 - 10,25

 

III. FALSCHE VORSTELLUNGEN VON DER SICHERHEIT DURCH DEN TEMPEL

 

1

7,1-15

→Die Tempelrede

2

7,16 - 8,3

→Gegen falschen Gottesdienst

 

→Kapitel VIII.

1

8,4-13

→Alle sind verblendet

2

8,14-23

→Der Feind naht

 

→Kapitel IX.

1

8,23

→Der Feind naht (Abschluss Kapitel 8)

2

9,1-8

→Betrug über Betrug

3

9,9-21

→Klage über Juda

4

9,22-23

→Das rechte Rühmen

5

9,24-25

→Gericht über Beschnittene und Unbeschnittene

 

→Kapitel X.

1

10,1-16

→Die leblosen Götzen aus Holz und der lebendige Gott

2

10,17-25

→Trauer über die Zerstörung des Landes

 

→Kapitel XI.

 

 

11,1 - 12,17

 

IV. DER BUNDESBRUCH DES VOLKES UND DAS GERICHT

 

1

11,1-17

→Der gebrochene Bund

2

11,1-15

→Verfolgung Jeremias in Anatot

→Jeremias erste Klage

 

→Kapitel XII.

1

12,1-6

→Das Glück der Gottlosen

2

12,7-13

→Gottes Klage über sein verwüstetes Land

3

12,14-17

→Gericht und Heil über die Nachbarvölker

 

→Kapitel XIII.

 

 

13,1-27

 

V. VIER WARNREDEN

 

1

13,1-11

→1. Der verdorbene Gürtel

2

13,12-14

→2. Die zerschlagenen Weinkrüge

3

13,15-17

→3. Die Verbannung als Folge des Ungehorsams

4

13,1-15

→4. Drohworte an den König, der das Volk nicht behütete

 

→Kapitel XIIII.

 

 

14,1 - 21,10

 

VI. JEREMIAS PROPHETENAMT UND GOTTES HANDELN IM GERICHT

 

1

14,1-27

→Die große Dürre

 

→Kapitel XV.

1

15,1-4

→Die große Dürre (2)

2

15,5-9

→Kein Mitleid mit Jerusalem

3

15,10-21

→Jeremias zweite Klage: Die Last des Prophetenamtes

 

→Kapitel XVI.

1

16,1-9

→Jeremias Einsamkeit als Vorzeichen des Gerichts

2

16,10-13

→Der Grund des Strafgerichts

3

16,14-15

→Die Heimkehr

4

16,16-18

→Es gibt kein Entkommen

5

16,19-21

→Die Völker werden Gott erkennen

 

→Kapitel XVII.

1

17,1-4

→Judas Sünde und Strafe

2

17,5-13

→Falsches und wahres Vertrauen

3

17,14-18

→Jeremias dritte Klage: Jeremias Gebet in Anfechtung

4

17,19-27

→Die Heiligung des Sabbats

 

→Kapitel XVIII.

1

18,1-17

→Das Gleichnis vom Töpfer

2

18,18-23

→Jeremias vierte Klage: Jeremias Gebet gegen seine Feinde

 

→Kapitel XIX.

1

19,1-13

→Der zerschmetterte Krug

2

19,14-15

→Jeremia weissagt am Tempel in Jerusalem

 

→Kapitel XX.

1

20,1-2

→Paschhur lässt Jeremia misshandeln

2

20,3-6

→Jeremia weissagt gegen Paschhur

3

20,7-18

→Jeremias fünfte Klage: Die Last des Prophetenamtes

 

→Kapitel XXI.

1

21,1-10

→Jeremia kündigt Zedekia die Zerstörung Jerusalems an

 

 

21,11 - 25,38

 

VII. FALSCHE HIRTEN UND PROPHETEN: DIE VISION VOM ENDE

 

2

21,1-14

→Mahnung an das Königshaus Juda

 

→Kapitel XXII.

1

22,1-9

→Erneute Mahnung an das Königshaus Juda

2

22,10-12

→Sprüche gegen Schallum (Joahas)

3

22,13-19

→Sprüche gegen Jojakim

4

22,20-24

→Jerusalems Sturz

5

22,25-30

→Sprüche gegen Jojachin (Kanja)

 

→Kapitel XIII.

1

23,1-8

→Gegen die bösen Hirten

Verheissung eines gerechten Königs

2

23,9-40

→Worte über die falschen Propheten

 

→Kapitel XXIIII.

1

24,1-10

→Die beiden Feigenkörbe

 

→Kapitel XXV.

1

25,1-11

→Die siebzigjährige Herrschaft Babels

2

25,12-14

→Die Wende im Schicksal der Völker nach siebzig Jahren

3

25,15-38

→Die Vision vom Becher des Zorns für alle Völker

 

→Kapitel XXVI.

 

 

26 - 52

 

ZWEITER TEIL:
GESCHICHTLICHE ERZÄHLUNGEN MIT PROPHETISCHEN WEISSAGUNGEN

 

 

 

26,1-24

 

VIII. DIE REGIERUNGSZEIT JOJAKIMS

 

1

26,1-17

→Jeremias Tempelrede und seine Gefangennahme

2

26,18-19

→Notiz über das Wirken des Propheten Micha

3

26,20-23

→Notiz über die Gefangennahme und Hinrichtung des Propheten Uria

4

26,24

→Jeremia kommt mit dem Leben davon

 

→Kapitel XXVII.

 

 

27,1 - 29,32

 

IX. WAHRE UND FALSCHE PROPHETIE
Das gesunde Uteilsvermögen Jeremias

 

1

27,1-22

→Das Joch Nebukadnezars

 

→Kapitel XXVIII.

1

28,1-17

→Jeremias Auseinandersetzung mit dem Propheten Hananja

 

→Kapitel XXIX.

1

29,1-4

→Jeremias Briefe an die Weggeführten in Babel

2

29,5-15

→Jeremias Worte für ein vernüftiges Ausharren in der Gefangenschaft

3

29,16-19

→Jeremias Worte gegen das in Jerusalem verbliebene Volk

4

29,20-23

→Jeremias Worte gegen Ahab und Zedekia

5

29,24-32

→Jeremias Worte gegen Schemaja

 

→Kapitel XXX.

 

 

30,1 - 34,22

 

X. HOFFNUNG MIT BLICK AUF DIE ZUKUNFT

 

1

30,1-11

→Israels Befreiung

2

30,12-17

→Die Wunden werden geheilt

3

30,18-24

→Der Wiederaufbau

 

→Kapitel XXXI.

1

31,1-14

→Die Heimkehr

2

31,15-26

→Die Klage hat ein Ende

3

31,27-30

→Die neue Saat

4

31,31-34

→Der neue Bund

5

31,35-40

→Das unverbrüchliche Heil

 

→Kapitel XXXII.

1

32,1-15

→Der Ackerkauf

2

32,16-25

→Jeremias Gebet

3

32,26-44

→Gottes erste Antwort

 

→Kapitel XXXIII.

1

33,1-13

→Gottes zweite Antwort an Jeremia

2

33,14-26

→Der ewige Bund mit David und den Leviten

 

→Kapitel XXXIIII.

1

34,1-7

→Jeremia prophezeit Gefangennahme und Tod König Zedekias

2

34,8-22

→Der Wortbruch Zedekias in der Angelegenheit der Sklavenfreilassung

 

→Kapitel XXXV.

 

 

35,1 - 36,32

 

XI. WEISSAGUNGEN UND EREIGNISSE WÄHREN DER REGIERUNG JOJAKIMS

 

1

35,1-19

→Das Beispiel des Gehorsams der Rehabiter

 

→Kapitel XXXVI.

1

36,1-3

→Gott beauftragt Jeremia,die Prophezeiungen in ein Buch niederzuschreiben

2

36,4-8

→Baruch schreibt die Prophezeiungen und Reden Jeremias auf

3

36,9-13

→Baruch liest im Tempel öffentlich aus dem Buch vor

4

36,14-26

→Die Verbrennung des Buchs im Kamin des Königs

5

36,27-31

→Jeremia prophezeit Jojakim Unglück und Tod wegen des Frevels der Buchverbrennung

6

36,32

→Jeremia lässt von Baruch ein neues Buch schreiben

 

→Kapitel XXXVII.

 

 

37,1 - 39,18

 

XII. WEISSAGUNGEN UND EREIGNISSE WÄHREN DER REGIERUNG ZEDEKIAS

 

1

37,1-10

→Jeremia warnt König Zedekia

2

37,11-16

→Jeremia wird verhaftet, geschlagen und ins Gefängnis gebracht

3

37,17-21

→König Zedekia befragt heimlich den Propheten Jeremia

 

→Kapitel XXXVIII.

1

38,1-6

→Jeremia wird von den Fürsten in eine Zisterne geworfen

A

→BILD:

 

Jeremia wird in die Grube hinabgelassen

2

38,7-13

→Zedekia lässt Jeremia aus der Zisterne befreien

3

38,14-23

→Jeremias letztes Gespräch mit König Zedekia

4

38,24-28

→König Zedekia bittet Jeremia um Stillschweigen über das Gespräch

 

→Kapitel XXXIX.

1

39,1-10

→Die Eroberung Jerusalems im 11. Jahr König Zedekias

2

39,11-14

→Jeremias Schicksal bei der Eroberung Jerusalems

3

39,15-18

→Ebed-Melechs Lohn für Rettung Jeremias aus der Zisterne

 

→Kapitel XL.

 

 

40,1 - 43,7

 

XIII. WEISSAGUNGEN UND EREIGNISSE NACH DEM FALL JUDAS

 

1

40,1-6

→Jeremia bleibt in Judäa, über das von den Chaldäern als Statthalter Gedelja eingesetzt wurde

2

40,7-12

→Judäa unter dem Statthalter Gedelja

3

40,13-16

→Gedelja wird von Johanan vor einem Attentat gewarnt

 

→Kapitel XLI.

1

41,1-3

→Gedelja wird von Ismael ermordet

2

41,4-10

→Ismael tötet Pilger und will nach Ammon fliehen

3

41,11-15

→Johanan verfolgt Ismael, der schließlich entkommen kann

4

41,16-18

→Johanan plant, mit den Menschen, die er aus den Händen Ismaels befreien konnte, nach Ägypten auszuwandern

 

→Kapitel XLII.

1

42,1-6

→Johanan fürchtet die Rache der Chaldäer und fragt Jeremia um Rat

2

42,7-22

→Jeremia warnt Johanan vor der Auswanderung nach Ägypten

 

→Kapitel XLIII.

1

43,1-7

→Johanan bezichtigt Jeremia der Lüge und zieht mit Jeremia im Tross nach Ägypten

 

 

43,8 - 44,30

 

XIV. WEISSAGUNGEN UND EREIGNISSE IN ÄGYPTEN

 

2

43,8-13

→Jeremia prophezeit Unheil für Ägypten

 

→Kapitel XLIIII.

1

44,1-14

→Jeremias letzte Predigt, gerichtet an alle Juden in Ägypten

2

44,15-19

→Die Juden lehnen Jeremias Rede ab und wollen an Gott Melechet festhalten

3

44,20-28

→Jeremia begründet das Unglück der Juden und bekräftigt Gottes Entscheidung

4

44,29-30

→Die Prophezeiung des Schicksals von Pharao Hophra (Pharao Apries)

 

→Kapitel XLV.

 

 

45,1-5

 

XV. JEREMIAS BOTSCHAFT AN BARUCH

 

1

45,1-5

→Trostwort für Baruch

 

→Kapitel XLVI.

 

 

46,1 - 51,64

 

XVI. WEISSAGUNGEN GEGEN FREMDE VÖLKER

 

1

46,1

→Einleitung zu den Reden gegen die fremden Völker

2

46,2-12

→Über Ägypten: Die Niederlage bei Karkemisch

3

46,13-26

→Die Babylonier fallen in Ägypten ein

4

46,27-28

→Trostwort an Israel

 

→Kapitel XLVII.

1

47,1-7

→Über die Philister

 

→Kapitel XLVIII.

1

48,1-47

→Über Moab

 

→Kapitel XLIX.

1

49,1-6

→Über die Ammoniter

2

49,7-22

→Über Edom

3

49,23-27

→Über Damaskus

4

49,28-33

→Über die arabischen Stämme

5

49,34-39

→Über Elam

 

→Kapitel L.

1

50,1-3

→Der Untergang Babels

2

50,4-7

→Die Israeliten kehren heim

3

50,8-16

→Der Kampf der Völker gegen Babel

4

50,17-20

→Israel wird heimgeführt

5

50,21-32

→Vergeltung für Babels Übermut

6

50,33-40

→Das Schicksal der Chaldäer und Babels ist besiegelt

7

50,41-46

→Ein Volk aus dem Norden erobert Babel

 

→Kapitel LI.

1

51,1-14

→Babel wird zerstört

2

51,15-19

→Lob auf Gott

3

51,20-26

→Babel, das verworfene Werkzeug Gottes

4

51,27-32

→Der Kampf der Völker gegen Babel

5

51,33-44

→Gott führt Israels Rechtsstreit

6

51,45-53

→Gottes Volk zieht aus Babel

7

51,54-58

→Babels endgültiger Untergang

8

51,59-64

→Die Schriftrolle im Euphrat

 

→Kapitel LII.

 

 

52,1-34

 

XVII. GESCHICHTLICHER ANHANG ZUM FALL JUDAS

 

1

52,1-30

→Bericht über die Zerstörung Jerusalems und die Wegführung nach Babel

2

52,31-34

→Bericht über die Begnadigung des Königs Jojachin

 
Ende des Propheten Jeremia.

 

Hinweise zur Stilkunst.de-Ausgabe der Lutherbibel von 1545

Erläuterungen zur Gliederung des Bibeltextes

 

Im Jahr 1545 wa­ren Ka­pi­tel­ein­tei­lun­gen be­reits be­kannt. Doch da­rü­ber hin­aus gab es nur we­ni­ge Mög­lich­kei­ten, den Text nach The­men und In­hal­ten zu struk­tu­rie­ren.

Den heu­ti­gen An­sprü­chen ge­nügt das nicht. Ne­ben Vers­num­mern be­nö­tigt der Le­ser wei­te­re Hil­fen für den Ein­stieg in die bib­li­sch­en Texte. Glie­de­run­gen nach Sinn­ab­schnit­ten und nach The­men­blöcken sind hilf­rei­che In­stru­mente.

→Lesen Sie in diesem Artikel unsere Änsätze für die hier abgebildete Gliederung der Texte.

 
 
Empfehlungen: Das könnte Sie auch interessieren
Vorrede auf das Alte Testament

→Vorrede auf das Alte Testament

Luther erklärt den Sinn und die Bedeutung des Alten Testaments und der Gesetze Mose. Diese Schriften seien für Christen sehr nützlich zu lesen, nicht zuletzt deshalb, weil Jesus, Petrus und Paulus mehrfach daraus zitieren.

Vorrede auf die Propheten

→Vorrede auf die Bücher der Propheten

Luther widmet den Prophetenbüchern eine umfangreiche Vorrede. Sie seien reich an Predigten und Beispielen für christliches Leben und sie Weissagen die Ankunft Christi.

 

Sabrina

Text | Grafik | Webdesign | Layout:

©by Reiner Makohl | Stilkunst.de
©by Sabrina | SABRINA CREATIVE DESIGN™

SK Version 12.10.2019